Ama-Löwen starten am Samstag in die Rückrunde

0
220
Fussball auf dem Platz

Am Freitag empfangen die Löwen den SV Seligenporten zum dritten Spiel der Rückrunde.  Die Spielmannschaft der U21 absolviert am Samstag, 10. März das erste Spiel nach der langen Winterpause in der Bayernliga. Der Gegner ist der TSV Schwabmünchen. Angepfiffen wird das Spiel am Trainingsgelände um 13.30 Uhr. Der TSV Schwabmünchen befindet sich mit einem Punkt weniger direkt hinter dem TSV 1860 II auf Rang 12. Rein statistisch gesehen wird eine ausgeglichene Partie erwartet.

U21 steht in der Diskussion

Im Hinspiel war es die U19-Mannschaft, unter der Leitung von Wolfgang Schellenberg, die Dank ihres Kampfgeistes für die Amas einen Punkt nach Hause holte.
Seitdem hat sich viel an der Grünwalder Straße getan. Wolfgang Schellenberg musste den TSV 1860 verlassen und wird nun am 1. Juli seine neue Stelle als Nachwuchs-Chef bei Union Berlin antreten. Christian Wörns übernahm noch vor Schelles Abschied die U19- und U21-Löwen. Die Amas wiederum wurden kürzlich vom Sportchef Günther Gorenzel-Simonitsch öffentlich in Frage gestellt. Man überlege, die U21 abzumelden – ab nächster Saison versteht sich.

Weiter kämpfen trotz ungewisser Zukunft

Noch läuft der Betrieb und die Löwen müssen am Samstag ran. Wie üblich ist zu erwarten, dass die Spieler auf dem Platz stehen, die es am Freitag nicht in Bieros Aufstellung geschafft haben und ggf. ein paar U19-Spieler dazu, die wiederum am Sonntag nicht zu ihrem Punktspiel antreten werden. Im Grunde spielen die Jungs für den Verbleib in der Bayernliga und gleichzeitig schauen sie in eine ungewisse Zukunft hinein, nicht wissend, was danach kommt. Die Bayernliga-Spiele bieten aber weiterhin eine gute Chance, sich für die 1. Mannschaft zu empfehlen.  Der Trainer wird sicherlich alles von ihnen erwarten und abverlangen.

Am Samstag wird am Platz deutlich, wie die Spieler mit der Situation umgehen. Hoffentlich finden zahlreiche Löwenfans den Weg zum Trainingsgelände, um die Mannschaft zu unterstützen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: