Wahnsinn: 80 Euro pro Karte für die Stehhalle

Man kann es fast kaum glauben. Aber die Dreistigkeit kennt manchmal keine Grenzen. Für rund 160 Euro möchte jemand in einem Kleinanzeigen-Markt zwei Karten für die Stehhalle verkaufen. Es geht um das Spiel des TSV 1860 München gegen den 1. FC Schweinfurt 05.

160 Euro? Das sind pro Karte 80 Euro. Normalpreis: 21 Euro. Erlaubt wäre ein Wiederverkauf für 23,10 Euro. 10 Prozent Aufschlag ist nämlich gestattet. Wir haben hierzu bereits einen Beitrag veröffentlicht.

Siehe auch: Privater Weiterverkauf von Karten: Was ist legal?

Die Begründung des Verkäufers ist dabei recht seltsam. Er habe sie auf viagogo.de selbst für 155,47 Euro gekauft. Weil er unbedingt auf dieses Spiel wollte. Nun aber könne er aus privaten Gründen nicht. Familiär wäre das Wochenende bereits verplant. Hierzu hat er auch ein Bild eingefügt (siehe links)

Sollte die Geschichte stimmen, dann wäre natürlich auch der erste Verkauf bereits illegal gewesen. Da die Karten für das Spiel gegen Schweinfurt relativ schnell ausverkauft waren, wäre es möglich, über den Account herauszufinden, wer diese Karte nun tatsächlich gekauft hat. Seltsam ist jedoch, dass gerade diese Person immer noch nach Karten für dieses Spiel sucht. Denn er hat eine weitere Anzeige geschaltet.

Wir melden dies natürlich dem Verein. Ganz einfach, weil es nicht geht und unter Fans nicht fair ist.

Nachtrag:

So ging die Geschichte übrigens weiter: 80 Euro Ticket: Anbieter auf ebay meldet sich

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] wir bereits heute Nachmittag berichtet haben, hat jemand auf eBay Karten für die Stehhalle verkaufen wollen. Für rund 80 Euro pro Karte. In […]