Es wird ein Bewegtbilder-Livestream geben

Gerne verweisen Fans, die ins Stadion gehen, auf noch verfügbare Tickets, wenn es um das Spiel in Nürnberg geht. Doch die Diskussion wird einigen Fans nicht wirklich gerecht. Es gibt viele Löwen, die nicht ins Stadion können. Das kann verschiedene Gründe haben. Altersbedingt, gesundheitsbedingt, aus beruflichen Gründen oder aufgrund der Entfernung. Eine Übertragung des Spiels ist deshalb durchaus sinnvoll. Natürlich muss man dabei Kosten und Aufwand mit dem Nutzen abwägen.

Nun gibt es eine Einigung für das Spiel in Nürnberg. Es wird eine Live-Übertragung geben. Und zwar von sporttotal.tv, einem Anbieter mit einem Kamera-System aus Israel.

Die Übertragung findest Du auch im Löwenmagazin:

https://loewenmagazin.de/liveticker

System wäre für gesamte Regionalliga möglich

Bereits im Oktober hat sporttotal.tv gegenüber dem Löwenmagazin erklärt, dass die Technik für die Bewegtbilder-Übertragung auch in der bayerischen Regionalliga möglich wäre. Als wir beim Bayerischen Fußball-Verband im vergangenen Jahr nachgefragt haben erklärte man uns, dass die Verträge mit sporttotal.tv ausschließlich für die Bayernliga gelten. Eine Übertragung von Regionalliga-Spielen „sei aufgrund von rechtlichen Fragen nicht möglich“. Sporttotal.tv war damals im Gespräch mit dem Verband, so erklärte man uns. Vertragliche Vereinbarungen mit BR und SPORT1 würden in jedem Fall nicht im Weg stehen. Wie uns sporttotal.tv mitteilte wird auch in anderen Regionalligen, dann, wenn zum Beispiel SPORT1 live überträgt, das System beim jeweiligen Spiel nicht eingeschaltet. Fakt ist: In anderen Regionalligen hat sich das System durchaus etabliert. In Bayern gab es hierfür bislang keine Einigung. Vielleicht auch, weil der Bayerische Fußball-Verband hoch gepokert hat und viele Spiele bei BR und SPORT1 übertragen haben wollte. Für Spiele, die nicht von diesen beiden Sendern ausgestrahlt werden, wäre sporttotal.tv jedoch von Anfang an eine Alternative gewesen.

Mitarbeiter installieren aktuell das System

In der Zwischenzeit gibt es zumindest für das Spiel des 1. FC Nürnberg II gegen den TSV München von 1860 eine Einigung. Aktuell sind Mitarbeiter des Stream-Anbieters im Morlock-Stadion in Nürnberg vor Ort und installieren das System. Die Technik kommt von einem israelischen Start-Up-Unternehmen. Rund 15.000 Euro kostet die Installation des 180-Grad-Kamerasystems.

System mit automatischer Bildregie

Wer Spiele aus der Bayernliga über das Stream-Angebot bereits angeschaut hat, weiß von den Schwächen. So bleibt in der Halbzeitpause die Kamera relativ willkürlich an einer Position oder verfolgt zum Beispiel Kinder, die mit dem Ball spielen. Denn hinter dem System steckt kein Kameramann. Die Bildregie wird von einem lernenden Algorithmus übernommen. Das macht die Sache kostengünstig, die Kamera verfolgt automatisch den Spielverlauf.

Eine deutlich teurere und aufwendigere Live-Aufnahmen-Übertragung durch wirkliche Kamera-Leute ersetzt das System zweifelsohne nicht. Es ist eine kostengünstigere Alternative. Die jedoch ausgebaut wird und sich immer weiter verbessert.

Maximale Ausnutzung des Systems in Nürnberg

Anders sieht es am morgigen Samstag aus: Für das Spiel gegen Nürnberg II wird durchaus Manpower eingesetzt. So wie auch in anderen Regionalligen setzt man hier nicht nur auf die kostengünstigste Version mit automatischer Bildregie. Denn das System lässt mehr zu. Zum Beispiel eine Panorama-Funktion. Kamera-Leute benötigt man deshalb immer noch nicht. Auch das Kommentieren des Spiels ist möglich. Aktuell prüft sporttotal.tv, was in Nürnberg alles möglich sein wird. Man will die maximale Ausnutzung des Systems im Spiel gegen den TSV München von 1860. Und damit natürlich das Optimum für die daheimgebliebenen Fans bieten.

Wir berichten über das System

Das Löwenmagazin wird am morgigen Samstag auch über das System von sporttotal.tv berichten. Wir haben eine Einladung von dem Systemanbieter bekommen und man wird uns live vor Ort zeigen, wie das System funktioniert. Uns vom Löwenmagazin interessiert natürlich vor allem, welche Möglichkeiten es auch für die weiteren Spiele in der Regionalliga gibt. Denn eine Übertragung von Spielen, die nicht vom BR oder SPORT1 übertragen werden, ist ohne viel Aufwand möglich. Für die Löwenfans eine gute Alternative.

Mehr Infos zum morgigen Spiel: https://loewenmagazin.de/liveticker

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
SechzgeMax
Redakteur

TSC 1860 München? 😀

Also ich schaue regelmäßig die Spiele der U21 über Sporttotal.tv und bin sehr zufrieden. Ich denke das System wird morgen in einem großen Stadion besser funktionieren, als auf den Dorfplätzen. Alles andere wird man sehen. Wäre natürlich schade, wenn das System ein Tor nicht einfangen würde, aber man muss positiv denken 😉

Auf jeden Fall besser als nix. Hoffentlich gibt es noch das ein oder andere Spiel, das so übertragen wird. Ich denke der Anbieter wird überrascht sein wie viele Fans das Spiel online sehen wollen.

Das Jahr in der Regionalliga war natürlich bitter für alle „Couch-Fans“, aber ich dank Sport1, BR und Sporttotal wurden doch noch sehr viele Spiele übertragen.

PS: Bei einem Aufstieg kann man wieder alle Spiele der Löwen live sehen. Kostet dann halt wieder was.