Die U21-Löwen kämpften gegen das Schlusslicht SB Chiemgau Traunstein vor 1250 Zuschauern um wichtige Punkte. Im einzigen Spiel des Tages gewinnen die Amas mit 2:1 und springen volle acht Plätze nach oben – auf Platz 6. Es ist der zweite Sieg in Folge.

Spätes Tor in der ersten Halbzeit

Es war eine ziemlich ausgeglichene erste Halbzeit. Beide Teams erspielten sich einige Torchancen, beide Teams glänzten auch immer wieder mit Fehlpässen. Ein Unentschieden war zu dem Zeitpunkt völlig verdient, doch kurz vor der Pause gab es eine Ecke für die Löwen und sie wurde perfekt ausgeführt. Awata traf das Netz zum 1:0 in der 45. Minute.

Dominanz der Löwen nach der Pause

In der zweiten Hälfte waren die Löwen dem Gastgeber überlegen. Sie erspielten sich mehrere Chancen, auch wenn SBC tapfer kämpfte. Die Mühe hat sich für die Amas gelohnt. Nach starkem Dribbling von Memetoglou kam der Pass auf Awata, den die Gastgeber übersahen und das Ding war drin (73. Min.). Ein wunderschönes Tor. Damit erzielte Awata sein 8. Saisontor.

Die Chiemgauer Spieler wirkten müde. In einer Phase, als sie eigentlich ungefährlich waren, schaffen sie nach einer Ecke, durch den Kopfball von Meyer, den Anschlusstreffer zum 1:2 (90. Min.). Dies ist auch der Endstand.

Nächste Woche sind die Löwen zur Gast beim SpVgg Hankofen-Hailing.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Wir haben darüber berichtet: U21-Löwen gewinnen in Traunstein und springen vorübergehend auf Platz 6 […]

trackback

[…] Hier geht es zum Bericht: U21-Löwen gewinnen in Traunstein […]