Toto-Pokal: Haching wünscht sich 1860 als Gegner

4
579
VIP Lounge Giesing
VIP Lounge Giesing

Diskutiere mit: Dein Wunschgegner als Fan

Cheftrainer Claus Schromm von der Spielvereinigung Unterhaching äußerte sich gegenüber dem Merkur, er hätte gerne 1860 München als Gegner. “Egal ob im DFB-Pokal oder im bayerischen Toto-Pokal, einmal im ausverkauften Stadion auf Giesings Höhen gegen die Löwen zu spielen, das wäre unser Traum“, sagt er dem Merkur.

Münchner Merkur: Haching hofft auf Pokal-Kracher gegen Sechzig

Fakt ist: Der TSV 1860 München möchte natürlich den Toto-Pokal gewinnen. Vor allem um die Teilnahme im DFB-Pokal erst einmal zu sichern. Dabei könnte es natürlich auch zu einem Duell gegen die beiden letzten verbleibenden Drittligisten kommen. Das sind die SpVgg Unterhaching und die Würzburger Kickers.

Löwenmagazin: Fakten rund um den bayerischen Toto-Pokal

Ein Duell gegen einen Drittligisten würde für die Jungs von Daniel Bierofka ein Heimspiel bedeuten. Das wird nämlich dem liganiedrigeren Verein zugesprochen. Sieben Paarungen sind für die Löwen möglich. Sieben potentielle Gegner, die dann am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) gegen die Münchner antreten könnten.

Auslosung ist morgen um 10.30 Uhr. Wir berichten natürlich.

Was ist Dein Wunschgegner als Fan? Diskutiere mit …

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Ich traue unserer Mannschaft viel zu, aber ich bin da immer ein kleiner Angsthase und ich hätte doch lieber z.B. Memmingen, als Haching oder Würzburg… Auch wenn ich gerade nicht so gut informiert bin, wie die beiden sich in der Liga präsentieren.
Haching scheint gut angekommen zu sein, während Würzburg scheinbar zu kämpfen hat, aber ich habe kein einziges Spiel gesehen … Also bitte Memmingen. Daheim.

Landshuter Löwe

Unterhaching erst im Finale, dann kommts live im Fernsehen.

jr1860

wäre mir auch lieber 🙂

Loewenfan66

Unterhaching im Finale hätte etwas muß ich zugeben
zumindest hätte man die die große Chance den Pokal auch zu gewinnen weil die Motivation um ein vielfaches höher wäre