Heutiges Geburtstagskind ist der Löwen-Stürmer Nicholas Helmbrecht – #23.

HelmbrechtGroßgeworden ist Nicholas Helmbrecht bei der SpVgg Unterhaching. Als er vor dem Sprung in die erste Mannschaft stand, wechselte er freiwillig zum TSV 1860 Rosenheim, weil er sich dort besser auf sein Abi und den Fußball konzentrieren konnte.
2015 kam er zum TSV 1860 München II und absolvierte 51 Spiele in der Bayernliga, unter der Leitung von Daniel Bierofka. Nach dem Zwangsabstieg im Sommer 2017 bekam er Anfragen von 2-3 Drittligisten, doch Helmbrecht blieb bei den Löwen und unterschrieb einen Vertrag bis 2019.

Zur TZ sagte er damals: “Hier habe ich alles: Meine Freunde, meine Familie, mit Daniel Bierofka einen Trainer, der mich auch individuell fördert. Und wenn man unseren Kader anschaut: Selbst die meisten Drittligisten haben nicht solche Klassespieler wie Gebhart und Mölders, von denen ich viel mitnehmen kann.”

Die Regionalliga ist für mich kein Rückschritt, sondern eine Chance, gemeinsam mit dem Verein wieder nach oben zu kommen.

Seitdem stand Helmbrecht in 20 Spielen der Regionalliga im Löwen-Kader und schoss gleich im ersten Spiel am 13. Juli 2017 in Memmingen das Tor zum 4:1.

Nicholas Helmbrecht feiert heute seinen 23. Geburtstag. Das Löwenmagazin gratuliert und wünscht ihm alles Gute.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sebastian Waltl
Redakteur

Alles Gute! 🎉🎊

Schön dass er im Sommer geblieben ist. Ich fand ihn bisher schon ziemlich gut. Wenn er jetzt noch konstanter wird und seine gelegentlichen Fouls abstellt, dann ist er für mich richtig gut.
In vielen Spielen hat er mir richtig gut gefallen, aber manchmal hatte man den Eindruck, dass er gar nicht mitgespielt hat. In manchen Spielen liefen fast alle Angriffe über seine Seite in anderen war er völlig unauffällig. Und die Frustfouls, die ihm gelegentlich rausrutschen braucht es definitiv nicht.
Insgesamt fand ich seine Leistung bisher ziemlich gut, aber er hat meiner Meinung nach noch Steigerungspotential. Vielleicht könnte er von der Erfahrung von Görlitz als Verteidiger hinter ihm profitieren, vorausgesetzt Görlitz wird bald fit.