Rücktritt Stimoniaris: Denkbar ungünstiger Zeitpunkt

5
629

Der Rücktritt von Saki Stimoniaris als Verwaltungsrat kommt zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Das Gremium ist aktuell mit einem hochbrisanten Thema beschäftigt. Doch an der letzten Verwaltungsrats-Sitzung, bei der es um den Kooperationsvertrag der Gesellschafter ging, war Stimoniaris gar nicht mehr dabei. Allerdings, so hört man, hielten sich seine Auftritte bei Versammlungen ohnehin im Rahmen. Verwaltungsrats-Vorsitzender Dr. Markus Drees wollte sich dazu gegenüber dem Löwenmagazin jedoch nicht äußern. Die Informationen über die Teilnahme von Mitgliedern im Gremium sei vertraulich. Drees wird zeitnah eine Erklärung zum Rücktritt abgeben. Diese beziehe sich jedoch ausschließlich auf die Rücktrittserklärung von Saki Stimoniaris. Konkrete Gründe für den Rücktritt wisse der Verwaltungsrat nicht. Die Gründe könne nur Stimoniaris selbst benennen.

Die Personalie Saki Stimoniaris sorgt aktuell natürlich für Unruhe im Verein und unter den Fans. Vor allem ein Bezug zur Sitzung im Hinblick auf den Kooperationsvertrag und das damit verbundene Ergebnis wird spekuliert. Doch an dieser Sitzung fehlte der scheidende Verwaltungsrat, wie die tz München berichtet. Besteht kein Bezug zur Sitzung am Freitag, wäre der Zeitpunkt für einen Rücktritt schlecht gewählt. Das sorgt für Spekulationen. Doch unter den Fans regt sich vor allem auch Kritik an dem scheidenden Verwaltungsrat. Viele erinnern sich nun daran, dass der Betriebsratsvorsitzende von MAN sich im Sommer sich als möglicher Kandidat für das Amt des Präsidenten selbst in Stellung gebracht hat. Dann trat er als Kandidat für den Verwaltungsrat an. Als Verwaltungsrat hätte er durchaus punkten können, um bei der kommenden Wahl anzutreten. Diese Chance hat er jedoch definitiv zunichte gemacht. Zudem haben ihn die Mitglieder gewählt und ihm das Vertrauen geschenkt. Einfach mitten während der Amtsperiode zurückzutreten, sollte schon ausreichend begründet werden.

Sobald vom Verwaltungsrats-Vorsitzenden eine Stellungnahme veröffentlicht wird, berichten wir darüber natürlich. Gerne dürft Ihr auch in unserem Löwenmagazin Diskussionsforum über die Thematik sprechen.

5
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
3 Comment threads
2 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
DaBiangaLandshuter LoeweKranzbergSebastian Waltljr1860 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Kranzberg
Mitglied
Kranzberg

Wenn er wirklich nur an einer einzigen VR-Sitzung teilgenommen hat, wie gemunkelt wird, dann ist er eh gut weiter.

Seine Wahl war m. E. auch darauf zurückzuführen, dass er auf der unsäglichen Wahlempfehlungsliste der ARGE zu finden war.

Landshuter Löwe
Editor
Landshuter Löwe

Interessanter Weise hat er aber in der “Befragung” vor der Wahl vermieden, zu der Nominierung durch die ARGE und sein Verhältnis zu ihr ein Wort zu sagen. Entsprechenden Fragen ist er ausgewichen. Ich hatte den Eindruck, die Nominierung durch die ARGE war ihm gar nicht so recht.

DaBianga
Mitglied
DaBianga

Er ist eigentlich so gut wie allen Fragen ausgewichen.

Sebastian Waltl
Editor

Sehr guter Kommentar. Der Zeitpunkt ist tatsächlich sehr unglücklich. Und ich verstehe es nicht, wieso er nach so kurzer Zeit zurücktritt. Ich erwarte von ihm eine Stellungnahme, in der er die Gründe nennt.

jr1860
Mitglied
jr1860

denke es ist durchaus ein Zusammenhang mit der Behandlung des Hoppenantrags da …
Hoffe dass es bald eine offizielle Stellungnahme seitens des Vereins zu beiden Themen gibt, um die Unruhe erträglich zu halten…