Während die erste Mannschaft einen Sieg nach dem anderen feiert und Spitzenreiter in der Tabelle ist, kämpfen die Ama-Löwen um jeden Punkt, um aus dem unteren Teil der Bayernliga-Tabelle rauszukommen. Mit nur zwei Siegen und sechs Unentschieden sind es noch zu kleine Schritte, die es jetzt zu vergrößern gilt.

Am Sonntag, 24. September geht es nun für die Löwen nach Kornburg. Die Mittelfranken aus der Stadt Nürnberg wurden – wie auch der ASV Neumarkt – in dieser Saison vom BFV in die Südgruppe eingeteilt. Alles wehren und protestieren nutzte nichts, sie müssen mit der Einteilung leben und sich in der Bayernliga Süd zurechtfinden, was ihnen anfänglich eher schlecht als recht gelang, wodurch sie im Moment auf dem 18. Platz stehen.

Den letzten zwei Spielen nach zu urteilen, die sie beide zu Null gewonnen haben, haben die Mittelfranken ihren Spielfluss scheinbar gefunden. Demnach wird es sicher keine leichte Aufgabe für die jungen Löwen.

Das Spiel wird in der Sportanlage des TSV Kornburg ausgetragen. Anpfiff ist um 16 Uhr.

Wie auf der offiziellen Homepage vom TSV 1860 berichtet wird, lässt sich der U21-Coach Wolfgang Schellenberg von seinen Assistenten Peter Ulbricht und Beppo Gutsmiedl vertreten. Schellenberg will sich nämlich die U19-Partie des FC Memmingen bei der SpVgg Landshut anschauen, da die starken Allgäuer die nächsten Gegner der Löwen-U19 ist.

Auch diesmal steht es noch nicht fest, wer von den Profis das Team unterstützen wird. „Die Spieler, die nicht gegen Unterföhring im Kader sind, dürften dabei sein. Ansonsten kommen diejenigen von der U19 zum Einsatz, die nicht oder nur kurz am Samstag gegen Ismaning spielen.“, so Wolfgang Schellenberg.

Ob das Spiel live über sporttotal.tv übertragen wird, kann man noch nicht erkennen. Einfach mal morgen reinschauen: LIVESTREAM.
Worauf man sich allemal verlassen kann, ist der LIVETICKER von Ama-Lion, der eine halbe Stunde vor Spielbeginn bereits aktiv ist.

 

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei