Sportpolitisches Störfeuer: Die Medien-Offensive Lauth

3
678

Braucht der TSV 1860 München einen Sportchef? Im Endeffekt wäre es natürlich gut, wenn diese Position besetzt wäre. Und es ist natürlich verständlich, dass unter Fans dies diskutiert wird. Auch im Hinblick einer möglichen Personalie. Ob es für den Verein eine aktuelle Überlegung ist, muss man bezweifeln. Solch eine Thematik wird man vermutlich bei einem mögichen Aufstieg aufgreifen. Nicht aber in der aktuellen Lage und in der Regionalliga.

“Traumvorstellung: Bierofka und Lauth – Hand in Hand an der Grünwalder Straße”

Benny Lauth
Benny Lauth, 2011 (c) Ampfinger

Die Option Benny Lauth

Anfänglich war seitens mancher Tageszeitungen von Ex-Manager Florian Hinterberger die Rede. Angeblich brachte er sich selbst ins Gespräch. Doch das wird wohl kaum eine Lösung sein. Einer der Namen, die nun mehr diskutiert werden, ist Benny Lauth. In der Medienlandschaft teilweise derart offensiv, dass es wie ein sportpolitisches Störfeuer wirkt. Von manchen Stellen wird versucht, die Fans förmlich auf ihn einzuschwören. Es wirkt wie eine Traumvorstellung: Bierofka und Lauth – Hand in Hand an der Grünwalder Straße. Teilweise geht das weit über das Niveau einer normalen Diskussion unter Fans. Bewusst wird mancherorts Sportpolitik betrieben. Dabei wird diese Medien-Offensive wohl kaum Früchte tragen. Der Verein zeigt sich seit dem Abstieg im positiven Sinne resistent gegenüber medialer Beeinflussung.

Sportchef? Eine Frage der Abwägung

Eine Entscheidung im Hinblick auf einen Sportchef wäre sicherlich eine Option, die ausschließlich in den Händen von Markus Fauser liegt. Man kann sich sicher sein, dass er die Medien verfolgt, sich aber davon unbeeindruckt zeigt. Seine Entscheidungen basieren auf anderen Faktoren. Ein “es wäre schön, wenn man ihn hätte”, wird wohl eher weniger ein Argument sein. Es geht nicht darum, Wünsche und Träume zu erfüllen. Vielmehr geht es um einen Ausgleich zwischen der Arbeit am sportlichen Erfolg und der Sicherstellung einer sinnvollen und langfristigen finanziellen Basis. Daran wird gearbeitet. Ob ein Sportchef hier eine Rolle spielen kann, diese Frage kann nur der Geschäftsführer beantworten.

3
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
2 Comment threads
1 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Landshuter LöweArik SteenBruckbergerLoewe Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Landshuter Löwe
Editor
Landshuter Löwe

Ungelegte Eier sollten nicht in der Öffentlichkeit gekocht werden. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Kandidat schon “verbrannt” wird bevor die Position überhaupt vakant wird.

BruckbergerLoewe
Mitglied
BruckbergerLoewe

Klar ist aber auch, dass man Biero entlasten muss.Ob Benny als Sportchef jedoch geeignet ist wage ich zu bezweifeln.Eine Identifikationsfigur zu sein reicht dafür noch lange nicht aus wenn man das dazugehörige Netzwerk nicht hat.Und ob man sich einen Sportchef überhaupt leisten kann weiss wohl nur Hr.Fauser.