Aktuell wird die Stadiondiskussion durch die Medien wieder in den Vordergrund gerückt. Auch wenn es anders aussieht, eigentlich hat sich am Sachverhalt nichts geändert.

Im Sommer stellte die SPD einen Antrag, „die Zuschauerkapazität des städtischen Grünwalder Stadions auf mindestens 18.600 erweitern“. Die Beschlussvorlage für den Stadtrat wird laut dem Sportreferat der Stadt München, wie offiziell im Ratsinformationssystem (RIS) angegeben, im Januar 2019 vorgelegt. Damit hält man sich an die allgemeine Bearbeitungszeit, die für alle Anträge des Stadtrates an die Verwaltungen üblich sind. Die Frist beträgt offiziell 6 Monate. Der Antrag wurde am 10. Juli 2018 durch die SPD eingereicht. Laut dem MÜNCHNER MERKUR war das ursprüngliche Ziel des Gremiums, sich früher damit zu befassen. Im Endeffekt ändert sich damit aktuell rein gar nichts.

Bereits am 30. November 2017 gab es eine Anfrage seitens der CSU, die noch nicht beantwortet wurde. Der Betreff der Anfrage lautet „Grünwalder Stadion? Wie viel geht wirklich?„. Sie ist im Ratsinformationssystem einsehbar. Die aktuelle Fristverlängerung für diese Anfrage endet am 31. Dezember 2018.

Erläuterungen

Anfrage: Die StR-Anfrage ist eine Form der politischen Initiativen seitens des Münchner Stadtrates an den Oberbürgermeister. Die Antwort erfolgt durch das für das jeweilige Thema zuständige Referat.

Antrag: Der Antrag ist eine Form der politischen Initiativen seitens des Münchner Stadtrates an den Oberbürgermeister. Die Antwort erfolgt durch das für das Thema zuständige Referat in Form einer Entscheidungsvorlage, die wiederum auf der Tagesordnung eines beschließenden StR-Gremiums/Ausschusses erscheint.

Weiterführende Informationen

Antrag der SPD: https://www.ris-muenchen.de/RII/RII/ris_antrag_detail.jsp?risid=5038088

Anfrage der CSU: https://www.ris-muenchen.de/RII/RII/ris_antrag_detail.jsp?risid=4763158

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
United Sixties
Leser

Mit Bedacht und Ruhe lassen sich Ziele sicherlich besser erreichen als mit Hauruck-Aktionen bzw. Forderungen. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass unsere Löwenprofis ab Juli 2019 vor mindestens 18 000 begeisterten Fans auf Giesings Höhen kicken dürfen . Besser wäre 21 860 und ein Lösungsansatz für Umbaumassnahmen hin zu DFL- Tauglichkeit für Kapazität 25 000 + X in jederLiga.