Es war ein Fußballfest, anders kann man es nicht sagen. Obwohl das Stadion nicht ausverkauft war, gab es eine großartige Kulisse und feiernde Fans im Grünwalder Stadion. Ein unwichtiges Spiel? Ein bedeutungsloser Gegner? Für die Löwen auf keinen Fall. Auf dem Platz nahmen sie ihre Aufgabe ernst. Es war vor allem auch der Tag des Löwen Nico Karger.

Das sagt die Presse:

Der Abend des schüchternen Torjägers

Man fahre “nicht zur Gaudi” ins Grünwalder Stadion, hatte Unterföhrings Trainer Thomas Seethaler vor dem Spiel beim Favoriten gesagt, und in gewisser Weise sollte er Recht behalten – es wurde ein gänzlich gaudifreier Abend für den noch sieglosen Regionalliga-Aufsteiger, der komplett chancenlos blieb.

Süddeutsche Zeitung: Der Abend des schüchternen Torjägers

Bierofka, Wein und Karger über das Spiel

Daniel Bierofka … über das 4:0 gegen Unterföhring: “Unser Ziel war, eine Runde weiterzukommen, das haben wir erreicht. Die Mannschaft hat eine gute Reaktion auf die Verletzung von Timo Gebhart gezeigt. Wir müssen das als Truppe auffangen. Das war sehr ordentlich heute. Das, was wir nach dem Ingolstadt-Spiel (0:0) angesprochen haben, haben sie sehr gut aufgenommen und heute gut umgesetzt. Auf dem Weg müssen wir weitermachen.

tz München: Bierofka über Vierfach-Torschütze Karger: „Überragende Qualitäten, aber …“

FC Unterföhring gegen TSV 1860 München völlig überfordert

Es war der Abend des Nico Karger. Seine vier Tore brachten die Löwen gestern im Toto-Pokal gegen Ligakonkurrenten Unterföhring eine Runde weiter. Beim 4:0 (3:0) war vor 6900 Zuschauern im Grünwalder Stadion ein deutlicher Klassenunterschied gegenüber dem 17. der Regionalliga zu sehen. Die Löwen spielten sich schnell in einen regelrechten Rausch – der Nullnummer-Frust der vergangenen Wochen und der Gebhart-Schock wurden also einfach weggeballert.

tz München: Unfassbare Karger-Show: Löwe schießt Unterföhring alleine ab

4:0! Karger-Gala im Toto-Cup

Karambo, Karacho, Karger!

Gebhart und Weber verletzt, Mölders geschont – da richtet es eben ein anderer im Alleingang.
Vier Karger-Kracher knallen die Löwen ins Viertelfinale des Toto-Pokals!
Die große Show des Löwen-Stürmers startet blitzschnell: Gebhart-Ersatz Türk legt ab und Nico Karger trifft traumhaft in den Winkel (2.).

Bild: 4:0! Karger-Gala im Toto-Cup

Kargers große Show

Nullnull in Seligenporten. Nullnull gegen die Ingolstadt-Reserve. Keine “absolute Gier”, wie es Trainer Daniel Bierofka formulierte. Ein Löwen-Torjäger hatte am Dienstagabend genug davon: Löwen-Angreifer Nico Karger. Der schoss den FC Unterföhring mit vier Toren im Alleingang ab. Und ins Viertelfinale.

Abendzeitung: Viererpack: Kargers große Show

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei