1860 droht auch mit rechtlichen Konsequenzen

Klare Worte des 1860-Präsidenten Robert Reisinger in Richtung des Blogs dieblaue24. In einer eMail mahnte er gestern den Webblog aufgrund eines Artikels ab. Mit den Worten „… die von Ihren Informanten übermittelten Aussagen wurden von mir auf dieser Veranstaltung so nicht getätigt“, spricht er die Berichterstattung im Hinblick auf das am Sonntag veranstaltete Fantreffen der ARGE in Burgadelzhausen an.

Mehrere Gesprächsangebote

Reisinger stellt klar, dass er sowohl über Yahya Ismaik, als auch über Anthony Power und den Rechtsvertretern von Hasan Ismaik ausdrücklich mehrmals Gesprächsbereitschaft signalisiert, jedoch nie eine Antwort bekommen habe. Auf dieblaue24 steht, Reisinger habe nicht nur keinen Redebedarf, wenn überhaupt, dann erwarte der Präsident, dass Ismaik ihn kontaktiere und nicht andersherum.

Auch im Hinblick auf die Tickets von MAN stellt Reisinger klar: „Richtig ist, dass ich von einer solchen Vereinbarung keine Kenntnis hatte und die Entscheidung pro GWS allein aus wirtschaftlichen Zwängen von der Geschäftsführung ausgefallen sind.“ Auf dieblaue24 stand, dass Reisinger in Burgadelzhausen behauptet hätte, es gäbe kein schriftliches Angebot von MAN bezüglich der Abnahme von 50.000 Tickets für die Allianz-Arena. Für die Befürworter der Allianz-Arena immer noch ein Argument, warum es sich gelohnt hätte, dort auch in der Regionalliga zu spielen.

Reisinger beendet seinen Appell an dieblaue24 mit Androhung rechtlicher Konsequenzen. Der TSV 1860 München wird juristische Hilfe in Anspruch nehmen, würden die Worte des Präsidenten nicht richtig gestellt oder der Artikel zumindest gelöscht werden.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Personix
Leser

Ich bin etwas verwirrt? Hier wird ja ziemlich über den Blogger gelästert. Eientlich macht ihr nichts anderes als ihr ihm vorwerft. Einige von euch haben dort im Blog auch super mitgeschimpft. Aber was interessiert mich mein geschwätz von gestern.

MalikShabazz
Leser

Inwiefern? Bitte um genauere Ausführung

ShadowAngel
Leser

Gegen den Griss hätte man schon längst rechtlich was unternehmen müssen. Was dieser ********* seit dem Abstieg auf seinem Blog abzieht, ist schlicht unakzeptable. Nicht nur die aus dem Zusammenhang gerissenen Interviews, sein Hass gegen Reisinger und seine liebe für den Investor, sondern vor allem, das er kritische Beiträge direkt löscht, aber alle Beiträge, die seiner Propaganda entsprechen, stehen lässt – egal wie beleidigend, niveaulos oder rechtlich fragwürdig diese sind. Der lässt ja selbst Gewaltandrohungen gegen Reisinger & Co. im Kommentarbereich stehen weil sie ihm gut passen….

swaltl
Redakteur

Mich würde ja mal interessieren, wad zum Beispiel der Lorant in seinem Interview mit dem Blogger noch alles gesagt hat, dass er dann hinterher weggelassen hat.

Sulz
Gast
Sulz

Anscheinend gibts aber genügend Zeugen und ein Protokol für die Aussage. An Dummheit und Arroganz nicht zu überbieten.

SechzgeMax
Redakteur

Es geht nicht um die Aussagen an sich, sondern um die Vollständigkeit bzw. Deutung der zitierten Aussagen.

Allgemein gilt: Wenn man unvollständig zitiert, kann man Zitate aus dem Zusammenhang reißen. Ob das in diesem Fall passiert ist, kann ich nicht beurteilen, da ich nicht auf der Veranstaltung war.

Banana Joe
Leser

Ich war jahrelang beim Griss, das ist bei dem gängige Praxis, dass er falsch oder unvollständig zitiert und somit Aussagen aus dem Zusammenhang reißt. Hat er doch erst letzte Woche beim Mey genauso gemacht, in der SZ las sich alles nahezu komplett anders!

swaltl
Redakteur

Meinst du jetzt, dass die Aussage von Reisinger an Dummheit und Arroganz nicht zu überbieten ist oder meinst du dsn Blog?

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

Regionalliga in der AA?

Wie stellt man sich da so ein Heimspiel gegen Pipiensried vor?
Oder Montag Abend im November gegen Buchbach, wenn schon in der 2. Liga kaum 15.000 gekommen sind.

Bei allem Verständnis für abwegige Ideen aber da geht’s dann nur noch ums provozieren.

Es wird Zeit, dass man diesen Blogbetreiber und seine Plattform isoliert.

Nur so kann man die Fanszene wieder einen.

jr1860
Leser

glaube es ist sinnlos hier jeden Bullshit, der auf der Seite mal geschrieben wurde, richtig zu stellen 🙂

da gabs doch mal ne Webseite zum Wahrheitsgehalt der DB24…

Alex64
Leser

Die gibt es immer noch…Dieblaue24-Watch

swaltl
Redakteur

Aber irgendwie ist die seit ca. 1 1/2 Monaten nicht mehr aktiv.

Alex64
Leser
MalikShabazz
Leser

Ja, Ignorieren wäre das Beste und das muss dann auch geschlossen vonstatten gehen. Ohne Reibung ist es für die anderen ja auch nur noch halb so interessant.

swaltl
Redakteur

Das stimmt absolut, da wird es schnell langweilig im Blog

MalikShabazz
Leser

ich fang da mal an damit… solltet ihr mich nochmal bei ihm kommentieren sehen, gibts a hoibe im giasinga

swaltl
Redakteur

Ich bin sowieso da raus, er hat mich heute zum fünften Mal in sechs Tagen gelöscht.

Banana Joe
Leser

Respekt!

swaltl
Redakteur

Ja, schafft nicht jeder. 😂
Erst heute in der Früh um 9:00 Uhr hab ich mich neu angemeldet, nach ca. 3 Stunden meinte dann der erste „Ist gut Waltl“. Da hab ich noch alles abgestritten, aber nachdem kurz darauf noch drei Leute mich erkannt haben war ich um 15:00 Uhr wieder gesperrt. Meine schnellste Sperrung war am Sonntag nach drei Stunden.
Und in dem Twitter-Fenster auf db24 bin ich blockiert, seitdem ich einen von mir gefälschten WhatsApp-Chat zwischen Oli und Hasi gepostet habe. Und nachdem bei ihm alle Meldungen mit dem Hashtag #tsv1860 durchlaufen stand also auch das auf der Seite.
Übrigens wurden die drei Leute, in den Kommentaren im Blog geschrieben haben, dass mein Post sehr lustig ist auch kurz darauf gelöscht. 😂😂😂

swaltl
Redakteur

Wie sagt man doch so schön: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Ich glaube, dass der Blogger sich gerade sein eigenes Grab schaufelt.

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Langsam sollten wir echt mal wieder runterkommen… Der Griss wird erstens völlig überbewertet (siehe MV!) und zweitens schaufelt sich der sein eigenes Grab schon ganz allein. Dazu braucht es uns nicht 😉

swaltl
Redakteur

Hast recht, wir sollten das Thema lassen. Der zerstört sich auch ohne uns.

Banana Joe
Leser

So schaut’s aus! Ich amüsiere mich aber trotzdem noch gerne an seinen mehr oder weniger geistigen Ergüssen und mit einer gewissen Schadenfreude sähe ich sein Ende schon gerne nahen, muss ich zugeben. Normal guck ich auf seinen Blog nur noch 1x am Tag, meistens aber schau ich erst auf Facebook, ob er was „interessantes“ zu sagen hat und klicke dann erst. Während der Länderspielpause war ich tagelang nicht dort und vermisst hab ich auch nix. Könnte mir aber in den Arsch beißen, dass ich dann doch wieder hin bin.

Muss aber auch sagen, dass ich während der Länderspielpause auch nicht hier war, obwohl wir ja gespielt haben und der betrieb ganz normal weiter lief. vermutlich ist das noch mein alter Zweitligarythmus.

swaltl
Redakteur

Einfach nur peinlich, diese Stellungnahme des Bloggers dazu.
Und die Kommentare darunter kann man eigentlich fast alle in die Tonne treten.

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Bitte lass doch den Link hier raus… Der Griss ist peinlich genug. Kann ja jeder selber googeln… Aber das brauchts wirklich nicht, hier noch Links zum Hetzer reinzusetzen. Danke dir 😉

swaltl
Redakteur

Ok, ist weg

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Merce dir 🙂

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Oh weh, Griss hat eine Gegendarstellung ausgepackt…

Sehr sehr peinlich, Oliver! Jetzt die Verantwortng auf Helfer abzuwälzen… Warum er ausgerechnet Helfer befragt hat, Jeder den anderen Anwesenden wäre wohl objektiver gewesen… Das hat doch alles Methode

swaltl
Redakteur

Den Kommentaren nach hat er mit dieser Stellungnahme einige seiner Anhänger verärgert.

Banana Joe
Leser

Griss heult jetzt rum! Let the Games begin!

Ich nehme schon mal Wetten an, wann des Grissens Presseakkreditierung zurückgenommen wird und er an der 114 Hausverbot erhällt!

swaltl
Redakteur

Ich tippe auf Ende Januar. Spätestens mit seinen Artikeln zu dem Hoppen-Antrag wird er sich endgültig ins Aus schießen.

LNHRT
Leser

Ich persönlich bin gegen Maßnahmen wie Hausverbot, Ausschlussverfahren etc.. Damit würde ihm nur eine zu große Bühne geboten werden. Die Anmerkung von Herrn Reisinger war gut und sollte bei normalem Menschenverstand ausreichend sein. Ich bleibe auch weiterhin seiner Seite fern. Das ist meine eigene Art zu zeigen, dass ich an seinen Spielchen nicht interessiert bin (auch wenn ihm das natürlich völlig egal sein wird).

Sechzig_Ist_Kult
Leser

„Ich persönlich bin gegen Maßnahmen wie Hausverbot, Ausschlussverfahren etc.. Damit würde ihm nur eine zu große Bühne geboten werden.“

So sehe ich das auch. Da würde er sich nur als Opfer aufspielen. Das würde ihn und seine Anhänger wahrscheinlich sogar noch weiter befeuern.

Sachliche Richtigstellungen wie hier im Löwenmagazin finde ich da wesentlich hilfreicher!

Banana Joe
Leser

Im Prinzip hast ja recht und einen Märtyrer brauchen wir definitiv nicht, aber irgendwann platzt mit Sicherheit auch dem noch so besonnensten Präsidenten der Kragen!

swaltl
Redakteur

Der schaufelt sich gerade richtig schön sein Grab. Die Kommentare darunter sind doch nicht gerade freundlich zu ihm.

swaltl
Redakteur

Ich hoffe mal, ich kriege jetzt von euch keinen Ärger weil ich etwas aus dem Blog reinstelle.
Aber hoffentlich hat der Autor dieses Kommentars Recht. ✊

IMG_20171121_134238.png
Friedberger
Leser

Es wird Zeit, dass Löwenfans aufstehen und diesem Blogger zeigen, dass er nicht erwünscht ist. Wenn ein paar Löwen ihn mal (friedlich) verscheuchen auf nem Auswärtsspiel kommt er evtl mal zum Nachdenken, wobei dies eher hoffnungslos ist.

jr1860
Leser

jede Art von Gewalt ist absolut inakzeptabel !

swaltl
Redakteur

Absolut richtig, aber wenn ier mir demnächst mal über den Weg läuft, werde ich ihm ganz deutlich meine Meinung zu ihm sagen.

Banana Joe
Leser

Dito!

jr1860
Leser

I a 🙂

Löwengrüsse
Jürgen

SechzgeMax
Redakteur

Es gibt inzwischen auf der privaten Facebook-Seite von Reisinger eine offizielle, öffentliche Stellungnahme:

„Dies ist eigentlich mein privates Facebook Profil und ich wollte dies nie als offizielles Sprachrohr als Präsident nutzen.
Ich teile hier Aktionen, Erlebnisse rund um mein Leben, im öffentlichen Bereich auch vieles rund um den TSV 1860 und in einem privaten Bereich etwas mehr.
Leider zwingen mich die Geschehnisse der letzen Tagen jetzt doch mal eine offizielle Stellungnahme als Präsident abzugeben.
Ich bitte zu akzeptieren und verspreche, dass dies nur einmalig und eben diesen Geschehnissen geschuldet ist und ich keine Kommentare dazu akzeptiere und freischalten werde – da ich kein „Facebook-Präsident“ sein möchte.
Mich kann jeder Fan und Mitglied (impliziert auch die weiblichen Fans und Mitglieder) bei Veranstaltungen Rund um unsere Löwen oder bei sonstiger Gelegenheit ansprechen und ich stehe jederzeit für Gespräche zur Verfügung, werde aber auch zukünftig Auftritte in Sozialen Medien vermeiden bzw. ablehnen !
Mein Statement zu den Blogs, Foren, Berichten und Kommentaren in Sozialen Medien deshalb jetzt einmalig an dieser Stelle:
gut gemeint ist das Gegenteil von gut.
Mit einem Blog sollte man kein Meinungsmacher sein, den Meinungsmacher sind Manipulatoren.
Seid bitte alle redlich, lasst keine unbequemen Wahrheiten weg, dichtet keine wünschenswerte Unwahrheiten herbei und last ein bisschen nach in Eurem missionarischen Eifer.
Wer einseitig und tendenziös schreibt, löst nicht die Konflikte, sondern ist selbst Teil des Konflikts.
Wenn Euch die Löwen wirklich am Herzen liegen, sollten die Publikationen stets der Hafen der Vernunft im Meer des Unsinns sein und nicht an der Lunte zündeln – denn der ausbrechenden Flächenbrand ist niemals kontrollierbar.
Löwengruss
Robert Reisinger“

swaltl
Redakteur

Jetzt ham wir es schon zweimal, ich war sieben Minuten schneller. 😉
Mal schauen, wie oft es noch kommt.

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Fürs Erste reicht es mir schon mal, dass Reisinger den „Blogger“ mal so richtig auflaufen lassen hat. Gerne mehr davon… 😉 Seine Glaubwürdigkeit ist doch mittlerweile eh im Eimer. Da können er und seine Anhänger noch so laut schreien… Das hilft ihm auch nichts mehr. Und ganz ehrlich, wer Griss jetzt noch uneingeschränkt hinterherläuft, dem kann auch wirklich keiner mehr helfen. Olivers Aussage, es gäbe keinen Grund, den Artikel zu löschen, zeigt doch einmal mehr sein polemisches, respektloses und charakterschwaches Wesen. Irgendwie erscheint mir sein Weltbild schon sehr verschoben. Wie man auch nur annähernd so denken kann, dinde ich schon skurril. Einen Beitrag mit einer Richtigstellung und Entschuldigung für die Falschaussagen dürfen wir von ihm wohl nicht erwarten. Für mich wäre das alleine menschlich betrachtet allerdings schon mal das Mindeste. Vom rechtlichen ganz zu schweigen…

Ich bin gespannt, ob (und wann) Reisinger seine Androhung wahr macht. Traurig wäre ich nicht darüber. Das Fass ist am Überlaufen und irgendwann müssen sich unsere Funktionäre auch mal zur Wehr setzen. Sein Verhalten ist in massiver Weise vereinsschädigend! Und das sollte er selbst eigentlich am besten wissen.

Banana Joe
Leser

Grissi: „Hi Hasan, hier ist Oli! Du… ich hab da ein Problem!“

Hasi: „Was los, Digga?“

Grissi: „Der doofe Reisi will mir mit jur… jud… juridingsen Dingern ans Bein pissen!“

Hasi: „Och nöööö oder? Sag mal Alta, was geht denn bei dem ab? Brauchst Hilfe? Kohle? Anwälte? Kann ich dir sofort rüberschicken!“

Grissi: „Ja Hasi, das wär voll fett von dir… ich…“

Hasi: „Dei Muddah Alta! Sag nicht fett zu mir, ich war erst in Alicante auf Kur, hab voll krass abgespeckt!“

Grissi: „Ja sorry, war ja nicht gegen dich! Also ich würd mich da fei schon voll freuen,wenn du mir da ein bisschen helfen könntest, du weißt ja, nur durch die olle Werbung verdien‘ ich nicht genug mit dem Blog und den Porsche, den Land Rover, die ganzen tollen Ausflüge nach Ibiza könnte ich mir auch abschminken…“

Hasi: „Kein Stress Digga, ich schick dir was rüber, kriegen wir schon hin. Dem Reisi zeigen wir schon, wo der Scheich seine Pipeline hat! Wenn er dich auf Unterlassung verklagt, schiebst bei Gericht einfach die paar Scheine als Strafe rüber und gut is! Der kann uns nicht ans Bein pissen!“

Grissi: „Oh danke Hasi, auf dich ist immer Verlass! Sag, kann ich noch irgendetwas für dich tun?“

Hasi: „Ne lass ma stecken, mach einfach so weiter. Die depperten Löwenfans hassen uns zwar jetzt fast alle, aber wenn du ’ne coole Sau sein willst, musst da durch! Geht mir ja in Abu Dhabi nicht anders. Die W****r von Forbes gehen mir auch tierisch auf die Nüsse! Aber wenn wir erstmal to the top sind, mach ich dich höchstpersönlich zum Löwenpräsidenten auf Lebenszeit. Deal?“

Grissi: „WOW Hasi, du bist zu gut zu mir! Ich muss dann aber jetzt mal, die Idio… eh die treuen Follower meines Blogs warten auf neue exklusive Berichte, die muss ich mir jetzt noch überlegen. Wir sehen uns?“

Hasi: „Klar Alta, ich geb Bescheid, wenn ich mich mal wieder auf Ibiza rumspacke! C ya!“

Grissi: „Bye Hasi!“

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Hahaha, saugeil! 😉

Landshuter Löwe
Leser

Und wie …

swaltl
Redakteur

Genial. 👏

DonZapata
Leser

Gröhl! You made my day!

swaltl
Redakteur

Statement von Robert Reisinger auf seiner privaten Facebook Seite:

Dies ist eigentlich mein privates Facebook Profil und ich wollte dies nie als offizielles Sprachrohr als Präsident nutzen.
Ich teile hier Aktionen, Erlebnisse rund um mein Leben, im öffentlichen Bereich auch vieles rund um den TSV 1860 und in einem privaten Bereich etwas mehr.

Leider zwingen mich die Geschehnisse der letzen Tagen jetzt doch mal eine offizielle Stellungnahme als Präsident abzugeben.

Ich bitte zu akzeptieren und verspreche, dass dies nur einmalig und eben diesen Geschehnissen geschuldet ist und ich keine Kommentare dazu akzeptiere und freischalten werde – da ich kein „Facebook-Präsident“ sein möchte.

Mich kann jeder Fan und Mitglied (impliziert auch die weiblichen Fans und Mitglieder) bei Veranstaltungen Rund um unsere Löwen oder bei sonstiger Gelegenheit ansprechen und ich stehe jederzeit für Gespräche zur Verfügung, werde aber auch zukünftig Auftritte in Sozialen Medien vermeiden bzw. ablehnen !

Mein Statement zu den Blogs, Foren, Berichten und Kommentaren in Sozialen Medien deshalb jetzt einmalig an dieser Stelle:

gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

Mit einem Blog sollte man kein Meinungsmacher sein, den Meinungsmacher sind Manipulatoren.

Seid bitte alle redlich, lasst keine unbequemen Wahrheiten weg, dichtet keine wünschenswerte Unwahrheiten herbei und last ein bisschen nach in Eurem missionarischen Eifer.

Wer einseitig und tendenziös schreibt, löst nicht die Konflikte, sondern ist selbst Teil des Konflikts.

Wenn Euch die Löwen wirklich am Herzen liegen, sollten die Publikationen stets der Hafen der Vernunft im Meer des Unsinns sein und nicht an der Lunte zündeln – denn der ausbrechenden Flächenbrand ist niemals kontrollierbar.

Löwengruss
Robert Reisinger

ArikSteen

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Sehr gut, Robert! Absolut berechtigt…

Reisinger wird mir immer sympathischer… Ergo: Oliver erreicht mit seiner Hetze bei mir genau das Gegenteil des eigentlich Beabsichtigten 😉

swaltl
Redakteur

So geht es mir auch. Hab es gleich mal unter meinem nächsten Usernamen auf db24 reingestellt.

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Gut so! 5 Minuten wirst Du schon „überleben“… 😉

swaltl
Redakteur

Gibt sogar viel Zustimmung. Bisher 14 Daumen nach oben und nur 5 nach unten

Friedberger
Leser

Meine 4 Emailadressen sind alle schon gesperrt vom Camper…

swaltl
Redakteur

Mach dir nichts draus, ich wurde seit letzter Woche Mittwoch Abend viermal gesperrt. Außerdem bin ich seit vorgestern Abend mit meinem Twitter-Profil aus dem Twitter-Fenster am rechten Rand von db24 ausgeschlossen, weil ich ein paar lustige Dinge gegessen den Griss und gegen Ismaik gepostet habe.

jr1860
Leser

Herr Reisinger wird mir immer sympatischer!

swaltl
Redakteur

Mir auch, er macht das richtig gut. 👏

MalikShabazz
Leser

finde das auch sehr begrüßenswert. das sollte jeder machen, der dort diffamiert wird. er ist ja auch für die kommentare haftbar, oder?

Loewenfan66
Leser

Das mit der Kommentar funktion ist so eine Sache
Er kann immer sagen das es die Texte der Kommentatoren sind und er nur eine Plattform dafür bietet ganz was anderes ist es bei den eingestellten Artikeln da muß er sich Verantworten

Strahlenkatarakt
Leser

Der Betreiber eines Blogs unterliegt durchaus einer zumutbaren Prüfungspflicht und kann im Unterlassungsfall auch als ‚Störer‘ in Haftung genommen werden. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass Herr Griss ihm unangenehme Kommentare zeitnah und gewissenhaft löscht, darf man davon ausgehen, dass sein (Nicht-)Handeln ‚willentlich und adäquat-kausal zur Verletzung eines Gutes beiträgt’, also der Persönlichkeitsrechte der hetzerisch angefeindeten Vereinsfunktionäre.

swaltl
Redakteur

Zumal man bei ihm ja Kommentare an die Redaktion melden kann. Mindestens die wird er prüfen müssen.

Buergermeister
Leser

so lange da niemand beleidigt oder bedroht wird, gibt es keinerlei Handhabe. Er kann auch nicht kontrollieren was die Benutzer schreiben, er kann nur löschen was gegen die Regeln verstößt.

Loewenfan66
Leser

Denke schon das es OG Interesieren wird
selbst bei ihm wird so eine Sache mit Abmahnung nicht Spurlos vorbei gehen
hoffe nur das es keine Drohung bleibt

swaltl
Redakteur

Übrigens ArikSteen das Löwenmagazin wird im Blog mittlerweile alle zwei oder drei Minuten erwähnt. Euer Link zu diesem Artikel stand in der letzten Stunde über 10 Mal drin. 😉
Also ist das ganze eigentlich auch ganz gut für das ganze für euch eigentlich ziemlich gut.

LNHRT
Leser

Völlig richtige Aktion vom Reisinger. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen. Vermutlich wird das den Griss aber nicht groß interessieren, sonst hätte er anders reagiert.

jr1860
Leser

einfach unverbesserlich 🙁

Capture.JPG
swaltl
Redakteur

Der versteht es echt nicht. Seine Richtigstellung im Ticker ist zu wenig. Meiner Meinung nach muss er den Artikel löschen oder ändern.

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Arm, sehr arm, Oliver! Charakter? Kritikfähigkeit? #######*? Fehlanzeige!

* gelöscht durch Redaktion