U17 verliert das Spiel und den 1. Platz

3
628
U17 TSV 1860 - FC Ingolstadt

Nach 10 gewonnenen Spielen gingen die B-Junioren von Sebastian Lubojanski als Tabellenführer in das Spiel gegen die Verfolger FC Ingolstadt 04 rein und als Tabellenzweiter wieder raus. Gekämpft haben die Löwen allemal, doch nach einer Ecke ging der Gegner mit 1:0 in Führung. Die Löwen schafften es nicht, das Ergebnis zu korrigieren. Damit befinden sie sich nun hinter den Schanzern auf Platz 2 – mit einem Zähler Rückstand.

Gekämpft und doch verloren

U17 TSV 1860 gegen FC Ingolstadt 04
U17 TSV 1860 gegen FC Ingolstadt 04

Es war eine kämpferische 1. Halbzeit. Die Junglöwen hatten zwar optisch mehr Chancen, doch keine wirklich zwingenden. In den Standards, ob Freistöße oder Ecken, waren sie leider zu ungenau. Vieles spielte sich im Mittelfeld ab. So fiel auch das 1. Tor nicht aus dem Spiel heraus. In der 30. Minute nutzten die Gäste eine Ecke und Christoph Blabl netzte zum 1:0 für die Schanzer ein.

 

U17 TSV 1860 gegen FC Ingolstadt 04
U17 TSV 1860 gegen FC Ingolstadt 04

Im 2. Durchgang gingen die ersten 10 Minuten auf die Löwen. Das Spiel wurde offener und sie machten mehr Druck. 2, 3 gute Chancen waren dabei, doch leider wollte der Ball nicht ins Netz. Die Schanzer haben sich die Butter auch nicht mehr vom Brot nehmen lassen und die Löwen hatten keine Mittel dagegen.

Die Tabellenführung ist nun weg, aber es sind noch 11 Spiele übrig. Am Sonntag, 26. November können die Löwen gegen den SSV Jahn Regensburg den nächsten Sieg holen und bereit sein, wenn der FC Ingolstadt wieder patzt.

 

3
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
U17-Löwen müssen gegen Regensburg punkten - LoewenmagazinTami TesArik Steen Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Spielbericht: U17 verliert das Spiel und den 1. Platz […]

ArikSteen
Webmaster

Das war nicht unser Tag heute 🙁