Am morgigen Samstag beim Spiel des TSV 1860 München gegen den SV Wehen Wiesbaden setzt der DFB ein “eindeutiges Zeichen” für eine Europameisterschaft im eigenen Land. Der Verband hat eine große Kampagne gestartet. Dabei wird auch direkt in den drei Profi-Ligen für die Kandidatur geworben. Ende des Monats wird die UEFA  für die Vergabe der EM 2024 eine Entscheidung treffen.

Auf seiner Werbe-Homepage wirbt der DFB natürlich mit der Allianz Arena. Indirekt wird jedoch auch das Grünwalder Stadion zum Werbeträger. Die Auswechseltafeln werden mit der Bewerbung gebrandmarkt. Zudem wird es einen Ärmelbadge auf dem Wiesn-Trikot geben. Die Profis des TSV werden also mit dem Logo der Bewerbung durch den DFB spielen. Das gilt an diesem Wochenende allerdings für alle Spiele der Bundesliga, der 2. Bundesliga und der 3. Liga. Neben dem Werbeslogan soll es auch zu gemischten Mannschaftsfotos kommen.

“Auch der gesamte deutsche Fußball, von der Spitze bis zur Basis, steht hinter der Bewerbung um die UEFA EURO 2024”, schreibt der DFB: “Bei sämtlichen Spielen der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga, der Allianz Frauen-Bundesliga und 2. Frauen-Bundesliga sowie bei ausgewählten Partien im Amateurbereich finden am kommenden Spieltag zahlreiche Aktionen unter dem Motto der deutschen Bewerbung United by Football statt.”

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
United Sixties
Leser

Wäre es da nicht auch ein sehr schöner Gedanke dazu für einen dfl-tauglichen modernen Umbau des GWS in der Sporthauptstadt zu werben?
„30 000 plus 1860 „ als neue Kapazität inkl. Komplettüberdachung
in einem innerstädtischen ökologisch wertvollen Vorzeigestadion auf Giesings Höhen!

tomandcherry
Leser

@ United Sixties

Sehr gute Idee.

Allerdings bezweifle ich doch sehr stark, dass sich mit einem “doppelt-roten” Oberbürgermeister als oberstem Vertreter der Stadt München, so etwas bewerkstelligen lässt.

Da werden sich ganz bestimmt noch einige Vorschriften und Verordnungen finden lassen, die ein solches Vorhaben recht schnell wieder in einer Schublade mit der Aufschrift “Vorstellungen und Wünsche des TSV 1860” verschwinden lassen.

Glaub’ mir, die Stadt München tut sprichwörtlich alles für den FC* und im Umkehrschluß das gerade mal Unvermeidliche für den TSV.