Die Löwen mussten heute im Achtelfinale des Toto-Pokals beim FC Memmingen antreten.

Vor Beginn des Spiels gab es eine Schweigeminute für den am Wochenende tödlich verunglückten Ibrahim Kododji. Außerdem wurde ein Text vorgelesen, den ihm Daniel Wein und weitere Löwenspieler widmeten.

Die Löwen legten gleich offensiv los und hatten bereits in der zweiten Minute die erste Chance. Zwei Minuten später lag der Ball nach einem Schuss von Efkan Bekiroglu erstmals im Memminger Tor, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. In der neunten Minute hatte Kindsvater von links die nächste Chance, scheiterte aber am Torwart.

In der 13. Minute sahen die Memminger Fans die erste gute Chance. Der Freistoß der Memminger war allerdings kein Problem für Marco Hiller im Kasten der Löwen. Die nächste Gelegenheit für Sechzig hatte Kindsvater in der 15. Minute. Insgesamt konnte Memmingen gut mithalten und ermöglichte den Löwen nur wenige Chancen.

Den nächsten gefährlichen Torschuss gab es erst in der 30. Minute, allerdings für die Gastgeber. Die nächste Chance für den TSV 1860 hatte Abruscia drei Minuten später per Freistoß. Allerdings ging der Schuss knapp am Tor vorbei. In der 39. und 40. Minute hatte Memmingen zwei Chancen zur Führung, doch Hiller im Tor hielt beide Bälle.

Die erste Chance der zweiten Halbzeit hatte Memmingen in der 50. Minute. Torwart Hiller konnte den Schuss allerdings halten. In der 53. Minute hatte Kindsvater die erste Gelegenheit für Sechzig nach der Pause, aber er stand im Abseits.

In der 66. Minute hatte Memmingen die Chance zur Führung. Von der Mittellinie bis kurz vor das Tor konnte kein Löwenspieler den Memminger Spieler stoppen. Erst Marco Hiller verhinderte den Rückstand. Er zeigte heute eine sehr starke Leistung und bewahrte die Löwen mehrfach vor dem Rückstand.

In der 80. Minute hatte Memmingen erneut eine sehr gute Gelegenheit zur Führung. Zum Glück für den TSV 1860 ging der Schuss knapp links am Tor vorbei.

Doch in der 91. kam die Erlösung für die Löwenfans. Nach einer Ecke machte Paul den glücklichen Siegtreffer für den TSV. Dadurch konnte Sechzig die Partie gewinnen und steht nun im Viertelfinale des Toto-Pokals. Das Viertelfinale wird am Donnerstag, 13. September, um 10:30 Uhr ausgelost.

1860-Aufstellung: Hiller – Weeger (ab 82. Paul), Mauersberger, Belkahia, Köppel – Seferings (ab 70. Lorenz), Böhnlein (ab 66. Grimaldi) – Lex, Abruscia, Kindsvater – Bekiroglu

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei