1:2 – die Löwen verlieren gegen die Schanzer

Es war ein harter Kampf, den die Löwen leider verloren haben. In einem Spiel vor großartiger Kulisse scheidet der TSV 1860 München im DFB-Pokal gegen die Schanzer aus. Allzu traurig darf man nicht sein. Sechzig hat gut gekämpft. Und es war durchaus im Bereich des Möglichen, dass man dieses Spiel auch hätte gewinnen können. Die große Sensation blieb leider aus. Die Stimmung war in jedem Fall großartig. Vor allem von den zahlreichen Löwenfans.

Mit weiteren Punkten rund um das Spiel werden wir uns im Laufe der Woche beschäftigen.

Berichte zum Spiel:

tz München: Unglückliches Pokal-Aus für 1860 gegen Ingolstadt

Abendzeitung: Sensation verpasst: Die Löwen in der Einzelkritik

Abendzeitung: Aus im Tollhaus: Löwen unterliegen knapp dem FC Ingolstadt

DFB-Pokal - TSV 1860 vs. FC Ingolstadt
DFB-Pokal – TSV 1860 vs. FC Ingolstadt – Choreo Löwen-Ultras
DFB-Pokal - TSV 1860 vs. FC Ingolstadt
DFB-Pokal – TSV 1860 vs. FC Ingolstadt
DFB-Pokal - TSV 1860 vs. FC Ingolstadt
DFB-Pokal – TSV 1860 vs. FC Ingolstadt
DFB-Pokal - TSV 1860 vs. FC Ingolstadt
DFB-Pokal – TSV 1860 vs. FC Ingolstadt – Westkurve
DFB-Pokal - TSV 1860 vs. FC Ingolstadt
DFB-Pokal – TSV 1860 vs. FC Ingolstadt – Gästeblock

 

DFB-Pokal - TSV 1860 vs. FC Ingolstadt
82′ – Zusammenprall zwischen Berzel und Kutschke

 

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "TSV 1860 München vs. FC Ingolstadt 1:2"

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
Foto und Bilder-Dateien
 
 
 
Audio und Video-Dateien
 
 
 
Andere Dateien
 
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
BruckbergerLoewe
Mitglied

Hammerkulusse und Hammerstimmung die immer wieder zwischen Westkurve und Stehhalle hin und her schwappte.
Im Sturm muss man auch in der RL mit zwei Leuten spielen,Mölders alleine vorne ist zu wenig.Am Besten Bachschmid an die Seite stellen und sobald Ziereis konditionell mithalten kann dann hinter den beiden mitstürmen.
Freu mich auf Donnerstag gegen Illertissen !
Go 60 Go !

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Mitglied
Ingolstadt war hochmotiviert. Gerade nach dem unglücklichen Saisonstart, hat man in der Anfangsphase deutlich gedrückt. Die Nr. 11 von ihnen stach besonders hervor. Es wurde früh gepresst und schnell gespielt, damit hatten wir einige Probleme. Auch technisch war ein Unterschied erkennbar. Im Laufe des Spiels, besonder in Halbzeit 2, konnten wir uns dank eines erneut starken Gebhards ein wenig aus der Umklammerung befreien. Auffällig war die körperliche Unterlegenheit bei unseren jungen Spielern. Im Zweikampf waren die Ingolstädter oft cleverer. Ansonsten hat unsere Mannschaft sich toll in das Spiel zurück gekämpft und es wäre, angetrieben von einer erneut tollen Heimatmosphäre, auch… Read more »
Landshuter Löwe
Editor

Dem kann man kaum was hinzufügen :-). Nur das: es macht Spaß, den jungen Wilden zuzuschauen. In meinen Augen ein attraktiverer Fußball als letzte Saison.

ELIL

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Mitglied

Das seh ich genauso.

Was für mich war auch beeindruckend, dass die Stahhalle in großen Teilen das Spiel stehend verfolgt und eigene Anfeuerungsgesänge immer wieder inszeniert hat.
So eine Stimmung hab ich in all den Arena Jahren nie gesehn.
Bei unserem Tor hab ich gedacht die ganze Kurve kippt nach vorn so doll haben sich die Leute gefreut.

Es ist irgendwie befreiend ohne den ganzen alten Ballast.

wpDiscuz