“Derby-Time in Giesing”… Damit warb der Sportclub München um Zuschauer und versprach einen spannenden fußballerischen Sonntag. Um die 100 Zuschauer fanden den Weg zur Bezirkssportanlage an der Agilolfingerstraße. Aus Löwensicht war es ein gänzlich gelungener Tag. Beide Mannschaften konnten Siege verbuchen und nahmen wichtige 3 Punkte aus Giesing mit nach Giesing. Der Team-Manager Christian Poschet war mehr als zufrieden.

Last-Minute-Sieg für die Dritte

TSV 1860 III - SC München
SC München – TSV 1860 III

Einen spannenden Kampf und einen durchaus attraktiven Fußball zeigte die 3. Löwen-Mannschaft in ihrer Partie gegen die 1. Mannschaft vom SC München. Für beide Mannschaften ging es um viel. Während der Gastgeber mit einem Sieg ihre Aufstiegsposition festigen wollte, kämpften die Löwen darum, den Abstand vom Abstiegsplatz zu halten.

Die Löwen waren durchgehend spielbestimmend und offensiv unterwegs. Bereits im ersten Durchgang erspielten sie sich einige gute Torchancen, doch der Ball fand nicht den Weg ins Netz. Im zweiten Durchgang wurde das Spiel etwas hitziger und grober. Die Mannschaften schenkten sich gegenseitig nichts. Der größte Feind der Löwen war jedoch die Latte oder der Pfosten. Wie verhext ging einfach nichts rein. Die Gastgeber spürten wohl selber, dass sich die Löwen gefährlich nahe einem Treffer befanden und ließen ihren Frust immer öfter am Schiri aus. Gemeckert wurde viel. Doch es nutzte alles nichts.

TSV 1860 III - SC München
SC München – TSV 1860 III

Löwen-Trainer Andreas Kopfmüller muss den richtigen Riecher gehabt haben. Kurz vorm Abpfiff wechselt er Dominik Kilpatrick ein, der sofort zum 1:0 traf. SC-Torhüter war zu weit rausgelaufen, Kilpatrick hatte ihn überlaufen und musste nur noch ins leere Tor treffen. Der Jubel der Spieler, des Trainer-Teams und der Löwenfans war groß. Minutenlang wurde der Mannschaft applaudiert und zugejubelt. Ein wirklich schöner Moment.

Der Torschütze Dominik Kilpatrick ist übrigens in die 3. Mannschaft neu dazugekommen bzw. wurde zu Sechzig zurückgeholt. Er kam von der SpVgg 1906 Haidhausen und absolvierte nun bei dem Spiel seine erste Minute für den TSV 1860 III. Ein wahrlich gelungener Einstand.

Ein paar Spielausschnitte gibt es auf sportdeutschland.tv zu sehen.

Die Vierte dreht den Rückstand

TSV 1860 III - SC München
SC München – TSV 1860 III

Wegen der überschwänglichen Freude und dem Bejubeln und Feiern der 3. Mannschaft musste die Partie vom SC München II gegen den TSV 1860 IV mit einigen Minuten Verspätung angepfiffen werden. Auch in diesem Spiel ging es um Einiges, da sich beide Mannschaften nur 4 Punkte vom Aufstiegsplatz befanden. Der TSV 1860 IV ging jedoch als Favorit in die Partie, da sie bis dahin in den letzten sechs Spielen ungeschlagen blieben (5 Siege und 1 Unentschieden).

TSV 1860 IV - SC München
SC München – TSV 1860 IV

Das Spiel der 4. Mannschaft war etwas anders. Nicht so temporeich, aber nicht minder interessant. Anfangs hatte der Gastgeber die Oberhand und erzielte schnell zwei Treffer. Die Löwen lagen 2:0 hinten, gaben jedoch nicht auf. Noch im ersten Durchgang schafften sie den Ausgleich, so dass es mit 2:2 in die Pause ging. Auch im zweiten Durchgang lies die Angriffslust der Löwen nicht nach. Der 3:2-Führungstreffer der Löwen war eher ungewollt. Der Spieler meinte auf dem Platz nicht schießen zu wollen. Gut, dass er es tat. Der Ball war zwar vom Gegenspieler noch etwas abgefälscht, ging jedoch schön zentral ins Netz. Kurz darauf fiel noch das 4:2.

TSV 1860 IV - SC München
SC München – TSV 1860 IV

Unentspannt schien jedoch der Schiedsrichter gewesen zu sein, der einen Löwenspieler wegen Meckern (so schlimm kam es bei uns nicht an) mit Gelb-Rot vom Platz schickte. In der Unterzahl schafften die Gastgeber noch den Anschlusstreffer zum 3:4 aus ihrer Sicht. Kurz darauf wurde abgepfiffen.

Torschützen TSV 1860 IV: Lukas Franz, Ahmadullah Nawin, Michael Adade, Ivica Krizan

Für Löwenfans war es sportlich ein gelungener Sonntag. Wenn man noch dazu bedenkt, dass diese Löwen-Amateur-Mannschaften keinen Cent dafür bekommen, sondern wirklich aus reiner Liebe zum Fußball und zum TSV 1860 spielen, ist ihre Leistung um so höher zu bewerten. Respekt Jungs!

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Reinhard Friedl
Leser

Leider muss ich zugeben (als SC München Unterstützer), dass wir heute Lehrgeld gegen die III. und IV. Mannschaft vom TSV 1860 München e.V. bezahlt haben.
Als Löwenanhänger wünsche ich natürlich allen 60er-Mannschaften weiterhin viel Erfolg.