“Das Paket ist komplett”, so beginnt die Pressemeldung von Saki Stimoniaris. Das heißt im Umkehrschluss sicherlich auch, dass nichts hinzu kommen wird. Das ist das Angebot. Verhandelbar wird es im Kern wohl sicherlich nicht. Die gesamte Pressemitteilung im kompletten Wortlaut, wie er an die Presse ging.

Die Pressemitteilung im kompletten Wortlaut

Ismaik und 1860 München – das Paket ist komplett

Investor bietet ein Bündel an Maßnahmen an, die den TSV 1860 sportlich und wirtschaftlich erfolgreich machen können.

MÜNCHEN, 3. JUNI 2018 – Hasan Ismaik bietet dem TSV 1860 zusätzlich zu den bereits bekannten Zusagen ein weiteres Paket an Maßnahmen an – mit dem Ziel, dass die Löwen in Zukunft sowohl sportlich als auch wirtschaftlich erfolgreich agieren können.

Demnach will Hasan Ismaik

1. das bestehende Darlehen eines Dritten in Höhe von zwei Millionen Euro (dieses Darlehen hat eine Festverzinsung von fünf Prozent) mit sofortiger Wirkung ablösen. Dafür bietet Ismaik ein unverzinsliches Darlehen an. „Das Darlehen ist von Hasan Ismaik freigegeben“, sagt Ismaiks Sprecher Saki Stimoniaris. „Damit können alle Trainer-Verträge sofort verlängert werden. Außerdem sind damit die notwendigen Investitionen in den Spielerkader und für den weiteren Betrieb der U21-Mannschaft gesichert.“ Das zinslose Darlehen steht lediglich unter dem Vorbehalt einer steuerrechtlichen Prüfung – gegebenenfalls muss das Darlehen mit einem Prozent verzinst werden. In diesem Fall will Ismaik die Darlehen und Zinsen in Genussscheine umwandeln.

Sollte darüber hinaus mehr Geld nötig sein, würde Hasan Ismaik

2. nach Absprache mit der sportlichen Leitung und der Geschäftsführung dafür aufkommen. Derzeit geht der Investor aber davon aus, dass durch Weiterverkäufe von Ex-Spielern durch andere Vereine, an denen der TSV 1860 noch Transferrechte besitzt, zusätzliche Mittel generiert werden können. „Sollten diese Erlöse nicht eintreten, wird Hasan Ismaik umgehend weitere Mittel für die Finanzierung des sportlichen Bereiches zur Verfügung stellen“, sagt Stimoniaris.

Bereits in der jüngsten Aufsichtsratssitzung waren überdies die vom e.V. gewünschten Maßnahmen zur Sicherstellung der Gemeinnützigkeit bestätigt worden. „Damit ist ein elementarer Schritt für den e.V. geklärt. Es macht mich sehr glücklich, dass wir für dieses seit längerem belastende Thema endlich eine Lösung auf den Weg gebracht haben“, sagt Stimoniaris. Außerdem hat Ismaik mehrere Darlehen in Höhe eines zweistelligen Millionen-Betrags gestundet, damit die Lizenz für den Spielbetrieb in der Dritten Liga gesichert werden konnte.  Dies war neben dem sportlichen Aufstieg der Grundstein für die Qualifikation zur Dritten Liga und damit auch für eine Existenz des TSV 1860 im deutschen Profifußball.

Saki Stimoniaris zum gesamten Paket: „Alle diese Maßnahmen sind ein freundliches Entgegenkommen von Hasan Ismaik und gehen nicht zu Lasten des TSV 1860. Unsere Budgeterhöhung ist ausgerichtet auf die Anforderungen und Wünsche von Daniel Bierofka und  Günther Gorenzel. Die Maßnahmen dienen ausschließlich als Unterstützung für den TSV 1860. Einzige Voraussetzung für diese finanzielle Unterstützung ist, dass diese Mittel für den sportlichen Bereich nachweislich zielorientiert und nachhaltig eingesetzt werden.“

Stimoniaris hofft nun auf eine schnelle Einigung zum Wohle der Löwen: „Natürlich wissen wir, dass für all unser Entgegenkommen eine Zustimmung des e.V. als Mitgesellschafter Grundvoraussetzung ist. Unser Vorschlag wird kurzfristig in einer Aufsichtsratssitzung, zu der wir schnell einladen werden, erörtert. Ich wünsche mir, dass diesem Angebot zugestimmt wird, damit wir alle gemeinsam die sportlichen Ziele von 1860 umsetzen können. Wir müssen jetzt den Schwung des grandiosen Aufstiegs in die Dritte Liga mitnehmen.”

Die Leistung der Mannschaft und des Trainerteams sei nicht hoch genug zu bewerten. „Ich will aber auch Danke sagen bei allen Angestellten der KGaA, allen ehrenamtlichen Helfern im e.V. und den fantastischen Fans, ohne die die großartige Entwicklung unseres Vereins niemals möglich gewesen wäre”, sagt Stimoniaris.

 

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
36 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

kai-mitterer

Hoffe das unser gewählter Vorstand nein sagt , zu diesem Niederträchtigen Angebot von unserem ach so geliebten Märchenonkel .
Aber hör scho unsere Grissmaik Fraktion schreien wie blöd sind die wieder , nehmen nicht die Hand von ihm und das mit gutem Grund .
Weil in der anderen Hand es Messer ist , wo er uns am Hals geht !!!!

alexander-schlegel

Es ist natürlich, wie üblich bei diesem Investor, kein Paket, sondern eine Mogelpackung.
Warum bietet er nicht einfach sein übliches Darlehen an und macht diesen Umweg? Wir ahnen es natürlich alle: es geht wieder mal um Macht und Einfluss bei ihm und sonst gar nichts. Es hat ja seinen Grund, dass das Präsidium um Herrn Reisinger dieses Geld bislang nicht ausgegeben haben: entweder braucht man es als Liquidationsnachweis für die Drittliga-Lizenz oder man benötigt Liquidität für den Ernstfall, falls wieder mal die Drohkulisse von nicht prolongierten Wechseln im Raum steht. Darum ist es ja auch kein Zufall, dass Herr Ismaik es auf diese “Spargroschen” des Vereins abgesehen hat. Die 5 Prozent Verzinsung sind doch ihm, mit Verlaub, sch…egal. Es ist also wieder mal das gleiche Spielchen im Gange wie die Jahre zuvor. Dieser Investor lernt einfach nicht dazu und er wird es wohl auch nicht mehr verstehen. Denn man muss kein Prophet sein, dass der andere Gesellschafter wohl nicht auf das Angebot eingehen werden. Und das aus gutem Grund.

Was übrig bleibt, ist wieder einmal zerschlagenes Porzellan, Fronten die sich weiter verhärten und ein Trainer, der wohl nächste Saison überflüssigerweise gegen den Abstieg spielen muss. Und auch Herr Ismaik hat damit nichts gewonnen. Die beträchtliche Wertsteigerung seines Investments, das er Biero, der Mannschaft und einer vernünftigen Vereinsführung zu verdanken hat, wird ab jetzt erneut stagnieren und längerfristig wieder an Wert verlieren.

Er hätte sich dieser Euphorie und dem guten Klima (auch in der Geschäftswelt) anschließen können und viel Reputation für sich und seinem Investment gewinnen können. Aber so funktioniert das wieder einmal nicht. Und am Ende des Tages heißt es wieder einmal: Chance vertan.

chemieloewe

Stimme Dir im Wesentlichen zu. Aber Darlehen anbieten? Keine Darlehen von HI mehr, nie mehr!!! Wir müssen es schaffen, diesen rücksichtslosen, unseriösen, erpresserischen u. diktatorischen Spekulanten, Geldhai u. Bremsklotz, der uns schon dermaßen belogen, betrogen, u. hängen gelassen hat, daß sich die Balken biegen u. sehr, sehr viel versprochen, aber davon das Meiste nicht gehalten hat, loszuwerden! Der hat uns mehr als genug verarscht!!! Der traut sich ja nicht mal zum Relegationsspiel ins Grünwalder o. voriges Jahr in die AA gegen Regensburg o. sonst irgendwann mal im letzten Jahr, dieser Möchtegernlöwe! Da sieht man, wie wichtig ihm 1860 ist, außer seinem Geld….!!! 60er Löwe war er nie u. wird er nie!!! Das sich die Grissmaiks überhaupt noch in’s Grünwalder trauen? Die würde ich gar nicht reinlassen, da für deren Sicherheit nicht gesorgt werden kann….also, wenn ich Griss dort treffe, ich glaube, ich würde mich vergessen, soll bitte keine Drohung sein, natürlich nicht mit körperlicher Gewalt, sondern mit verbaler Meinungsäußerung! Wo ist denn HI’s “Wiedergutmachung” für seine Fehler der Vergangenheit, indem er ein ordentliches Sponsorengeld anbietet, was ich natürlich, wie die meisten Löwen, als scheinheilige, gefährliche Einschleimerei werten würde o. sein Engagement für. den Ausbau u. die Modernisierung des Grünwalder mit entsprechenden Mitteln??? Nichts, Nullkommanichts kommt da! HI ist einfach eine erbärmliche Luftpumpe u. ein Schaumschläger, der wie ein Phantom selten bis gar nicht auftaucht u. schnell wieder verschwindet. Wir müssen es kurz-bis mittelfristig schaffen, diesen Schauspieler loszuwerden o. wenigstens ihn erst mal kaltzusteallen. Raus mit HI, vorwärts TSV MÜNCHEN VON 1860 E.V.!!! Respekt, Dank u. Anerkennung an unserer Vereinsführung mit Robert Reisinger an der Spitze u. an unsere Sponsoren u. Partner, außer HI, mit Die Bayerische an der Spitze, die im schweren Zeiten zu uns gehalten haben u. weiterhin zu uns halten!!! Mit denen ist eine erfolgreiche Zukunft möglich! Unsere Sportler um Biero, das ganze Sportteam natürlich eingeschlossen!!!

alexander-schlegel

Servus Chemieloewe,
anbieten heißt ja nicht, dass wir das annehmen sollten. Ganz im Gegenteil, stimme Dir vollends zu, dass wir ohne seine Darlehen auskommen sollten.
Bislang hat er halt immer nur Darlehen angeboten, das ist seine übliche Art zu “helfen”. Oder aber gleich das Geld unter Federführung dubioser Londoner Spielerberater selber sinnlos verbraten – und die Einkaufstour dann als Darlehen wieder großzügig “stunden”. Man kann gar nicht so viel essen, wie man kotzen möchte.

Löwengrüße,
Alexander

chemieloewe

Danke, Alexander, genau so! Ich sehe, wir verstehen uns u. stimmen mit unserer Meinung überein, super! Hoffe, ich kann nächste Saison mal o. mehrmals von Leipzig nach München ins Grünwalder zum Spiel kommen, d.h., Karten für Spiele bekommen!? Auswärtsspiel in meiner Nähe, in Jena, Zwickau o. Halle gibt’s ja auch….vielleicht könnt Ihr mir helfen, ist ja noch ein Stück hin. Das geplante Benefizrückspiel bei meiner BSG Chemie Leipzig im Sommer steht ja auch noch an, hoffentlich kommen viele Löwen mit! Seid jedenfalls alle ganz herzlich eingeladen!!! 1860 München u. Chemie Leipzig voran!!!

don-zapata

Hatte bisher zwei Dauerkarten. Kriege die sicher auch wieder. Da kann ich dich bestimmt mal mitnehmen.
Meld dich, wenn der Spielplan draußen ist.

chemieloewe

Mensch, vielen herzlichen Dank, lieber DonZapata, voll super von Dir, wenn Du mir da helfen könntest u. würdest!!! Da freue ich mich jetzt schon riesig!!! Echt großartig!!! Würde gern mal Kontakt mit Dir aufnehmen, weiß aber nicht, ob das hier mit Veröffentlichung von Tel.-Nr. u. E-mail-Adresse gut wäre? Wie können wit kontakten, Chat….? Hast’e eine Idee? Liebe Löwengrüße aus Leipzig!

don-zapata

Schick mir deine Daten an donzapata71@gmail.com
Oder schick Arik Steen ne mail, ich ermächtige ihn hiermit, dir meine hinterlegte email-Adresse zu geben.

chemieloewe

Jo, danke, mache ich demnächst!

serkan

Jetzt wollte ich auch was dazu schreiben und hab grad noch deinen Kommentar gelesen. Muss ich nichts mehr sagen. Hervorragend zusammengefasst von dir. Der würde tz/Az/Merkur usw auch gut anstehen. Respekt!

konterhoibe

Das Stimonaris sich nicht schämt so einen Schund zuverbreiten und seinen Namen damit in Verbindung zu bringen. Dieses “Paket” ist nichts anderes als der Peinliche Versuch das “Versprechen” von Saki noch irgendwie in die Realität zu bringen. Fakt ist das dieses “Paket” nur ein Affront gegenüber unserem Hauptsponsor wäre und wir am Ende nur noch mehr Schulden bei HI hätten mit denen er den Verein weiter erpressen könnte.

Alleine die Akündingung das “bei ausbleibenden Transfererlösen” dann Geld zugesteckt wird ist eine Farce. Soll Gorenzel bis Ende der Transferperiode warten mit Verpflichtungen oder was? Es ist genau der selbe Mist wie jedes Jahr, Ismaik blockiert bis zum Ende und stellt dann alle anderen als die Blöden hin.

Es ist zum Kotzen was HI und seine kleinen Handpuppen hier wieder abziehen. Casalette und Stimonaris gehören für mich vom Gelände verbannt auf Lebenszeit, wie diese Leute sich noch Löwen schimpfen können ist mir Unverständlich.

tami-tes

Wenn man den neuesten Artikel hir im Löwenmagazin liest, stellt sich die Frage, ob sich Herr Stimoniaris in der Finanzwelt überhaupt auskennt?! Glaube nicht.

Landshuter_Loewe

der Rest von denen wohl auch nicht.

lnhrt

Mir wäre es auch lieber, wenn wir das Geld aus eigener Kraft an die Bayrische zurückzahlen könnten. Denn irgendwann muss das passieren. Eine Stundung wird sich die Bayrische vermtulich nicht erlauben können. Das Geld fehlt dann natürlich wieder an anderer Stelle. Selbst wenn Ismaik das Darlehen jetzt ablösen würde, können wir es dann wirklich verwenden? Dann fehlt es ja wieder als Rücklage für Sicherheiten. So wie ich das aktuell sehe, würden wir nur durch die wegfallenden Zinsen profitieren. Als wirklichen Affront gegen die Bayrische würde ich das nicht unbedingt sehen. Die hätten ihr Geld wieder und Heigl würde seinen AR Posten wohl behalten. Dennoch würd ich trotzdem auf jedes seiner Angebote verzichten.
Den zweiten Teil des “Pakets” finde ich auch mehr als lächerlich. Natürlich hätte er prinzipiell ein Anrecht darauf, das Geld zum Tilgen zu verwenden. Aber mögliche Erlöse in Aussicht zu stellen ist einfach nur Bullshit, da es in jedem Fall zu spät wäre.

Stefan_Kranzberg

An “Die Bayerische” muss man doch gar nichts zurückzahlen, weil das Darlehen nicht in Anspruch genommen wurde, oder? Da gings doch nur um einen Liquiditätsnachweis.

konterhoibe

Der Unterschied ist allerdings das die Bayerische bisher, zumindest Öffentlich, keinerlei Druck auf den Verein ausübt mit ihrem Darlehen, das im übrigen möglicherweise noch nicht mal wirklich in Anspruch genommen wurde – so wie ich das verstehe war das Darlehen hauptsächlich nötig damit eine Positive Fortführungsprognose erstellt werden konnte.

Würden wir das Darlehen der Bayerischen mit einem von HI Ablösen wären wir noch mehr verschuldet, egal ob verzinst oder nicht, und HI hätte noch mehr Druckmittel.

Ghupft wia Gsprunga, das “Paket” von HI kann ungeöffnet zurück an den Absender gehen.

lnhrt

Ich finde es auch toll, was die Bayrische leistet. Vorallem in der schwierigen Zeit. Was ich aber nicht verstehe, warum wir mehr verschuldet wären, wenn das Darlehen abgelöst wird. Wandert es nicht nur von A nach B? Es würde doch erst dann zum Problem werden, wenn wir es in Anspruch nehmen, da es dann als Sicherheit fehlen würde.
Um es nochmal klarzustellen. Ich hoffe auch, dass das “Paket” nicht angenommen wird.

buergermeister

Dann ohne Neuzugänge und ohne Trainervertragsverlängerung weiter machen?

chemieloewe

HI will jetzt scheinheilig die Trauben ernten, die Biero mit unseren Jungs auf dem Rasen u. unser Verein mit seinen Sponsoren u. Partnern, wie mit Die Bayerische u.a., ohne ihn u. seine Marionetten im letzten Jahr erkämpft u. erarbeitet haben. Nach dem von HI verursachten Absturz in die Regionalliga, was letztlich kein Fluch, sondern ein Segen für uns war, konnten wir dadurch doch wieder ins Grünwalder u. uns neu ausrichten, wäre es das Mindeste, Geld als Sponsoring anzubieten. Aber dieser unverbesserliche Spekulant macht weiter wie vorher, schenken will der uns keinen Cent! Übel dieser arrogante, uneinsichtige Geldhai u. Diktator, mit dem kann man nicht weitermachen!

1860-forever

Dem Gorenzel und Biero werden jetzt Tränen in den Augen stehen. Allerdings nicht vor Freude.
Denn die Ungewissheit geht weiter. Geld für Transfers und Spielgehälter ist nach wie vor keines verfügbar.
Am 8. Mai wurde von Stimoniaris per Presseerklärung großspurig zusätzliches Budget angekündigt.
Es folgte ein Fototermin mit Gorenzel und Biero und die Ankündigung, dass alle Wünsche zu 100% erfüllt werden.
Von Sponsoring seitens HI war die Rede. Nichts davon trifft ein. Durch das rumtaktieren wurde zudem viel Zeit verloren.
Warum das Angebot, das Darlehen der Bayrischen abzulösen, nicht bereits am 16. Mai zur Aufsichtsratssitzung vorgelegt wurde, bleibt Ismaiks Geheimnis.
Am 28. Mai, per Facebook, hat er einen Tag nach dem Aufstieg die “Hand gereicht”.
Ein konkretes Angebot, kam jedoch erst gestern am 3. Juni, wiederum per Pressemitteilung von Stimoniaris.
Ja, durch die Ablösung würde Sechzig jährlich Zinsen sparen. Ob die Ablösung überhaupt so einfach möglich wäre, vermag ich nicht zu sagen.
Auch nicht, ob auf die Rücklage bzw. Liquidität verzichtet werden kann.
Ja, falls der Weigl verkauft wird, steckt HI die Kohle nicht in die eigene Tasche, sondern stellt sie Sechzig zur Verfügung.
Mit Geld, welches vielleicht kommt, läßt sich aber nicht planen.
Der e.v. sollte das Angebot seriös prüfen und auch annehmen, wenn es legal umsetzbar ist und keine Kollateralschäden (Absprung Hauptsponsor) hinterläßt.
Aber ist das jetzt der große Wurf?
Das Darlehen wird nur umgeschichtet, Transfererlöse sind unsicher. Wo sind also die zusätzlichen Gelder, mit denen Gorenzel und Biero arbeiten können?
Richtig, nicht da. Der Investor hat ein Angebot vorgelegt, um sein Gesicht zu wahren, aber sein Versprechen hat er nicht gehalten.
Die Erwartungshaltung, welche durch die öffentlichen Ankündigungen erzeugt wurde, wurde massiv enttäuscht.
Er bringt sein Investment (den Restwert) nach dem Abstieg vor einem Jahr, erneut in Gefahr.
Sechzig insgesamt wiederum hat verpasst die Chance, die durch den Aufstieg entstanden ist, zu nutzen und den positiven Schwung mitzunehmen.
Die Eitelkeiten haben am Ende wieder gesiegt.
Wir werden mit einer nicht konkurrenzfähigen Mannschaft in die 3. Liga gehen und von Anfang an gegen den Abstieg spielen.
Die Ultras werden jubeln, weil somit der GWS Verbleib gesichert ist.
Die HI-Anhänger haben eigentlich gar keinen Grund zu jubeln, auch wenn sie dieses Angebot “des größten Löwenfans aller Zeiten” jetzt und hier bejubeln.
Aber es bringt Sechzig ganz weit weg von 2. oder sogar 1. Liga, auf Jahre gesehen.
Die Verlierer sind wie so oft die “echten” Löwen.
Bleibt mir an den Sonntag vor einer Woche zurück zu denken. Es wird so schnell nichts mehr zu feiern geben.
ELIL

tami-tes

“Bereits in der jüngsten Aufsichtsratssitzung waren überdies die vom e.V. gewünschten Maßnahmen zur Sicherstellung der Gemeinnützigkeit bestätigt worden.” …
Mich würde interessieren, wie diese Maßnahmen aussehen? Meines Wissen hängt die Gefahr bezüglich des Verlusts der Gemeinnützigkeit noch mit dem Verkauf der Halle in der Auenstraße zusammen und dem Erlös, der nicht zurück zum e.V. gefloßen ist. Sprich die KGaA schuldet hier noch einiges an Geld (definitiv über ne Million) dem e.V.
Wie soll dies nun geregelt werden??

unvoreingenommen

Würde man den Investornamen tauschen und aus Ismaik wird die Fam Quandt, die komplette Fangemeide würde frohlocken, da dieses Angebot der Fam Quantd ja wirklich eine Hilfe wäre.

stepanek

Welches Angebot der Familie Quandt meinst Du denn?

Oder war es eher so gemeint, dass wir nur alle gegen jeden Vorschlag von HI schimpfen?

unvoreingenommen

genau so

stepanek

Mir ist es doch mittlerweile echt egal wer oder was Investor ist! Sein Handeln sollte Hand und Fuß haben und seriös sein, aber das kann weder HI, noch sein Gefolge!

Und ich bin gegen den Schmarrn, weil es eine Verarsche ist und kein zusätzliches Geld fließt das verwendet werden kann.

kai-mitterer

Hasan Ismaik interessiert nur eins wenn er verkauft , das er kein Verlust Geschäft gemacht hat.
Dann wiest ihr eigentlich die Antwort schon wann er verkauft , und das ist es Traurige .
So ticken die Geschäftsleute im Arabisch sprachigen raum , und dafür muss ich wirklich den Kopf schütteln genau diese Sorte gekriegt haben.
Aber wir brauchten es Geld 2011 da gewisse Leute , zu Feige waren da spätestens Licht aus zu schalten

friedberger

Wow, das ist ja eine tolle “Hilfe”! Und die Grismaik’schen Jünger sind am feiern ich frag mich ob die total verblödet sind, das ist ja kaum auszuhalten

chemieloewe

Die Griss….libären mit ihrem Oberbär Ismaik waren, sind u. bleiben total verblödet u. verblendet, da hilft nichts mehr. Griss u. sein Gefolge sind halt unverbesserliche Ignoranten u. Ewiggestrige, die blind jedem hinterherrennen, zujubeln u. alles blauben, der mit dem großem Geld winkt, ohne nachzudenken, ohne Gewissen, die Konsequenzen ignorierend o. billigend in Kauf nehmend u. für Geld ihre Seele verkaufen. Nicht mit diesen Leuten, die brauchen wir in unserem Verein nicht!

3und6zger

Aha! Der Vereinspräsident, das -präsidium und die -funktionäre laufen unter “ehrenamtliche Helfer”.
Ich freue mich auf die Vereinsmitglieder unter den “fantastischen Fans”, die ihm am 23. Juli eine richtigstellende Antwort auf diese Pressemitteilung geben werden.
Da hatte er sich letztes Jahr schon granatenmäßig verkalkuliert.

Landshuter_Loewe

“…ein freundliches Entgegenkommen von Hasan Ismaik…”,
ich könnte kot.. bei so viel Scheinheiligkeit.

“„Damit können alle Trainer-Verträge sofort verlängert werden…”,
als ob das von dem Geld abhängig wäre. Verlogen ohne Ende.

“Die Leistung der Mannschaft und des Trainerteams sei nicht hoch genug zu bewerten. „Ich will aber auch Danke sagen bei allen Angestellten der KGaA, allen ehrenamtlichen Helfern im e.V. und den fantastischen Fans, ohne die die großartige Entwicklung unseres Vereins niemals möglich gewesen wäre”, sagt Stimoniaris.”
Die Schleimspur reicht bis Dubai 🙁

buergermeister

Wieso wurde der Amateurvertrag von Biero denn dann nicht vorzeitig verlängert?

Landshuter_Loewe

Wochenblatt:

Die Vertragsverlängerung für Trainer Daniel Bierofka und sein Team stand lange zur Disposition.

Es bestand intern nie ein Zweifel daran, dass man miteinander weiter machen will. Die Frage war lediglich in welcher Liga das am Saisonende sein würde und zu welchen Konditionen. Das hat sich mittlerweile aber auch geklärt.

https://www.wochenanzeiger.de/article/205462.html

buergermeister

Er hat noch keinen neuen Vertrag!?

Landshuter_Loewe

wann sind wir aufgestiegen?

l-a

Siehe Reisinger Interview vom Wochenanzeiger .

pommel

Das ist eine Frechheit was die gerade machen. Wir könnten den Schwung der Mannschaft in Liga 3 mitnehmen aber nicht wenn man so Unruhe wieder reinbringt.