Sportpolitisch wurde bereits in dieser Woche alles gesagt. Wahrscheinlich noch nicht von jedem, aber ob das unbedingt notwendig ist, mag man bezweifeln. Wir machen in jedem Fall einen Haken. Der TSV 1860 München muss sich mit dem Hoppen-Antrag beschäftigen. Darüber weiter diskutieren brauchen wir nicht. Wir warten das Ergebnis ab, das man in zwei Wochen offiziell verkündet. Alles andere wären störende Mutmaßungen. Das Präsidium hat klare Worte gegenüber den sozialen Medien, Blogs und Foren geäußert. Die Kritik nehmen auch wir uns zu Herzen. Wir müssen jederzeit in der Lage sein, unsere Objektivität zu prüfen. Vor allem müssen wir auch stets unsere Motive hinterfragen. Nach bestem Wissen und Gewissen entsteht so ein ständiger Prozess der Selbstkontrolle.

Aber nun ist es Zeit für uns, nach vorne zu schauen und wieder durch die sportliche Brille zu blicken. Leider blieb uns das gestern ja bekanntlich verwehrt. Auch über die Ursachen des Stromausfalls wollen wir uns nicht mehr äußern. Schlagzeilen gab es hierzu genug. So ein Stromausfall kann passieren. Ein technischer Deffekt ist ärgerlich, aber nun mal höhere Gewalt. Wir schauen vor auf das kommende Wochenende.

Der nächste Gegner: TSV 1860 Rosenheim

Der nächste Gegner heißt “TSV 1860 München Rosenheim” und ist ein Verein mit langer Tradition. Unsere ehrenamtliche Bloggerin Tami hat sich den Verein bereits zur “Brust genommen” und in der Vorrunde vorgestellt. Ihr findet den Artikel hier: Der nächste Gegner – TSV 1860 Rosenheim. Für das Spiel wurden extra Tribünen aufgebaut, um die Kapazität zu erhöhen. Auch darüber haben wir bereits berichtet: Heimatzeitung in Rosenheim baut temporäre Tribüne.

Weiß-Blau gegen Rot-Weiß

Aktuell befindet sich der TSV 1860 Rosenheim auf dem 8. Platz in der Regionalliga Bayern. Die beiden letzten Spiele gingen verloren. Mit 2:6 verlor man auswärts gegen den FC Nürnberg II und am vergangenen Samstag reichte es ebenfalls nicht für einen Punkt. Der SV Schalding-Heining besiegte die Rosenheimer Sechzger mit 3:0. Im Hinspiel gewannen die Löwen mit einem 2:0 im Grünwalder Stadion. Im Endeffekt geht der TSV 1860 München als Favorit ins Spiel. Wir wissen jedoch alle, dass die Regionalliga Bayern durchaus für Überraschungen gut ist. Vor 4.000 Fans wird die Partie ausgetragen.

Anpfiff in Rosenheim ist um 14.00 Uhr am Sonntag, 26. November 2017

Die Partie wird leider nicht übertragen.

Ausblick diese Woche

Unsere Podcast-Jungs von neun30 haben auch gestern wieder einen Podcast aufgenommen. Den präsentieren wir Euch noch heute Abend. Mit dabei ist dieses Mal Flo vom Szene-Treff Riffraff. Auch das Löwenmagazin wird mit ihm in der Winterpause reden. Denn wir haben Euch ja versprochen, einige Sechzger-Kneipen vorzustellen. Freut Euch zudem auf ein Interview mit Jean Marie Leone, der dem Löwenmagazin einiges über das Grünwalder Stadion und die ihm initiierte und organisierte Aktion X-Tausend erzählt hat. Des Weiteren haben wir einen Blick in die heiligen Brauanlagen des Giesinger Bräu geworfen.

15
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
6 Comment threads
9 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Sechzig_Ist_KultArik SteenSebastian Waltl Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Sebastian Waltl
Editor

Hier gibt es eine Übersicht über die Parkmöglichkeiten:
https://www.rosenheim.de/stadt-buerger/verkehr/parken.html
Vielleicht kann es jemand brauchen

Sebastian Waltl
Editor

Ich hoffe, dass die Jungs das sportpolitische Geschehen nicht zu sehr an sich ran lassen. Wobei ich denke, dass wir dafür den richtigen Trainer haben. Bierofka kennt das Theater außen rum bei uns lange genug, dass er weiß, wie er mit damit umgehen muss. Hoffentlich blenden sie das beim Training und am Sonntag beim Spiel komplett aus.

Sebastian Waltl
Editor

Um für dieses Spiel an Karten zu kommen bin ich übrigens am 22.10. vor dem Derby extra die hin und zurück insgesamt 140 Kilometer nach Rosenheim gefahren, um an eine Karte zu kommen.
Nachdem ich Ende September, als ich am Trainingsgelände eine Karte abgeholt habe auf meine Frage nach Karten für das Spiel die Antwort bekommen habe, dass die Karten aufgrund des geringen Kontinents wahrscheinlich nur an die ARGE verkauft werden, hab ich bei Rosenheim auf ihrer.
Da hieß es dann am Montag vor dem Derby, dass am Sonntag um elf Uhr die letzten 300 Karten für das Spiel verkauft werden.
Also bin ich am Tag des Derbys um 9:30 Uhr nach Rosenheim losgefahren, hab mir dort Karten gekauft und bin dann zurück nach München gefahren zum Derby. Mit einer Weile Anstehen war ich insgesamt ca. 3 Stunden unterwegs.
Aber für Sechzig ist mir kein Weg zu weit.

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

So muss das sein! Jetzt bin ich aber schon ein bisschen neidisch. 😉 Hab mir das mit dem Reinfahren vorm Derby auch schon überlegt. Warum auch immer habe ich es nicht getan… Jetzt bereu ich es bitter. Rosenheim ist nebenbei eine sehr nette Stadt 😉 Allen anwesenden Gästefans auf jeden Fall viel Spaß und einen Sieg der “richtigen” 60er!

Also wenn noch jemand 1-2 Karte(n) zur Verfügung hätte, HIER wäre ein Ansprechpartner… 😉 Danke! 🙂

Sebastian Waltl
Editor

Ich fürchte, dass du da nicht der e bist, der noch Karten sucht. Aber ich drücke dir die Daumen, dass du noch welche bekommst. ✊✊

Sechzig_Ist_Kult
Mitglied
Sechzig_Ist_Kult

Danke! Ich mir auch… 😉

Sebastian Waltl
Editor

Eins ist Fakt: Sechzig wird auf jeden Fall punkten. 😂😂😂