Am heutigen Samstag, 20. Januar spielten die 10 besten U19-Junioren-Teams aus dem Freistaat Bayern vor 600 Zuschauern in der Hermann-Keßler-Halle in Nördlingen den Bayerischen Hallenmeister 2018 aus. Neben den beiden gesetzten Junioren-Bundesligisten FC Augsburg und SpVgg Greuther Fürth qualifizierten sich die 7 Bezirksmeister sowie der Bezirks-Vizemeister aus dem Ausrichterbezirk Schwaben.

Durch den Sieg bei der OBB-Hallenmeisterschaften am 7. Januar kämpften die A-Junioren vom TSV 1860 München als Rekordtitelträger um die Meisterschaft: U19-Löwen gewinnen die Oberbayerische Hallenmeisterschaft

Gute Gruppenphase

Das Turnier eröffneten die Löwen im Spiel gegen den Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth. Ein Topauftakt, den die Löwen für sich entscheiden konnten. Obwohl die Fürther früh mit 1:0 in Führung gingen, konnten die Löwen mit den Toren von Montie und Mathis das Spiel drehen und die ersten Punkte für sich sichern.
Auch im 2. Spiel gegen den TSV 1861 Nördlingen gingen die Löwen als Sieger vom Platz. Das 1:0 ging auf das Konto von Sascha Hingerl und die Entscheidung zum 2:1 kam erneut über Maurice Mathis.

Das 3. Spiel gegen den TSV Großbardorf war etwas robuster, in dem der Löwen-Torhüter Tom Kretzschmar eine Zeitstrafe von 4 Minuten bekam, wodurch die Gegner 1:0 in Führung gingen. Die beiden nächsten Tore waren ebenfalls nicht aus dem Spiel heraus. Den ersten Siebenmeter bekamen die Löwen zugesprochen, den Mathis verwandelte und damit ausglich. Der Zweite brachte die Gegner wieder in Führung. Zum Glück konnte Noel Niemann noch einnetzen, so dass die Löwen noch einen Punkt retten konnten. Endstand 2:2. Die letzte Gruppenbegegnung brachte auch die erste Niederlage. Die SG Quelle Fürth gewann mit 1:0 und übernahm die Tabellenspitze.

Platz 4 ist die Tagesausbeute

Damit belegten die Löwen den 2. Rang und zogen ins Halbfinale der Bayerischen Hallenmeisterschaft ein und trafen auf den Erstplatzierten der Gruppe B – FC 1920 Gundelfingen.

Hier war für die Löwen leider Schluss. Mit 2:3 ging das umkämpfte Spiel verloren. Nachdem sie in Rückstand gerieten, konnten Maurice Mathis und Alessandro Mulas je einen Siebenmeter verwandeln, leider folgte kurz vor dem Abpfiff der Ausgleich, damit ging es ins Siebenmeter-Schießen. Der Gegner konnte seinen Strafstoß verwandeln und im Gegenzug den Schuss von Noel Niemann abwehren.

Im Spiel um Platz 3 trafen die Löwen auf den alten Bekannten aus der Gruppenphase, auf die SG Quelle Fürth. Auch diesmal ging das Spiel verloren. Den 2:0-Rückstand schafften die Löwen nicht aufzuholen. Zwar gelang Fabian Rother der Anschlusstreffer zum 2:1, doch das war auch der Endstand.

Das Finale wurde zwischen dem FC Augsburg und dem FC Gundelfingen ausgetragen. Der Bayerische Hallenmeister 2018 ist verdient aber dennoch überraschend der FC Gundelfingen, durch den 1:0-Sieg.

Den kompletten Spielplan, alle Ergebnisse sowie Videos zu den Spielen findet Ihr auf der BFV-Seite oder bei FuPa.de.

U17 Oberbayerische Hallenmeisterschaft

Vielleicht haben die B-Junioren morgen mehr Glück. Die Junglöwen kämpfen morgen um die Oberbayerische Hallenmeisterschaft der U17 in Waldkraiburg.

 

 

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei