Die Fußball-WM 2018 ist ein sportliches Großereignis. Doch nicht alle Fußballfans empfinden die gleiche Begeisterung. Gerade Fans traditioneller Vereine scheint diese Veranstaltung relativ egal zu sein. Oder doch nicht? Ein einheitliches Bild gibt es in den sozialen Netzwerken nicht wirklich. Klar ist, dass die WM auch viele Bürger anschauen, die normalerweise mit Fußball herzlich wenig zu tun haben. Aus verstecktem Nationalstolz? Aus tatsächlichem Interesse an Fußball?

Wir fragen uns, wie Löwenfans denken. Seid Ihr im WM-Fieber? Seid Ihr vielleicht sogar schadenfreudig, weil es mit der DFB-Elf nicht so funktioniert wie erwartet? Oder ist Euer Fokus bereits vollkommen auf der 3. Liga?

Schreibt in die Kommentare, wie Ihr als Löwenfan über die Begeisterung / Nichtbegeisterung im Hinblick auf die WM denkt und ob Ihr selbst die WM als leidenschaftlicher Fan verfolgt.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hombre248
Leser

Endlich ein paar Gleichgesinnte…..muss gestehen dass ich früher einer der wenigen war in meinem Bekanntenkreis der mit Deutschland T-Shirt die WM’s verfolgte… aber seit/mit der Heim-WM 2006 ist bei mir die Begeisterung weg geblieben, dieser Hype um Schweini und Poldi und Co. hat mich genervt und das Public Viewing ist wie Oktoberfest, fast jeder hüpft in Deutschland Trikots oder in Dirndl und Lederhose rum und brüllt herum und weiß gar nicht um was es eigentlich geht……mir geht das auf den Keks……Mexico war besser und habe mich gefreut dass der Bessere und sympathischere Underdog gewonnen hat!!!!!!
Bin da inzwischen total emotionslos was die Nationalmannschaft angeht……
Zudem die Truppe mit Jogi und seinem Trainerstab ist doch alles FCB gesteuert…..Neuer hat keine einziges Spiel gemacht und spielt, Boateng war sehr lange verletzt und spielt, Rudy und Süle sind im Kader, und T. Müller ist total ausser Form, aber ………ein Reus sitzt auf der Bank… Ehrlich gesagt hoffe ich dass Schweden uns nach Hause schickt…….Sorry aber kann mit diesem Team nichts mehr anfangen….

TF1860
Leser

WM und Nationalmannschaft? Geht mir am Arsch vorbei!

Null Identifikation mit „DIE(SER) MANNSCHAFT“ möglich, dazu Erdogan-Freunde (aber deutsche Rechtsstaatlichkeit/Demokratie ist schon OK), WM/EM-Hype und Kommerz-Event mit all seinen Begleiterscheinungen und Möchtegern-Fans, Jogi´s Lieblinge und/oder FCBäh-Bonus seit eh und je (Janker statt Max, Neuer statt ter Stegen), satte Spieler die sich nimmer mal mehr den Arsch aufreißen, fehlender Kampf, Leidenschaft, Ehrgeiz…, all das kann mir gestohlen bleiben!

Klar, 1-2 Spiele schaut man sich aus Langeweile an (aber auch nur bis zum Start der Vorbereitung der Löwen ;-)), aber Deutschland-Spiele jucken mich überhaupt gar nicht mehr und bin allgemein sowas von emotionslos, was diese „Events“ betrifft!

Donnerstag 7. Juli 2016, 21:00 Uhr, Europameisterschaft in Frankreich, Halbfinale Deutschland-Frankreich, zu diesem Zeitpunkt war wohl (fast) das ganze Land vor der Glotze oder beim Public Viewing!
Ich befand mich zeitgleich zu diesem Halbfinale in meinem PKW auf der A21 bei Wien, aufm Rückweg vom Löwen-Testspiel gegen Austria Wien, welches in Kirchschlag (an der Grenze zu Ungarn) gespielt wurde und hatte noch gemütliche 600km vor mir. Jetzt wisst ihr, welchen Stellenwert eine WM/EM und die Nationalmannschaft im Vergleich zu meinen Löwen hat. 😉

Mein Verein für alle Zeit!!

Tante Tornante
Leser

Oops, da falle ich wohl aus der Rolle… 🙂

Ich schaue mit Freunden, Bekannten, Kindern und anderen Angehörigen schon sehr viel WM und nicht nur Deutschland. Wir sind eine nicht zu kleine Runde, haben ein Tippspiel mit kleinen Preisen und treffen uns lose und abwechselnd auf der Terrasse, im Garten zum Grillen oder im Biergarten, sofern es das Wetter zulässt. Ansonsten spielt dann halt jeder mal den Gastgeber im Inneren.

Natürlich geht vor allem in der Vorrunde nicht jedes Spiel, klar, schon aus Zeitgründen. Aber ab dem 1/8-Finale ist die Runde dann schon immer relativ komplett. Wir stehen einfach auf Fußball und die WM ist nur alle 4 Jahre. Ist halt für uns so was wie ein Social (Achtung, böses Wort! 😉 ) Event. Wenn es nicht zu viel wird, bringt einer auch mal nen Gast mit. Vor 4 Jahren im Finale war es ein Inder (!), der vom Fußball zwar keine Ahnung hatte, gefallen hat es ihm aber trotzdem… 🙂

Grundsätzlich ist natürlich “Faschingskostüm” verpönt, nur die Mädels wollen einem halt immer die Deutschlandfahne auf die Backe nötigen. Nun ja, das kann man abwehren oder damit leben. Ansonsten gilt: Fleisch, grüner August, Schlappen, kurze Hose und einfach nur Spaß haben.

Blaublut
Leser

Bei mir ist es ganz genau so wie bei SechzigIstKult. :-). Ergänzen würde ich für mich noch, dass ich gegenüber Putin-Russland wg. Staatsdoping, Menschen- und Völkerrechtsverletzungen etc. starke Vorbehalte habe und es, gelinde gesagt, unpassend finde dieses unlautere Regime mit einer Veranstaltung wie der WM aufzuwerten. Dann eben ohne mich.

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Hält sich, dezent formuliert, sehr im Rahmen. Schau zwar hin und wieder mal ein paar Minuten rein, aber wirkliches “Emotin” will einfach nicht aufkommen. Irgendwie hab ich da echt (gerade bei diesem geilen Wetter) was besseres zu tun… 😉

Muss “zu meiner Schande” auch gestehen, dass ich mich wirklich für Mexiko gefreut habe, dass sie sich für ihren leidenschaftlichen Einsatz gegen ein biederes und leidenschaftsloses Deutschland schlussendlich belohnt haben. Fällt mir irgendwie einfach schwer, “allzu große Sympathien” für den FCBay… ähm… die deutsche Nationalmannschaft um Neuer, Boateng, Hummels, Kimmich, Müller und Co. zu gewinnen. Und vermisse einfach die typischen Löwenattribute, wie Bescheidenheit, K(r)ampf, Leidenschaft, (geile) Stimmung… Dafür viel zu viel Event! Sorry DFB-Elf… einfach nicht mein Ding! Sollte es “uns” in der Vorrunde raushauen, ja mei… Lebbe geht weider. 😉 Steh eh mehr auf die Außenseiter. Und dann hat sich der ganze Wahnsinn wenigstens schnell wieder erledigt…

In diesem Sinne: Sch*** auf WM, ich will Sechzig sehen! Zeit wird’s, dass es wieder losgeht!
Feuer frei für Liga 3!

Sechzga
Leser

hab bisher 3 Spiele ganz geschaut ansonsten nur Zusammenfassungen oder Reinzappen.
Vom Spiel Spanien vs Portugal war ich begeistert, komischerweise auch vom Steuersünder Ronaldo,
das Eröffnungsspiel von Rußland war fussballerisch ein Graus, das beste dabei noch der Entertainer R.Williams in der Eröffnungsfeier,
bei unserm Spiel gegen Mexico habe ich das schon fast so erwartet, wie es gekommen ist: leidenschaftlichen Mexikaner auf dem Platz und den Tribünen gegen unsere satte Truppe und Eventfans mit sehr gerechtem Ergebnis.
Teilweise habe ich da bei gewissen deutschen Spielern schon Ärger gespürt, so Dinge wie public viewing kommen für mich erst mal gar nicht in Frage.
Das Schicksal der letzten Weltmeister Spanien, Italien kann uns drohen und es wird mich kaum berühren…
Ansonsten halte ich gerne zu den Außenseitern

Sebastian Waltl
Redakteur

Die meisten Spiele der WM schaue ich mir an, aber es ist jetzt nicht so, dass ich unbedingt alle Spiele sehen muss. Und wenn demnächst die Testspiele bei Sechzig wieder anfangen werde ich deswegen einige Spiele verpassen. Bei den deutschen Spielen

GehtDiNixO
Leser

ich glaube so emotionslos war ich bei noch keiner WM – ehrlich gesagt, ist es mir mittlerweile recht Wurst wer weiterkommt und den Titel holt, die ganzen Event-WM-Fans können mir eh gestohlen bleiben – hauptsache wir sind aufgestiegen 🙂

Tami Tes
Redakteur

Bin nicht wirklich im WM-Modus… Schalte immer kurz in Spiele rein, um das aktuelle Ergebnis zu sehen. Bei Portugal-Spanien war ich dann tatsächlich hängen geblieben, da es echt spannend war. Als Kroatin habe ich natürlich das Kroatien-Spiel angeschaut und werde die Nächsten auch anschauen. Aber erstaunlicherweise war ich überhaupt nicht nervös oder angespannt, wie ich es bei den Meisterschaften zuvor war.
Beim Deutschland-Spiel hab ich tatsächlich weggeschaltet, da es nicht anzuschauen war.

Michael
Leser

Ich schaue nur, wenn gar nichts anderes geboten ist. Schland oder nicht ist mir dabei herzlich egal, genau wie das Abschneiden der N11.

DonZapata
Leser

Ich verfolge es mit, werde auch das ein oder andere Spiel schauen, weil mein Sohn (11 Jahre) sich so viele Spiel reinzieht, wie möglich und er möchte, daß ich ab und zu mit ihm schaue. Ich persönlich bin überhaupt nicht im WM-Modus.

Reinhard Friedl
Leser

Da die Löwen aufgestiegen sind, freue ich mich schon auf den Beginn in der 3. Liga. Daher ist die WM nur ein Nebenschauplatz und die “gesättigten” deutschen Spieler und Löw mit Betreuerteam nerven eher. Speziell die Thematik “türkische Spieler” in der deutschen Nationalmannschaft ist für mich ein “No Go”. Ich sehe gerne Spieler ob mit türkischen Wurzeln, Spieler mit türkischen Pass oder Sonstige mit Migrationshintergrund in den Mannschaften (Junioren, Amateure oder Profis) des TSV 1860 München e.V., aber bekennende Fans des türkischen Präsidenten haben in der deutschen Nationalmannschaft nichts zu suchen.

3und6zger
Leser

Nachdem ich das Spiel gestern gesehen hatte, wollte ich nochmal Fußball mit Emotion sehen und hab mir zum 3.Mal das Reli-Rückspiel in der BR-Mediathek reingezogen. Je öfter man das schaut desto mehr Details fallen einem auf. Auf jeden Fall war das Spiel sooooo geil und man hat gesehen wie die Mannschaft bis zur 95. Minute gekämpft und gebissen hat. Und natürlich auch wie sehr sie das Glück des Tüchtigen hatte! :-))

hv0190
Leser

Ich hab bisher kaum was angeschaut, weil mir inzwischen der Komplex FIFA/UEFA/Als Helden vermarktete Jungmillionäre einfach zuwider ist. Wenn zufällig im Hintergrund was läuft, schau ich schon mal hin, aber ohne große Emotionen.

Stefan87
Leser

Ich schau, soweit’s zeitlich hinhaut, alle Spiele. Allerdings ohne große Emotionen beim Deutschland Spiel. Mich nerven eher diese Leute, die alle zwei Jahre für einen Monat meinen, sie müssten sich von oben bis unten verkleiden. Fußball ist kein Fasching.

Stefan
Leser

Ich kann und will mich nicht für eine mannschaft begeistern, die mit leuten spielt die die ganze sasion kaum eine wiese betretten haben. Will garnicht wissen wie das klima bei dene ist, ich würde es zuminderst verstehen… Aber man sah ja die glanzleistung 😂

MalikShabazz
Leser

gestern war das erste Spiel, dass ich bei dieser WM gesehen hab, und ich muss sagen, ich hab mich für Mexiko gefreut. Ich hab keinen Nationalstolz (ich möchte nirgendwo anders leben und bin dankbar und glücklich, hier geboren zu sein, nur das ist reiner Zufall).

Wenn ich Zeit hab, schau ich mir Spiele an, freue mich für die Außenseiter, aber Fokus liegt auf Liga3 🙂

alleman
Leser

Mei diese Geldmacherei und Klungelei hat mich noch nie interessiert! Für mich gibt es nur die Löwen! Auch als Ausrede: Wenn ich was von Fußball verstehen würde, wäre ich kein Löwenanhänger.

Luenchner Moewe
Leser

Es macht Spaß, TEAMS wie Island oder Australien beim Kämpfen und Ausschöpfen ihrer Möglichkeiten zuzusehen. Deutschland spielt für mich keine große Rolle und weckt keine großen Emotionen – und tritt am Rande bemerkt auch nicht als TEAM auf.

ELIL93
Leser

Seit 2002 hat mich keine WM weniger interessiert wie die heuer.