Das Spiel ist aus und Dachau ist der Favoritenrolle gerecht geworden. Mit 0:2 unterliegen die jungen Löwen Dachau 65 – leider nicht unverdient.

Man muss dazu sagen, dass Wolfgang Schellenberg leider wenig Unterstützung aus der ersten Mannschaft bekam und sich auch kaum bei der U19 “bedienen” konnte, da beide Mannschaften morgen ein Pflichtspiel haben. Dafür haben sich die Löwen noch gut verkauft.
Das Spiel TSV 1860 II gegen Dachau 65war agil, doch die Tonangeber waren die Gastgeber. Besonders in der ersten Halbzeit musste Torwart Kretzschmar einige Male die Null retten. Er hat seine Sache gut gemacht. Leider ließen sich die Löwen sehr stark in die eigene Hälfte drängen und glänzten mit vielen Fehlpässen.
Nichtsdestotrotz erspielten sie sich die eine oder andere Chance.

Kurzer Schockmoment in Minute 28, als der Ball im Löwentor landet, doch zum Glück geht die Fahne hoch. Abseits. Und es geht weiter, wie gehabt. Kurz vor der Pause dann die beste Torchance der Löwen. Starker Schuss von Alexander Spitzer, doch er trifft die Unterkante der Latte und der Ball prallt vor die Torlinie. Es wäre zu schön gewesen.

TSV 1860 II gegen Dachau 65Auch die zweite Halbzeit sieht ähnlich aus. Die Löwen kämpfen zwar, doch der erste Treffer der Dachauer lässt nicht lange auf sich warten. Es ist die 54. Minute, Ecke für Dachau 65, Löwen können es nicht klären und die Gastgeber führen mit 1:0. Hinterher baumeln sich die Löwen zwar auf, aber schafften es nicht, wirklich gute Torchancen zu erspielen.
In der Nachspielzeit sieht noch Alexander Spitzer nach einem Foul Rot und musste vom Platz. Die Überzahl nutzten die Dachauer unmittelbar und erzielen noch den zweiten Treffer vor dem Abpfiff.

Schade. Es wäre mehr drin gewesen. Der Sieg geht aber verdient an TSV Dachau 1865.

Das Positive an dem Frühabend war die nette Atmosphäre beim Gastgeber. Es ist herrlich bei den kleinen Klubs. Schöne familiäre Stimmung. Es gibt genug zu trinken, der Grillmeister lockt mit den gut duftenden Steaks und Würsten. Wie auf einer Grillparty bei Freunden. Vergisst die großen, überfüllten und anonymen Stadien. Wohlfühlcharakter haben die “Dorfvereine” allemal.

Der Ticker zum Nachlesen, wie immer bei Ama-Lions: ticker.ama-lion.com

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
wpDiscuz