Zwei Spitzen-Athleten vom TSV 1860 München befinden sich derzeit in PyeongChang bei den diesjährigen Olympischen Winterspielen – der Ski-Alpiner Linus Strasser und die Ski-Crosserin Celia Funkler.

Olympia-Medaillen der Sechziger

Was manch einer nicht weiß, ist, dass bereits Sportler des TSV 1860 in der Vergangenheit Olympia-Medaillen gewonnen haben. 8 an der Zahl. Einige sind zwar schon sehr lange her, die letzte vor 30 Jahren.

Mehrere Jahrzehnte lang bildeten die Turner das Zentrum des Vereins. Der größte Erfolg für die Abteilung war die Goldmedaille von Innozenz Stangl im Mannschaftsturnen mit der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin.
Rosa Kellner, aus der Leichtathletik-Abteilung, holte 1928 in Amsterdam Olympia-Bronze in der 4x 100-Meter-Staffel. Die Gewichtheber gewannen gleich mehrere Medaillen: Josef Straßberger holte 1928 Gold im Schwergewicht und 1932 Bronze in Los Angeles. Hans Wölpert dagegen 1928 die Bronzemedaille sowie 1932 die Silbermedaille im Federgewicht. Der Boxer Hans Ziglarski gewann 1932 bei den Olympischen Spielen die Silbermedaille im Bantamgewicht.
1907 wurde die Skiriege gegründet. Die größten Erfolge für diese Abteilung konnte Marina Kiehl einfahren, unter anderem die Goldmedaille bei den XV. Olympischen Spielen 1988 in Calgary – in der Abfahrt.

Linus und Celia

Nun haben weitere 2 Ski-Löwen die Chance auf eine Olympia-Medaille.

Linus Strasser

Bereits morgen, am 11. Februar, tritt Linus Strasser, mit der Startnummer 53, gegen die Ski-Weltelite in der Abfahrt an. Für den 25-Jährigen ist es die erste Teilnahme an den Olympischen Winterspielen. Des weiteren wird er möglicherweise an folgenden Terminen und Disziplinen teilnehmen:
13.02. Alpine Kombination
18.02. Riesenslalom
22.02. Slalom und
24.02. Parallel Slalom

Celia Funkler

Die 19-jährige Celia Funkler ist “Neu-Löwin”. Sie war bereits bei den Olympischen Jugendspielen 2016 in Lillehammer dabei, wo sie Gold im Teamwettbewerb Ski-/Snowboardcross holte.

Am 23. Februar ist sie beim Skicross dabei.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Sebastian Waltl
Mitglied

Da drücke ich den beiden natürlich die Daumen. Aufgrund der Zeitverschiebung dürfe es allerdings etwas schwer werden, die beiden live im Fernsehen zu verfolgen.

Stepanek
Mitglied
Stepanek

Aber Wastl, das sind doch genau die Zeiten in denen Du immer im Chat aktiv warst.

Sebastian Waltl
Mitglied

Da hast du schon recht. Aber ich hab ja jetzt niemanden, der mich wach hält. 😉

Stepanek
Mitglied
Stepanek

Dann solltest mal intensiv Curling anschauen, da bleibst Du garantiert wach. Oder ich muss mal wieder in den Chat.

Sebastian Waltl
Mitglied

Bei Curling schläft man doch echt sofort ein.

Bluemuckl
Mitglied
Bluemuckl

Innozenz Stangl, der Stolz vom TSV Jesenwang 1922 e.V., Mitglied der NSDAP und der SA.

groucho
Mitglied
groucho

Marina Kiehl hat die Goldmedaille in der Abfahrt bei der Olympiade in Sarajevo 1984 gewonnen. Und auch der Radi hat eine Silberne bei der Spielen 1956 in Melbourne mit der Mannschaft von Jugoslawien gewonnen, war aber damals natürlich noch nicht bei 1860.

Stepanek
Mitglied
Stepanek

Nach den Unterlagen des IOC hat Marina Kiehl 1988 in Calgary die Goldmedaille in der Abfahrt errungen! Bei dieser Goldenen hatte sie den TSV München von 1860 e. V. als Heimatverein!

groucho
Mitglied
groucho

Richtig. In Sarajevo wurde Kiehl 6., gewonnen hat Figini. Asche auf mein Haupt. Man soll sich doch eher auf Wikipedia verlassen als auf die eigene Erinnerung.

Stepanek
Mitglied
Stepanek

Achtung, jetzt kommt ein Klugscheißer: In Sarajevo hat keine Olympiade stattgefunden, sondern (wie bei allen Veranstaltungen) Olympische Spiele. Die Olympiade ist was anderes! Rätsel: Wer könnte es aufklären?

Sebastian Waltl
Mitglied

Ich weiß es: Die Olympiade sind die vier Jahre zwischen den Olympischen Spielen.

Stepanek
Mitglied
Stepanek

Respekt, mein lieber Wastl! Schon wieder ein Fleißbildchen, oder möchtest Du ein Heiligenbildchen?

Sebastian Waltl
Mitglied

Jetzt muss ich dann bald anbauen, damit alle Bildchen von dir noch Platz haben.

Brandl Tom
Mitglied

Interessiert mich nicht. Für mich zählt nur Profifußball!

Spaß beiseite. Gelten die Bender-Zwillinge mit ihrer Silbermedaille in Brasilien nicht auch als Medaillengewinner, die der TSV in seiner langen Geschichte hervorgebracht hat? Vorausgesetzt natürlich sie haben ihre Mitgliedschaft beim Vereinswechsel nicht gekündigt, was mich bei den beiden aber wundern würde? Oder zählt für die Statistik nur der aktuelle Verein während der Olympiade?

Stepanek
Mitglied
Stepanek

Es zählt immer der Verein bei dem man zum Spielzeitpunkt die “Lizenz” hat. Bei Benni Lauth wurde das Länderspiel mit dem Tor des Jahres auch als 60er-Spieler gewertet.

Und dann auch hier die kritische Anmerkung zum Begriff “Olympiade”!

Sebastian Waltl
Mitglied

Ich fürchte fast, dass nur der aktuelle Verein zählt