Tolle Geste: Investor Ismaik empfängt Timo Gebhart

73
1914

Gebhart aktuell im Aufbautraining

Timo Gebhart befindet sich im Moment im Aufbautraining für das Jahr 2018. Ausgewählt hat er hierzu Abu Dhabi. Dort ist das Klima für einen systematischen Leistungsaufbau nach der langwierigen Rehabilitation optimal.

Im Fokus von Timo Gebhart liegt sicherlich das Sportliche und der vollkommene Fokus auf die letzten Spiele in der Regionalliga in dieser Saison. Doch auch zu einem Treffen mit Hasan Ismaik kam es. In zahlreichen sozialen Netzwerken wird über die Zusammenkunft kontrovers diskutiert. Zu sportpolitischen Zwecken sollte man das Treffen jedoch nicht missbrauchen. Es ist vollkommen selbstverständlich, dass der Löwen-Spieler sich für die Übernahme der Reisekosten bedankt. Die freundliche Einladung von Investor Hasan Ismaik zeugt von Respekt beider Seiten. Vor allem Timo Gebhart ist natürlich dankbar dafür, dass der Jordanier die Kosten für sein Aufbautraining übernommen hat. Eine gute Geste, immerhin hätte Gebhart die Kosten privat übernehmen müssen.

Instagram-Bilder von Timo Gebhart

siehe: https://www.instagram.com/timo_gebhart/

Übrigens, seit gestern gibt es das neue Forum des Löwenmagazin: DISKUSSIONSFORUM

73
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
11 Comment threads
62 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
16 Comment authors
A. SchlegelGiorgoBruckbergerLoeweGiorgoDdd Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
BruckbergerLoewe
Mitglied
BruckbergerLoewe

Wahrscheinlich hat es Timo gar nicht gemerkt, dass er zu Promotionzwecken vor den Investorenkarren gespannt wurde.Warum sucht man sich wohl den Publikumsliebling aus um als Heiliger Ismaik aus dem Morgenland zu erscheinen ?
Den Trip hätte Timo sowieso gemacht und sich mit seinem Gehalt auch locker leisten können.
Und für HI war es wahrscheinlich weniger als Geld aus der Portokasse.
Ismaik ist der Untergang von 1860, er hat uns schon einmal absaufen lassen, warum sollte er es nicht ein zweites mal tun ?
Timo,damit hast Du Dir und den Fans keinen Gefallen getan!

Giorgo
Gast
Giorgo

Die Spieler denken doch anders als die Fans.
Timo Gebhart ist ein Profi, der Geld verdienen will und seinen Namen bei seinem Verein wieder aufpolieren will.
Möglicherweise hätte der eine oder andere von uns das Urlaubsgeschenk auch gerne angenommen.
Also spar dir den moralischen Zeigefinger!

Sebastian Waltl
Editor

Da stimme ich dir absolut zu, so würde ich es auch sehen. 😉

A. Schlegel
Gast
A. Schlegel

Das hat für mich nichts mit moralischem Zeigefinger zu tun, sondern ist, bis auf die persönliche Wertung, dass HI der Untergang des Vereins sei, nur eine Zustandsbeschreibung, der ich absolut folgen kann.

Wenn Herr Ismaik Herrn Gebhardt einen Aufenthalt spendiert und das unter diesen beiden Männern verbleibt, ist das eine nette Geste für die der Spender auch ein herzliches Dankeschön vom Beschenkten erwarten kann. Wenn aber beide Herren das Ganze über die Medien verbreiten, dann ist das selbstverständlich Politik und dient der Außendarstellung.

Und was soll das Argument, dass Spieler Geld verdienen wollen und wohl auch andere das Geld angenommen hätten? Ändert das irgendetwas an dem Sachverhalt?

Sebastian Waltl
Editor

Aus dem Münchner Merkur vom 17.12.2017:

“Herr Ismaik ist ein sehr höflicher Mensch und das beweist wieder einmal, dass man Menschen erst selbst kennenlernen sollte, bevor man sich auf ein Urteil Dritter verlässt”, wird Gebhart von dieblaue24.com zitiert: “Herr Ismaik ist bestens über 1860 informiert. Er wusste über alles rund um die Mannschaft Bescheid.”
Dass einige Fans diesen Post missverstehen könnten, konnte Gebhart nicht nachvollziehen. “Mich interessiert keine Politik, sondern Fußball und nur ein erfolgreiches 1860. Alles andere ist nicht meine Baustelle”, so der 28-Jährige.

Link:
https://www.merkur.de/sport/tsv-1860/ehrenmann-gebhart-verteidigt-treffen-mit-ismaik-9456466.amp.html?__twitter_impression=true

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Da hat Gebhart völlig recht. Er ist immer noch Sportler und kein Politiker. Dass Ismaik dabei seine Kosten übernimmt, umso besser für ihn. Wenn Ismaik ihn einlädt, dann sollte er da auch kommen. Auch von Gebhart ein Zeichen des Respekts, dieser Einladung nachzukommen. Dass er Ismaik dafür lobt ebenfalls. Machen wir daraus nicht mehr als es das Thema hergibt.

Gebhart sollte halt von beiden Lagern (leider müssen wir davon sprechen!) nicht für vereinspolitische Zwecke instrumentalisiert werden. Leider passiert das aber, wenn man sich die Nutzerkommentare in an verschiedener Stelle im Internet ansieht… Dafür ist das Thema aber meiner Meinung nach nicht geeignet und Gebhart würde das wohl auch nicht wollen, denke ich.

Giorgo
Mitglied
Giorgo

Jeder tut dem Verein einen Gefallen, der das NICHT sportpolitisch ausschlachtet.
Das gilt für beide Pole im Verein.

Löwe
Gast
Löwe

Hasan Ismaik wohnt in Abu Dhabi. Gebhart war allerdings in Dubai.

Ist schon ein Unterschied 😉

pele60
Gast
pele60

schön langsam werden die gehässigkeiten nervig. macht es ihr doch besser. e.v. kein geld aber die investorenseite beleidigen. alle fehler macht einer nicht allein u. reisinger und co. machten den größten. neutral bleiben und abwägen. geld wächst nicht in den isarauen und verdient man nicht (leider) im gws.

Giorgo
Mitglied
Giorgo

Teilweise hast du sicher recht.
Aber leider sind deine Aussagen auch gehässig.
Dass Geld nicht in den Isarauen wächst, dass im GWS kein Geld erwirtschaftet wird ….
Hat nix mit neutral bleiben zu tun.
Neutral bleiben ist ganz was anderes.

Stepanek
Mitglied

Jetzt mal ehrlich, welche Bedeutung hat ein einzelnes Wort auf den Instragram-Seiten eines Fußballers (auch wenn es ein 60er ist)?

GAR KEINE! Wegen so einem Schmarrn reg i mi ned auf!

Tante Tornante
Mitglied
Tante Tornante

Der Timo sagt also, dass der Ismaik ein “Ehrenmann” ist?

Bayrisch: ” Ja mei….”

International: “So what?”

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Mitglied
Dr. Klothilde Rumpelschtilz

Timo Gebhart sagt also Ismaik ist ein “Ehrenmann”?
Realy?
Dann ist also DieBayrische ´ne “Ehrenfirma” weil sie Geld zum Trainingslager zuschießt?
Sorry Timo, Rieseneigentor.
Ein normales “Danke Hassan” hätte gereicht, zumal Gebhart ja die Meinung der Fanszene kennt.
Tja, für Ismaik wars ein Taschengeld um sich in die Sonne zu stellen aber Fußballer können manchmal 1+1 nicht zusammen zählen.
Frag nach in Rostock.

Sebastian Waltl
Editor

Antwort von Timo Gebhart unter seinem Post auf Instagram:
“Nur kurz für alle: Der Post war da um mich zu bedanken. Und wenn jemand mir das ermöglicht und sein Wort hält, dann ist das für mich ein Ehrenmann und alles andere ist nicht meine Baustelle. Ich muss einfach nur alles geben für Sechzig”

Da hat er absolut recht. Auch wenn es hier nicht um Millionenbeträge geht, eine gute Geste, nicht mehr und nicht weniger, ist es allemal.Bisher wird dieses Treffen zum Glück von den Medien nicht groß benutzt, um Stimmung zu machen. Ich denke auch, dass sich die Meinung zu Hasan Ismaik bei vielen Leuten dadurch nicht ändern wird.

Für mich sind in diesem Fall Timo Gebhart und der Physiotherapeut Nick Wurian die viel größeren Ehrenmänner. Beide ordnen alles dem Ziel unter, das Gebhart zum Trainingsstart im Januar wieder voll einsteigen kann und. Beide opfern ihre Freizeit dafür und lassen ihre Familie alleine zu Hause.

Für mich geht wegen dieser Aktion ein leises Danke an Hasan Ismaik und ein riesiges, lautes Dankeschön an Wurian und Gebhart.

Personix
Mitglied
Personix

Gut geschrieben und absolut richtig! Daumen hoch!

SechzgeMax
Mitglied

Für Ismaik war das eine gelungene PR-Aktion.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

Wechem Zweck sollte diese ( gelungene PR ) Aktion dienen?
Ausser dem Wunsch von Gebhart zu entsprechen?
Oder etwa um unseren besten Spieler im Fanlager zu diskreditieren?

SechzgeMax
Mitglied

Ismaik hat so sein Image verbessert und profitiert also auch von der Aktion.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

Das glaubst du doch selbst nicht, bereits jetzt lese ich in verschiedenen Medien sinngemäss.. Gebhart lässt sich vor den Wagen von Ismaik spannen. Bei Ismaik Gegnern wird er nie wieder sein Image verbessern können

Sebastian Waltl
Editor

Meiner Meinung nach wird diese ganze Aktion deutlich überbewertet.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

m.M nach wird diese Geste völlig zu unrecht als PR Aktion und Stimmungsmache erst gegen Ismaik und inzwischen sogar schon gegen Gebhart genutzt.

Sebastian Waltl
Editor

Da bin ich ganz deiner Meinung. Bei dieser Aktion verstehe ich es absolut nicht, wieso sich so viele Leute darüber aufregen.
Man könnte sich auch unabhängig von aller Kritik an Ismaik einfach dafür bedanken, dass er Gebhart bei der Genesung hilft.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

Warum sollte man sich als Fan oder e.V oder KGaA bei Ismaik bedanken? Es ist eine Geste Ismaiks gegenüber Gebhart und Gebhart hat sich dafür bedankt.

Sebastian Waltl
Editor

Da hast durchaus recht.

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Naja, Fakt ist, dass es bereits zuvor in den Medien (z.B bei db24 definitiv einen) Artikel über dieses Thema gab.

Von dem her profitiert er dabei bei schon, v.a. wohl bei der kürzlich erwähnten “zentralen Mitte”. Dennoch möchte ich Ismaik hier nichts unterstellen, weil ich es nicht beurteilen kann.

Eine Meinung/Vermutung dazu habe ich naturgemäß dennoch, basierend auf der Erfahrung und dem Absatz oben… Aber wissen tu’ ich es natürlich nicht.

Sebastian Waltl
Editor

Selbst wenn er davon profitiert, ich finde trotzdem, dass man ihm daraus keinen Strick drehen sollte.

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Tu ich das? Nur dass jeder dazu seine Meinung hat, liegt in der Natur der Sache. Basiert bei mir in erster Linie auf meiner Erfahrung aus den letzten Jahren. Ganz allgemein denke ich halt schon, dass Ismaik sich durchaus relativ gern medienwirksam äußert/zeigt. Ich erinnere mal an all seine Äußerungen über FB… Zielt generell durchaus auf die Förderung seines Images ab, in erster Linie wohl bei der “zentralen Mitte”.

Aber wie gesagt, ich kann mich (in diesem Fall) mit meiner Meinung natürlich auch täuschen.

Sebastian Waltl
Editor

Das war absolut nicht gegen dich gerichtet. Das du sowas nicht tust das ist mir schon klar. 😉

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Ironie oder Ernst? 😉

Sebastian Waltl
Editor

War schon ernst gemeint. Das du sowas nicht machst, da bin ich mir ziemlich sicher. 😉

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Oha, ich bin gerührt… 😉

Sebastian Waltl
Editor

Ich weiß doch mittlerweile, dass du einer von den Guten bist. 😉

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Du auch! Aber jetzt muss Schluss sein mit den Komplimenten sonst werd ich als Blauer noch rot… 😉

Verzeihung für dieses Wortspiel…

Sebastian Waltl
Editor

Ok, ich hör ja schon auf.😉

Er hat “rot” gesagt, steinigt ihn! 😂😂

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Eieiei, vom einen Extrem ins Andere… 😉

Sebastian Waltl
Editor

Du wolltest keine Komplimente mehr. Dann musst du auch mit den Konsequenzen leben. 😂😉

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

m.M nach intressiert sich die Mehrheit der ” zentralen Mitte ” ( komischer Ausdruck ) weder für db24, LF, LM,
Da ist eher BILD dir deine Meinung angesagt. Und ich denke mal das 80% der zentralen Mitte nicht einmal wissen das Gebhart in Abu Dabi ist.

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Das ist jetzt deine Meinung dazu, die ich dir natürlich zugestehe.

Trotzdem: Es gab auch in der TZ, der AZ und in einigen weiteren Medien Artikel dazu, und ich denke schon, dass die meisten Löwenfans diese Zeitungen (Medien) auch lesen und dies somit mitbekommen haben:

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/einladung-nach-abu-dhabi-ismaik-zahlt-gebharts-aufbautraining-9416081.html

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.investor-finanziert-die-reise-gebharts-training-in-der-wueste-ismaik-laedt-ein.9adf0f34-10a2-4e32-80eb-2d47f5cfe4c1.html

Von dem her halte ich Deine Aussage/Vermutung mit den 80 Prozent für sehr gewagt. Kann ich mir nicht vorstellen.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

Haben TZ oder AZ wirklich eine Meinungsbildende Auflage ausserhalb Münchens? Hier im Allgäu habe ich diese beiden Medien bisher nur in Kiosken gesehen aber nicht beim Frisör in der Tanke oder im Supermarkt

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Ich sag mal so, in München zählen sie zu den größten Tageszeitungen überhaupt… Und wie gesagt, es gibt die Artikel auch online, die dann wiederum über FB, Twitter und Co. weiter verbreitet werden. Reichweite ist da durchaus vorhanden. Da gibt es also sicherlich genug Leser. Dass PR ganz generell immer einen gewissen Einfluss hat, wissen wir doch alle. Darum gibt es ja überhaupt Dinge wie Marketing und PR. 😉

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

angry white Lion 1860 forever vor einer Stunde

Klar, ist ne PR-Aktion, die ausserhalb dieses Universums eher suboptimal rüberkommt.
Das ist ein Mannschaftssport, wie denkt wohl der Rest des Teams über dieses Zuckerl.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

sanduche de atun Sam vor 46 Minuten

Im Februar 2014 kam es in einer Nürnberger Diskothek zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, wobei Timo Gebhart eine Frau bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt hatte.

Sehr anständig muss ich sagen, du hast recht, ich nehme alles zurück.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

blogwart Sam vor 13 Minuten

komisch die Nachbarn werden doch auch immer als Kriminelle bezeichnet ? Zweierlei Maß ? Wenn Gebhardt dazu gelernt hat dann müsste die Nachbarschaft dies für sich auch in Anspruch nehmen. Falls nicht ist es pure Scheinheiligkeit. Wobei mir Zoll- und Steuerhinterziehung erklärlicher ist wie eine Frau zu würgen.
Das Opfer kann manchmal das Erlebte nie verarbeiten und braucht jahrelange psychologische Unterstützung.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

jetzt aber genug dieser für mich unverstänlichen Aussagen

Sebastian Waltl
Editor

Darg ich mal fragen, wieso du diese Aussagen, die nicht nur für dich unverständlich sind, auch noch kopierst und hier einfügst?

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

um zu zeigen das in einigen Köpfen das eher eine negative Werbung für Timo war als Vorteil für Ismaik.
Aber ok bei manchem zentrale Mitte Fan könnte es eventl. vielleicht eine pro Ismaik Wirkung erzeugen.

Sebastian Waltl
Editor

Mir geht es gar nicht darum, was diese Kommentare auslösen. Ich finde nur, dass zum einen wir sie hier wirklich nicht brauchen, weil jeder, den es interessiert, was die Leute auf dieser Seite denken, selbst nachlesen kann.
Außerdem wäre es meiner Meinung nach die beste Lösung, diese Kommentare einfach zu ignorieren. Je weniger Aufmerksamkeit die Leute kriegen, die sowas schreiben, desto weniger macht es ihnen Spaß, so etwas zu schreiben.

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Da kann ich Dir nur zustimmen.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

Mein Post hier im LM vor 2 – 3 Tagen

Die paar Hansel ( in jedem Lager geschätze 100 Mitglieder und 400 Fans ohne Mitgliedschaft ) können doch unmöglich die breite Masse von Ihren radiaklen Ansichten überzeugen. Ignorieren wäre der Tod dieser Plattformen. Denn es macht keinen Spass und keinen Sinn den Gleichgesinnten zu erzählen das sie der selben Meinung sind.

Sebastian Waltl
Editor

Da hast du absolut recht. Ich würde mich freuen, wenn du das ganze auch beherzigst. Ich kann zwar nur für mich sprechen, aber ich finde es echt überflüssig, diese Kommentare hier reinzustellen.

Sebastian Waltl
Editor

Da hast du ja recht. Ich sollte es eigentlich wirklich konsequent ignorieren. Leider gelingt mir das (noch) nicht wirklich. Aber ich versuche, es in Zukunft einfach komplett zu überlesen.

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Wobei ich mir – vorsichtig formuliert – nicht sicher bin, ob dies Meinungen der “zentralen Mitte” sind, zumindest nicht so wie ich es hier gemeint habe. Ich beziehe mich hier auf die Personen, die zum Thema keine klare / bereits eingefahrene Meinung zu unserem Investor haben.

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Man sollte Ismaik weder dafür kritisieren noch “abfeiern”. Eine schöne Geste allemal, aber mehr dann auch nicht.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

Zustimmung

Sebastian Waltl
Editor

Mich nervt es ehrlich gesagt, dass jetzt jeder im Bezug auf diese Aktion jeder nur über Ismaik spricht. Sollten wir nicht eigentlich Timo Gebhart und unserem Physiotherapeuten Nick Wurian danken, dass sie für das Comeback von Gebhart ihre Freizeit opfern?

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Da hast Du vollkommen Recht! Aber da Du es bereits PERFEKT (!) formuliert hast, bin ich da jetzt nicht näher drauf eingegangen… 😉

Sebastian Waltl
Editor

Danke für das Lob. 😉

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Kommt nicht mehr vor. Sorry… 😂

Sebastian Waltl
Editor

Was hast du jetzt wieder für ein Problem? 😂

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Ich dachte, das bist du von mir gar nicht gewohnt. Nicht dass du jetzt meinst, dass würde zum Alltag werden… 😂

Sebastian Waltl
Editor

Stimmt, das kommt bei dir nicht so oft vor. Das dss bei dir nicht zum Alltag wird, dass hab ich mir schon gedacht. 😉

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Ob er es als PR-Aktion (v.a. im Hinblick auf die kürzlich erwähnte “zentrale Mitte”) tut, wissen wir alle nicht.

Auf jeden Fall ist es durchaus förderlich für sein Image. Ob Ismaik dies allerdings beabsichtigt hat, oder nicht, kann wohl niemand von uns mit Gewissheit sagen.

Für möglich halte ich es durchaus, aber das ist meine persönliche Meinung.

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

Trimmyvor 2 Stunden

Da hast Du Dich für ein bisschen Sonne sauber vor den Karren spannen lassen, Timo. Schad!

+ 31 – 153

LNHRT
Mitglied
LNHRT

Sind das db24 Kommentare?

unvoreingenommen
Mitglied
unvoreingenommen

auch aber nicht nur

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Das geht mir dann allerdings wirklich zu weit… Kritik an Gebhart zu äußern, finde ich in diesem Fall völlig verkehrt. Wenn Ismaik ihm das anbietet, sollte er es auch annehmen. Gebhart ist immer noch Sportler und Politik hat dort nix zu suchen. Wenn es dazu beiträgt, dass Gebhart schnell wieder fit wird, ist es doch für ihn ne gute Sache.

Personix
Mitglied
Personix

Deine Sicht der Dinge.

Sebastian Waltl
Editor

Das stimmt schon, er profitiert davon. Aber ich finde, wir sollten die ganze Sache nicht überbewerten.

Ddd
Gast
Ddd

Er trifft sich nur aus ” höflichkeit”