Am Sonntag, 19. November, empfängt die U21 den vom Abstieg bedrohten TSV Landsberg. Anpfiff auf dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114 ist um 14 Uhr.

In den letzten 4 Spielen konnten die Ama-Löwen keinen Sieg für sich verbuchen, jedoch alle Partien in der Vergangenheit entschied der TSV 1860 München II gegen den TSV Landsberg für sich. So auch das Hinspiel in Landsberg, das mit 4:1 gewonnen wurde. Torschützen waren Okan Memetoglou (mit einem Doppelpack), Fabian Greilinger und Mohamad Awata. Nur dem Landsberger Keeper Philipp Beigl war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Kandziora fordert nach den jüngsten Pleiten eine Reaktion

Der TSV Landsberg kämpft seit 2 Spielzeiten um den Verbleib in der Bayernliga Süd, den sie nur über die Relegation sichern konnten. Auch in dieser Saison läuft es mehr schlecht als recht. Seit gut 1 Monat wird der TSV Landsberg nun vom Trainer Guido Kandziora betreut, der den Abwärtstrend abwenden soll.

In der Augsburger Allgemeinen spricht er von der anstehenden Begegnung gegen die Löwen und fordert eine Reaktion der Mannschaft. „Diesmal muss es wehtun.“, so Kandziora. „Die 60er haben eine Mannschaft, die top ausgebildet ist, und die Jungs haben noch Träume.“ Ihm ist bewusst, dass sich die Löwenspieler für höhere Aufgaben präsentieren wollen und so rechnet er mit einem entsprechenden Auftreten.
Sein Plan ist nun zu rotieren und die Mannschaft umzustellen. Im Training wurde einiges ausprobiert und er glaubt eine gute Elf gefunden zu haben, die den Löwen Paroli bieten kann, denn auf keinen Fall will er mit leeren Händen zurück nach Landsberg fahren.

Kein Ausruhen für die Löwen

Christian Wörns dagegen würdigt die gute Leistung seiner Jungs im letzten Spiel gegen den Spitzenreiter SV Heimstetten, das zwar 0:0 ausging, jedoch absolut auf Augenhöhe war. „Mit der Spielweise und der Spielanlage war ich sehr zufrieden. Wir sollten gegen Landsberg daran anknüpfen“, meint Wörns.

Heute ist Wörns mit seiner U19-Mannschaft in Illertissen. Wer nun genau am Sonntag in der U21-Elf stehen wird, wird nach der Trainingseinheit der Profis feststehen. Zu ihnen werden sich sicher einige U19-Spieler gesellen und die U21-Spielmannschaft bilden.

Live-Übertragung

Ein Livestream vom sporttotal.tv ist für das Spiel bereits eingerichtet, doch im Moment sieht es danach aus, dass das Spiel eher auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen, womit die Übertragung hinfällig wird.

Sollte sich hier etwas kurzfristig ändern, werden wir darüber berichten und den Live-Stream natürlich einbinden.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Vorbericht: Wörns will mit Ama-Löwen seinen ersten Sieg einfahren […]

ArikSteen

Wir sind heute aber fleissig, ein Bericht nach dem Anderen, danke Tami 😉