Löwenmagazin plant Gründung eines gemeinnützigen Fördervereins

7
606

Förderung des blauen Bürger-Journalismus

Zahlreiche Fans wollen das Löwenmagazin finanziell unterstützen. Privat spenden anzunehmen hat jedoch immer einen gewissen Beigeschmack. Abgesehen von Sachspenden im Hinblick auf den Adventskalender haben wir bislang deshalb auch nichts angenommen. Obwohl das Löwenmagazin durchaus teuer ist und Kosten verursacht.

Das Löwenmagazin plant deshalb, einen Förderverein zu gründen, der explizit unseren blauen Bürger-Journalismus* fördern soll.

Teile Löwenmagazin auf Facebook[* Bürger-, Graswurzel- oder auch partizipativer Journalismus ist eine Form, bei der Bürgerinnen und Bürger in Form von Webblogs, Podcasts, Youtube oder sonstigen Plattformen sich aktiv an der Recherche, des Berichtens und des Verbreitens von unabhängigen Nachrichten am gesellschaftlichen Diskurs beteiligen. Hierzu zählt auch das Löwenmagazin.]

Wer Interesse an der Mitgründung hat, der kann sich gerne unter mail(@)loewenmagazin.de melden und bekommt im Laufe des aktuellen Monats Informationen zur Gründungsversammlung und der dortigen vorgeschlagenen Satzung. Der Mitgliedsbeitrag wird voraussichtlich pro Jahr 18,60 Euro betragen. Die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister beim Amtsgericht München wird natürlich beantragt. Genauso wie die Gemeinnützigkeit beim Finanzamt.

Mit der Mitgründung fördert Ihr direkt das Löwenmagazin und sichert die Zukunft unserer Berichterstattung.

7
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
5 Comment threads
2 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
StepanekArik SteenWalter RädlerLandshuter Löwepele60 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Stepanek
Mitglied

Finde ich schon mal eine gute Idee, werde mich mal anmelden.

Walter Rädler
Gast
Walter Rädler

“Obwohl das Löwenmagazin durchaus teuer ist und Kosten verursacht.”
Mir gefällt die Seite, sie ist eine Bereicherung für unseren TSV.
Finanzierung: Solange es ehrenamtlich gemacht wird, halten sich die Kosten in Grenzen, das ist meine Meinung.
Könntest du das mit den Kosten genauer auflisten? Ich habe bei mehreren Aktionen gespendet, z.B: bei XX-Tausend habe ich viel für einen guten Zweck springen lassen. Bis jetzt ist mir daer Spendenaufruf noch etwas dünne.

Landshuter Löwe
Editor
Landshuter Löwe

Ich wäre auch dabei, sehr gute Idee.

ELIL
Frank

pele60
Gast
pele60

habe mich vormerken lassen.

jr1860
Mitglied
jr1860

Ich bin dabei 🙂
ELIL
Jürgen