Mit der U19-Mannschaft – ohne Unterstützung durch Bieros Jungs – fuhr Wolfgang Schellenberg nach Schwabmünchen. Die jungen Löwen (18 Jahre im Durchschnitt) kämpften und holten verdient einen Punkt nach Hause.

Die Löwen starteten agil und sehr gut in die erste Halbzeit und waren lange Zeit das überlegene Team. Obwohl sie sich gute Torchancen erspielten, belohnen sie sich nicht mit einem Treffer. Viele Fouls störten den Spielfluss und sorgten für kleine Unterbrechungen. Beim Konter der Löwen wurde Zivkovic böse gefoult. Es hätte mit Rot geahndet werden können, aber Schiri entschied sich fürs Gelb. Schade.
Jedenfalls kamen die Gastgeber dann in der letzten Viertelstunde besser ins Spiel und drängten die jungen Löwen in die eigene Hälfte, so dass es kurz vor der Pause gefährlich wurde.

Die zweite Halbzeit ging klar an den Gegner. Die Schwarz-Weißen übernahmen die Kontrolle und attackierten die jungen Löwen. So fiel nach der 50. Minute der Führungstreffer für Schwabmünchen und das auch verdient.
Mit dem Tempo und in die Richtung des Löwentors ging es weiter. Die Löwen wirkten verunsichert und Schwabmünchen spielte sich weitere Chancen heraus.

Eine Viertelstunde vor Schluss drehte sich das Spiel wieder. Der Kampfgeist der Löwen erwachte und nun war der Gastgeber in der Defensive. Die Mühe hatte sich ausgezahlt. Nach einem Freistoß für Sechzig trifft der Ball erst die Mauer, der 17-jährige Klassen bekommt den Ball vor die Füße – TOR.

Am Ende überraschend aber nicht unverdient holen die Löwen einen Punkt beim favorisierten TSV Schwabmünchen. Die Partie endete mit 1:1 und damit hat diese junge Mannschaft gute Moral und Kampfgeist bewiesen.

Das Spiel gibt es in voller Länge HIER.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
Foto und Bilder-Dateien
 
 
 
Audio und Video-Dateien
 
 
 
Andere Dateien
 
 
 
wpDiscuz