Im Netz: Fan unterstellt dem TSV München von 1860 Rassismus

51
2343

Die Diskussionskultur im Netz nimmt manchmal bizarre Formen an. Vieles ist grenzwertig, bleibt jedoch im Rahmen. Mit einem äußerst brisanten Kommentar machte nun ein Fan auf sich aufmerksam. Er unterstellt dem TSV München von 1860 ganz direkt Rassismus Ausländerfeindlichkeit. Mit deutlicher Anspielung auf das Dritte Reich. Veröffentlicht wurde er auf einem Blog.

In dem Kommentar wurden einige ausländische Spieler genannt, die nun gehen oder weg wollen. Es würde gegenüber dem Präsident dann bald heißen, dass der TSV ausländerfrei wäre.

Anmerkung: Screenshot nachträglich aufgrund des Urheberrechts gelöscht.

Kollektivbeleidigungen sind strafbar

Solche Aussagen haben durchaus auch strafrechtliche Relevanz. Das sollte dem Kommentator natürlich klar sein. Da der TSV München von 1860 e.V. eine überschaubare und abgegrenzte Personengruppe ist, die eine rechtlich anerkannte soziale Funktion erfüllt und in der Lage ist, einen eigenen Willen zu bilden, ist hier der Tatbestand einer Kollektivbeleidigung gegeben.

Wir können alle Löwen-Fans nur raten, sich einer derartigen Diskussions”kultur” nicht anzuschließen und sich von solchen Beleidigungen zu distanzieren.

Nachträgliche Anmerkung: Der Kommentar wurde vom Seitenbetreiber relativ zügig gelöscht.

51
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
11 Comment threads
40 Thread replies
3 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
17 Comment authors
BaumArikSteentsvmarcGiorgoTirolerLoewe Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Baum
Mitglied
Baum

Soviel zum Thema:

og_080218.PNG
Sebastian Waltl
Editor

Vielen Dank übrigens, dass ihr alle es fertig bekommt, trotz unterschiedlicher Meinungen vernünftig miteinander umzugehen. Da könnten sich andere Leute eine Scheibe anschneiden. 👏

tsvmarc
Mitglied
tsvmarc

Als Mitglied des TSV 1860 von München e.V distanziere mich in aller Deutlichkeit von den Vorwürfen, das ich unseren Präsidenten, Herrn Robert Reisinger mit dem Namen Adolf Hitler in Verbindung gebracht , bzw. verglichen habe. Sollte mein Name weiterhin in diesem Zusammenhang genannt werden, behalte ich mir rechtliche Schritte gegen die bekannten Personen vor.

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Mitglied
Dr. Klothilde Rumpelschtilz

Dein Vergleich war da, ich habe es gelesen ein User hat dann darauf aufmerksam gemacht.
Bla kann es bestätigen und hat dich die Woche auch nochmal dran erinnert.
Dein Vergleich von Robert Reisinger mit dem Führer wurde auch vom Seitenbetreiber gelöscht.

Wenn du willst kannst du klagen, dann kommt die Wahrheit ans Licht.

ArikSteen kannst meine Daten rausgeben wenn er sie verlangen sollte.

ArikSteen
Webmaster

Ich bin hier nur ein Mitglied und kann natürlich keine Daten herausgeben.

3und6zger
Mitglied
3und6zger

Nur so als kleine Hilfe von einem, der schon mehr als 50 Jahre aufm Buckel hat und Kinder erzieht. Als Mitglied von 1860 solltest Du alles tun, um unseren gewählten Präsidenten nicht zu beleidigen. Ansonsten solltest Du nach §7.5 der Vereinsatzung ausgeschlossen werden.
Merke: Schreibe in einem Internetblog nix was Du dem anderen nicht auch persönlich ins Gesicht sagen würdest.

Sebastian Waltl
Editor

Nachdem es jetzt auch hier teilweise aufkommt, versuche ich jetzt meinen Standpunkt von gestern doch noch einmal zu erklären:
Ich finde diese Aussage natürlich ebenfalls absolut unangebracht. So was geht gar nicht.
Aber ich finde es trotz allem nicht ganz in Ordnung, dass jetzt über den Betreiber hergezogen wird.
Auch dass hier ohne Beweise behauptet wird, dass es sich bei diesem Account um einen weiteren Usernamen des Betreibers handelt kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht verstehen.

Ich weiß, dass es jetzt viele negative Bewertungen hageln wird, aber solche Aussagen sind für mich auch nicht besser als das Niveau auf der besagten Seite. Das braucht es meiner Meinung nach im Löwenmagazin nun wirklich nicht.

Eurasburger
Mitglied
Eurasburger

Das Posting des Dr. W, war für den Hass und Hetze Blog eher noch harmlos.
Ich finde es sehr gut, wenn entsprechend Dokumentiert wird, denn alles hat Grenzen und die werden beim Investorenblog regelmäßig und bewusst überschritten, damit es entsprechende Reaktionen und folglich Klicks gibt.

Dr. W ist einer der bekanntesten Hetzer in diesem wenig intelligenten Umfeld, er hat ein echtes Problem, denn seit der letzten Mitgliederversammlung ist er persönlich bekannt und muss damit auch die Folgen seines widerwärtigen Handelns tragen.

bla1860
Mitglied
bla1860

“Dr. W ist einer der bekanntesten Hetzer in diesem wenig intelligenten Umfeld”

War hier bisher ja nicht aktiv und das ist mein 1. Beitrag auf dieser Seite.

Mir gefällt der Satz den ich zitiert habe nicht.
Das ist nämlich genau das womit auf db24 von den bekannten Usern gearbeitet wird.
Die “Gegenseite” wird kollektiv als “dumm” bzw “wenig intelligent” bezeichnet.
Das ist so ziemlich das was mich dort am meisten stört. Dieses “Totschlagargument” von wegen “die sind alle dumm/asozial”.

Wollen wir jetzt das gleiche machen, oder das ganze seriöser/besser/argumentativer angehen?
Ich bin für zweiteres.

Zumal es auch nicht stimmt, dass der User Dr. W “dumm” ist.
Und das finde ich das eigentlich erschreckende daran.

Und da ist Dr. W. nicht der einzige. Auch ein “Löwenstark”, ein “frechdax” oder ein “Sultanvon Giesing” sind keine dummen Menschen. Die sind einfach komplett in ihrem Film drin.

Wie auch immer.. ich finde es nicht gut wenn wir hier jetzt mit dem gleichen Mist von wegen “die sind alle blöd” anfangen.

Sebastian Waltl
Editor

Da stimme ich dir absolut zu. Solche Verallgemeinerungen brauchen wir hier wirklich nicht.

Ich würde mich freuen, wenn man dich trotzdem in Zukunft öfter hier trifft. Wir können hier auf jeden Fall noch mehr Leser und Kommentatoren brauchen. 😉

Banana Joe
Mitglied
Banana Joe

Hey hey, willkommen hier! Eine weitere Bereicherung dieser Seite!

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Servus Bla, welch eine Freude. 😉

inhaltlich geb ich Dir absolut Recht. Wir sollten nicht selbst die Mittel anwenden, die wir, wenn sie von Usern, die eine andere Meinung vertreten, selbst verurteilen. Wenn wir faire Diskussionskultur fordern, müssen wir sie auch selbst vorleben.

Über den Kommentar brauchen wir nicht reden, der geht goar ned. Dennoch denke ich auch, dass die User mit unterschiedlichen Auffassungen sicherlich nicht blöd sind, sie haben halt zu den Themen eine andere Haltung. An sich absolut ok, damit müssen wir auch klar kommen. Nur wenn es zu Pauschalisierungen, Unterstellungen, Beleidigungen, etc. kommt, ist halt trotzdem eine Grenze erreicht… Und natürlich ist jeder Seitenbetreiber schlussendlich für seine Plattform verantwortlich. Da der Kommentar allerdings recht zeitnah gelöscht wurde, will ich ihm hier definitiv auch keinen Vorwurf machen.

Giorgo
Mitglied
Giorgo

Das Problem ist, dass der Betreiber dort die Attacken duldet.
Er löscht dann manche übelste Schläge unter die Gürtellinie nach ein paar Stunden.
Die Austeiler dürfen aber ungehindert weiter ihre Attacken betreiben.

Eurasburger
Mitglied
Eurasburger

Wenn Du mit dem Satz ein Problem hast, dann formuliere doch eine Alternative, bin gespannt?

Zweifelsfrei liegt das Niveau der Diskussion auf db24 (wenn man das überhaupt so nennen mag) so niedrig, dass selbst erfahrene Limbotänzer das kaum unterbieten können.

Richtig ist, es gibt auch dort Menschen die sich durchaus artikulieren können. Dominiert wird das ganze „Geschwurbel“ dort von sehr vereinfachter Ausdrucksweise, kombiniert mit in vielen Fällen blanker Ahnungslosigkeit in Bezug auf die Strukturen des Vereins, dem Zusammenspiel mit der KGaA und der Verantwortlichkeit der Gremien. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ich bleibe dabei;der Blog db24 ist ein bezahltes Propagandaorgan der Ham Ltd., der ein Klientel anspricht, das wenig Wert auf Inhalt und Anspruch legt und Spaltung und Hetze aus Eigeninteresse heraus befeuert.

Es kann gut sein, dass ich im Zusammenhang mit dem Arena/Scheich/ARGE-Führung Klientel ungerecht bin, dass ist mir aber nachhaltig egal, weil dieses Umfeld jede Entscheidung der vergangen Jahrzehte, die den Verein/KGaA geschädigt haben mit unterstützt haben. Statt sich selbstkritisch zu hinterfragen schiebt der tobende Mob die Verantwortung für all diese Dilemmas den Leuten zu, die aktuell versuchen den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen.

Dafür müssen sich diese sowohl von der Propagandabteilung, als auch vom Hass-Mob beschimpfen und beleidigen lassen und dafür habe ich 0,0 Verständnis.

Sebastian Waltl
Editor

Ganz ehrlich: Dein Kommentar hat ganz genau das Niveau, das du an anderen Seiten kritisierst.

Eurasburger
Mitglied
Eurasburger

Na dann…. zeig mal auf wo ich jemanden als Nazi, Rassist, Scheichidioten, o.ä. beschimpft habe?

Sebastian Waltl
Editor

Das hab ich nicht unbedingt behauptet. Das weiß ich auch, dass du so was nicht machst. 😉

Deine Anschuldigungen gegen die Leser dieser Seite und vor allem die Verallgemeinerungen sind genau das, was immer kritisiert wird an diesem Blog.
Auch die Vorwürfe an den Betreiber verstehe ich zwar ein Stück weit, aber meiner Meinung nach braucht es das nicht.

Falls du dich von mir angegriffen gefühlt hast tut es mir leid, das war nicht meine Absicht. Ich wollte es nur verhindern, dass hier nur über die Seite geschimpft wird.
War vielleicht deshalb zu deutlich bzw. nicht ganz richtig formuliert. Für mich ist es einfach nicht ganz in Ordnung, dass es bei der Diskussion hier zu sehr um die Seite an sich und nicht mehr um den einzelnen Kommentar geht.

Außerdem sehe ich dabei noch eine weitere Gefahr: Wenn wir nicht aufpassen wird das Löwenmagazin, in dem ich immerhin Mitglied bin, zu sehr als Gegenpol des anderen Blogs gesehen wird.
Ganz ehrlich: Wir sollten hier trotz allem nicht die Aufsicht für andere Seiten sein. Sondern wir sollten das Löwenmagazin sein, das unabhängig von anderen Seiten ist. Wir sollten uns nicht zu sehr in der Kritik an anderen Seiten wichtig machen.
Es kann zwar positiv sein, ein deutlicher Gegenpol zu anderen Seiten zu sein, allerdings kann es auch nach hinten losgehen.

ArikSteen
Webmaster

Der Zug ist abgefahren. Das Löwenmagazin wird als Gegenpol wahrgenommen. Ob das jetzt gut ist oder nicht, das ist ein anderer Punkt.

Sebastian Waltl
Editor

Ja, da hast du schon recht. Das das so ist weiß ich schon. Ich meinte auch mehr, dass es mir nicht unbedingt gefällt, wenn man diese Rolle immer wieder betont.
Aber wahrscheinlich sind viele Leute hier anderer Meinung, sonst würde das Thema hier nicht so oft aufkommen.
Aber macht ja auch nichts, ich will mich in Zukunft deshalb nicht mehr als Aufseher aufspielen. Da hab ich in letzter Zeit wohl zu oft versucht, anderen Leuten bei ihrer Meinung rein zu reden.
Das ist natürlich völlig falsch und ist ja eigentlich auch nicht meine Art. Deswegen werde ich mich da in Zukunft vielleicht besser raushalten, wenn das Thema wieder aufkommt. Wahrscheinlich bin ich da einfach zu sehr vorgeschädigt.
Vielleicht sollte aber auch einfach bloß daran denken, dass ich mich gar nicht immer zu allem äußern muss.

Sebastian Waltl
Editor

Man könnte auch einen abgefahrenen Zug noch aufhalten, wenn man das wirklich will. 😉 Oder anders gesagt: Man muss noch nicht aufgeben, bloß weil der Zug abgefahren ist. Natürlich nur, wenn man den Zug überhaupt aufhalten will.

ArikSteen
Webmaster

Sebastian, du spielst jetzt hier ein wenig zu sehr den Moralapostel. Mir persönlich gefallen die Äußerungen im Hinblick auf die Intelligenz jetzt auch nicht wirklich. Aber es ist seine persönliche Meinung.

Es stört mich allerdings der Satz “…ist ein bezahltes Propagandaorgan der Ham Ltd”. Solange so etwas nicht bewiesen ist, ist es eine Mutmaßung und dient nicht einer sinnvollen Diskussion.

Sebastian Waltl
Editor

Ja gut, ich fürchte da hast du recht. Da muss ich mich wohl ein bisschen bremsen. Du hast natürlich absolut Recht, dass es seine Meinung ist. Und ich will ihm ja seine Meinung auch nicht ausreden.

……………

Deshalb hier nochmal: Sorry Eurasburger , dass du jetzt meine Emotionen etwas abbekommen hast. Im Nachhinein war es wohl zu deutlich formuliert. Normalerweise spiele ich nicht so sehr dan Moralapostel.
Ich wollte dir auch deine Meinung nicht ausreden. Ich finde zwar die Formulierung nicht glücklich, aber deshalb hätte ich noch lange nicht so reagieren müssen.

……………..

Das Problem bei mir ist, dass ich grundsätzlich öfter mal zu emotional reagiere, und wenn es um 1860 geht, dann wird das irgendwie noch stärker als sonst schon. Aber ich verspreche, dass ich versuchen werde, mich in diesem Punkt zu bessern. Da muss ich mich echt mal etwas bremsen.
Das soll jetzt auch keine Ausrede sein, ich weiß schon, dass mein Kommentar weiter oben (und noch mancher andere Kommentar zu diesem Thema) nicht ganz angebracht war.
Ich hoffe, es ist mir wegen solchen Reaktionen, die bei mir manchmal vorkommen, niemand zu sehr böse ist. Ich kann nur sagen, dass ich alles versuche, dass ich mich bessere.
Ihr müsst daweil aber wohl noch etwas Geduld haben, bis so etwas nicht mehr vorkommt.

…………….

Nochmal für alle: Entschuldigung, wenn ich ab und zu den Moralapostel spiele. Das ist absolut nicht böse gemeint. Ich bin ja selber auch nicht fehlerfrei, deshalb werde ich mich bei dem Punkt in Zukunft zurücknehmen.

Eurasburger
Mitglied
Eurasburger

Alles gut!
Wer austeilt, muss auch einstecken…

Sebastian Waltl
Editor

Ich weiß ja jetzt nicht, wie lange du hier schon unterwegs bist, aber weißt du, ich drücke mich halt nicht immer sehr diplomatisch aus. Und vor allem sage ich öfter mal, was ich denke, ohne mir über die Konsequenzen meiner Aussagen Gedanken zu machen. Da kommen oft anscheinend ganz brauchbare Beiträge raus, aber manchmal schieße ich erstmal über das Ziel hinaus. Manchmal (wie jetzt zum Beispiel) denke ich mir ein paar Stunden später “was hast du da nur geschrieben?”, oft erst nach einer Antwort auf meine Wortmeldung. Manchmal wäre es für mich gut, wenn man hier auch nach ein paar Stunden noch einen Kommentar ändern könnte. 😅

Eurasburger
Mitglied
Eurasburger

Fühle mich nicht angegriffen von Sebastian. Er vertritt seine Meinung mit Inbrunst, so wie ich das auch mache.

Zum Thema: bezahlter Kontent auf dem anderen Blog; Griss widerspricht auch nach Aufforderung nicht.
Das Ismaik eine große Menge seiner Print Zeitungen gekauft hat, ist kein Geheimnis, damit hat er sogar geworben….

Sebastian Waltl
Editor

Dann ist ja alles gut. 😉 Vielleicht muss ich meine Meinung einfach manchmal mit etwas weniger Macht verteidigen.

Sebastian Waltl
Editor

Zu dem Inhalt meiner Aussage stehe ich übrigens absolut. Allerdings gebe ich schon zu, dass die Formulierung unglaublich war und ich es zu oft gesagt habe. Da stimme ich dir absolut zu. Aber grundsätzlich würde ich diese Aussage, wenn auch diplomatischer formuliert, wieder tätigen. Meine Meinung muss schließlich nicht jedem anderen gefallen. 😉

Ich denke mal, dass ich ganz grundsätzlich das gleiche klar machen wollte, was dir ebenfalls an dieser Aussage nicht gefällt. Dass meine Art und Weise, wie ich es gesagt hab nicht optimal war ist mir mittlerweile auch bewusst. Ich versuche, mich in Zukunft etwas diplomatischer zu formulieren.

Mit anderen Worten: Meine Meinung bleibt garantiert. Über die Formulierung dieser Meinung und darüber, wie oft ich sie betont habe lässt sich sicherlich streiten. Deshalb danke für den Hinweis, du hast damit schon Recht. 😉

Und hiermit ist das Thema auch für mich dann beendet, ich hab es schon viel zu viel dazu geschrieben. 🙄

ArikSteen
Webmaster

Intelligenz ist auch schwer einzuordnen. Mir ist so mancher bauernschlaue lieber als eine große Intelligenz-Bestie. Zumal “dumme” Kommentare auch von intelligenten Menschen kommen können. Man sollte keine Seite unterschätzen. Das ist schon mal ein wesentlicher Schritt.

Heiko
Mitglied
Heiko

Zügig gelöscht? Eine ähnliche Aussage vom “Doktorchen” stand seit gestern um ca.13h im Hetzblog. Nur der feine Herr Blogbetreiber übersieht gerne Mal Kommentare wenn es gegen Personen aus dem e.V. geht.
Dieser OG ist, wenn er direkt angesprochen wird ein Häufchen Elend mit einem Rückgrat wie ein Regenwurm, der den Mund nicht aufgekommen! Nur in seinem Blog scharrt er seinesgleichen um sich!
Man kann nur jedem raten nicht auf seine “Alternativen Fakten” reinzufallen…!

3und6zger
Mitglied
3und6zger

Daniel Bierofka hat gesagt, daß er jedem im Kader im Winter seine Perspektiven aufzeigen wird. Wenn dann Spieler gehen, dann sehen sie woanders größere Chancen, mehr und höherklassig zu spielen. Ein Spieler aus dem Ausland hat oft in seinem Heimatland noch ein Netzwerk und schafft es dann, dort eins, zwei Klassen höher zu spielen und vielleicht noch aufgrund geringerer Lebenshaltungskosten mehr zu verdienen. Das ist alles nachvollziehbar.

Jeder, der ab und zu die Beiträge vom Dr. W liest, weiss, daß dieser hauptsächlich provoziert, hetzt und jeden der ihm widerspricht, in alle verfügbaren Abwertungsschubladen steckt. Zusammen mit Inquisitor, Nominator und anderen sind sie OGs “alter Ego”, die aussagen was OG sich nicht traut, zu schreiben und werden daher auch nicht gesperrt. Sie sind alle Anhänger des “Starken Mannes”, der “wer zahlt, darf alles”-Theorie und halten nichts von den demokratischen Satzungstatuten. Kurz, reaktionäre und totalitäre Zeitgenossen, bei denen Beschuldigungen gegen über den Vereinvertretern als reine Hetze, Provokation bzw. Propaganda betrachtet werden können. Diese User haben dort (womöglich vom Blogbetreiber) die Rolle, die Diskussion mit entsprechenden Posts am Kochen zu halten.
Und ja, AfD ist ein guter Vergleich. Bekommen bei der Wahl 12% und behaupten, sie würden die Mehrheit vertreten.

Buergermeister
Mitglied
Buergermeister

Nein die AFD ist kein guter Vergleich zu einem Internetblog der über Fußball berichtet. Die AFD ist fast nie ein guter Vergleich ausser vielleicht zur NPD. Dein Beitrag empfinde ich auch als übertrieben, mit einer gesunden Opposition sollte man immer gut leben können (damit meine ich nicht die AFD)

Banana Joe
Mitglied
Banana Joe

Oh leck, mein Freund der Doktor 😂

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Mitglied
Dr. Klothilde Rumpelschtilz

Der User ######### hat vor ein paar Wochen ganz offen Reisinger mit Hitler verglichen (Bla kann es bezeugen).
Der Typ wurde bis heute nicht gesperrt und kommentiert munter weiter.

Sowas findet dort täglich statt und wird von Oliver Griss auch geduldet.
Erinnert mich immer an die AfD oder FPÖ.

Buergermeister
Mitglied
Buergermeister

weil?

TirolerLoewe
Mitglied
TirolerLoewe

Bei uns hat fast jeder die FPÖ gewählt und keiner ist ein nationalsozialist! Wir sind sogar sehr offene Menschen und sehr gastfreundlich! Diese Meinung vor allem in Deutschland haben wir der bild etc zu verdanken!

Sebastian Waltl
Editor

Das man über solche Äußerungen schreibt finde ich durchaus richtig, weil sowas gar nicht geht. Darüber, dass dieser Kommentar jetzt alls Screenshot verbreitet wird, bin ich allerdings ehrlich gesagt nicht glücklich.
Zum einen sollte man solchen Äußerungen meiner Meinung nach nicht mehr Plattform geben als unbedingt nötig, zum anderen geht es ganz schnell, dass so ein Bild an der falschen Stelle landet.
Deshalb finde ich diesen Kommentar grundsätzlich angebracht, allerdings finde ich die Verbreitung des Wortlautes nicht wirklich gut.
Was auch mit daran liegt, dass man an diesem Kommentar schnell erkennt, wo er her kommt. So startet ziemlich schnell eine Schimpftirade über den Seitenbetreiber. Dazu kann ich nur sagen, dass der Betreiber da nichts dafür kann, er muss sie allerdings löschen.
Aber Vorwürfe, dass das typisch wäre für die Leser dieser Seite, gehen für mich wirklich nicht. Diese Vorwürfe gehen für mich auch schon in Richtung einer Beleidigung.

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Mitglied
Dr. Klothilde Rumpelschtilz

“Das der Betreiber nix dafür kann”?

Jetzt muss ich aber mal kurz laut lachen.😆

Nicht nur dieser User wurde des öfteren strafrelevant ausfällig und hätte, laut selbstauferlegter Nettiquette, längst dauerhaft gespeert werden müssen.

Ich kann das gerne mal ne Woche intensiv verfolgen und Screenshots machen. Meistens dauert es trotz Meldung sehr lange bis der Kommentar gelöscht wird, wenn überhaupt.

Längst überflüssig das man darauf öffentlich aufmerksam macht.

HHeinz
Mitglied
HHeinz

Wenn dann unterstellt der Beitrag meiner Meinung nach Ausländerfeindlichkeit und keinen Rassismus. Der Kommentar ist zwar nur dumm, eine Kollektivbeleidigung kann ich leider nicht erkennen.