Gestern spielte die U21 gegen den TSV Kottern und erlitt eine 3:0-Niederlage.
Die U19 absolvierte heute vor 75 Zuschauern auf dem Trainingsgelände ihr erstes Ligaspiel gegen die Mannschaft vom FC Schweinfurt 05 und scheiterte leider ebenso. Endstand 1:2. Dadurch befindet sich die U19 in einer Liga mit 12 Mannschaften auf dem vorletzten 11. Platz. Doch sie haben auch 2 Spiele Rückstand, also hoffen wir hier auf bessere Spiele.

Über die Problematik im Bereich der U21 und U19 haben wir heute bereits berichtet: Harte Zeiten für Schellenbergs Jugend

Am Dienstag, 12. September empfangen nun die U21-Löwen um 19.00 Uhr am Trainingsgelände den FC Ismaning zum 11. Punktspiel in der Bayernliga.

FC IsmaningFC Ismaning hat bis dato 9 Spiele absolviert und befindet sich mit 12 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Ihre Spielstatistik ist mit drei Remis, drei Niederlagen und drei Siegen im Moment sehr ausgeglichen.

Auch beim FCI sind ehemalige Löwen anzutreffen.

In der Abwehr spielt der 18-jährige Maximilian Zeisl, der für die U17-Mannschaft der Löwen spielte und danach in die U19 des FC Ismaning wechselte. Mit ihnen schaffte er den Aufstieg in die A-Junioren-Bayernliga, woraufhin er in dieser Saison in die 1. Mannschaft wechselte und somit am Dienstag ggf. gegen die Ama-Löwen spielen könnte.

Die Aufstiegsgeschichte der Ismaninger U19 ist interessant. Vor zwei Jahren hatte der FCI zur Winterpause minus vier Punkte, nachdem der Name eines Spielers im Pass falsch stand und alle vorangegangenen Partien verloren gewertet wurden. Die Jungs starteten aber eine Aufholjagd und gewannen in der Rückrunde alle Spiele bis auf eines und schafften die Sensationsrettung. Für den Jugendtrainer Harry Lutz war dieser Kraftakt der Startschuss für den Bayernliga-Aufstieg in der letzten Saison, da die Mannschaft merkte, was möglich ist. So schafften es hinterher gleich 5 Spieler in die erste Mannschaft, darunter auch Maximilian Zeisl.

Auch der 24-jährige Mittelfeldspieler Tobias Killer hat eine blaue Vergangenheit. Von 2009 bis 2013 spielte er in der U17, U19 und in der U21 des TSV. Danach landete er bei SpVgg Unterhaching und absolvierte auch Spiele in der 3. Liga. Seit der Saison 2015/16 ist er nun beim FCI als Spieler und Co-Trainer unterwegs.

Harald HuberAber auch wir haben uns beim FC Ismaning bedient und in dieser Saison den Torwart Johann Hipper verpflichtet, der verletzungsbedingt bis dato leider noch kein Spiel absolviert hat.

Auch unser Torwarttrainer Harald Huber ist mit Ismaning stark verwoben. Seit 2011 trainierte er parallel beim FCI und TSV 1860 II die Torhüter. Erst ab dieser Saison ist er nur noch für die Löwen tätig und zwar für beide Mannschaften.

Unsere Ama-Löwen brauchen dringend Punkte. Wir drücken die Daumen. Wer es nicht schafft, am Dienstag zum Trainingsgelände zum Spiel zu gehen, kann es sich im LIVESTREAM ansehen oder im LIVETICKER der Ama-Lions verfolgen.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114 gegen den FC Ismaning. Den Vorbericht „Nächster U21-Gegner: FC Ismaning“ hatten wir bereits […]