Am Sonntag, 19. November steht für die B-Junioren des TSV 1860 München das wichtigste Spiel der laufenden Saison bevor. Um 11 Uhr empfangen sie den ärgsten Gegner und Verfolger – den FC Ingolstadt 04 – zu Hause auf dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114. Es ist das letzte Spiel der Hinrunde und es besitzt einen gewissen „Finalcharakter“.

Dem kleinen Ausrutscher der Schanzer im Spiel gegen den FC Bayern II (2:2) ist der kleine Vorsprung der Löwen von 2 Punkten zu verdanken. Grundsätzlich spielen die Gäste eine sehr gute Saison und besitzen eine stark offensiv agierende Mannschaft. Gleichzeitig haben sie die wenigsten Tore zugelassen. Ein Gegner, der sicherlich sehr unangenehm werden kann und nicht so einfach zu besiegen ist.

U17_TSV1860
Torjubel der U17 beim Spiel gegen den FC Augsburg II

Die U17-Löwen sind jedoch bis dato mit 10 Siegen aus 10 Spielen ungeschlagen und dadurch mental im Vorteil. Mit Benedikt Auburger, Brahim Moumou, Johann Ngounou Djayo sowie Balint Kocso haben die Löwen Offensivspieler, die sich schon fast zu Torgaranten entwickelt haben. Die Mentalität, Leidenschaft und der Kampfgeist stimmen in der Mannschaft, was sie schon oft bewiesen haben.

Es wird ein spannendes Spiel auf Augenhöhe und sicherlich auch ein Kampf. Denn der Sieger der Partie ist danach auch der Tabellenführer. Die Löwen könnten sich mit 5 Punkten Vorsprung ein wenig absetzen, während die Schanzer bei einem Sieg die Tabelle übernehmen könnten. Vorteil für die Löwen ist immerhin, dass ein Unentschieden ihre Spitzenposition natürlich nicht verändert und sie weiterhin von einem Aufstieg träumen können.

Nach dem Spiel der B-Junioren werden die Ama-Löwen gegen den TSV 1882 Landsberg  auflaufen. Wer sich also zum Trainingselände begibt, wird einiges geboten bekommen.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

Die Bayern B-Jugend spielt nicht Bundesliga?