Der Wintereinbruch hat die Regionalliga fest im Griff – auch den TSV. So wird das Spiel gegen den TSV Buchbach um eine Woche verschoben – auf den 6. März mit Anpfiff um 20 Uhr. Sport1 wird diese Partie, wie geplant, übertragen und die Tickets behalten die Gültigkeit.

Die angekündigte extreme Kälte und der Dauerfrost würden – aus Sicherheitsgründen – für eine Sperrung der Ost- und Westkurve sorgen. Die Tribünen und Zugänge sind vereist und dürfen wegen der schlechten Bausubstanz nicht mit Salz behandelt werden. Damit ist ein Spiel vor dem ausverkauften Haus nicht möglich. „Wir alle haben uns gewünscht, am Dienstag vor ausverkauftem Haus das erste Heimspiel des Jahres 2018 spielen zu können. Bei derartigen extremen Witterungsbedingungen ist das jedoch nicht in allen Bereichen gegenüber den Zuschauern zu verantworten. Wir sind nun froh, mit Verband und Gegner bereits eine Woche später einen Ausweichtermin gefunden zu haben“, verkündet der Geschäftsführer Michael Scharold auf der offiziellen 1860-Seite.

Mehr Infos gibt es unter: www.tsv1860.de

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
RheumaKai
Leser

Das ist schon ärgerlich. An ein Spiel in illertissen am Samstag wird wohl auch nicht zu denken sein.

Stepanek
Leser

Gut dass ich am Ausweichtermin auch Zeit habe. In diesem Fall ist es natürlich höhere Gewalt, die zur Verschiebung führt, aber die marode Bausubstanz des Stadions hat wohl auch ihren Anteil.

Das ist jetzt schon der zweite Spielausfall den der Eigentümer des Stadion zu verantworten hat. Aber vermutlich wird die Stadt völlige Unschuld erklären.

Trotzdem sind diese ständige Verschiebungen schon ärgerlich, es gibt auch Fans die ihre Termin rechtzeitig im Vorfeld klären müssen.