Neu beim 1860-Ticketing: Gebühr für Hinterlegung von Tickets

7
1126

Der TSV 1860 München bzw. das Ticketing des Vereins verlangt bereits die gesamte Saison eine Versandkostengebühr von 3,90 Euro. Deshalb haben wir uns in der Vergangenheit die Karten immer an der Geschäftsstelle hinterlegen lassen. Doch seit Neuestem ist das zwar noch möglich, kostet jedoch erstaunlicherweise eine Gebühr von 1,50 Euro pro Bestellvorgang. In der Rechnung steht dann “zzgl. Versand per Hinterlegung Geschäftsstelle”.

EDIT: Laut einem Leser gibt es diese Gebühr seit dem 15.09.2017. Also gut 8 Wochen. Unsere Karten, die wir zuvor bestellt hatten, waren also nicht davon betroffen.

Was sagt Ihr? Gerne könnt Ihr einen Kommentar hinterlassen.

7
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
4 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
Tante TornanteLandshuter LöweArik SteenStrohgeländerpele60 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tante Tornante
Mitglied
Tante Tornante

Vielleicht oder offensichtlich deswegen, weil damit ein gewisser Aufwand verbunden ist von Seiten der Geschäftsstelle. Die € 1,50 tun jetzt nicht weh, aber ein bisserl gestaunt habe ich doch auch im ersten Moment. Ist ja exakt die Gebühr, die früher in der Arena fürs print at home verlangt wurde, mit dem Unterschied, dass ich halt jetzt nochmal in der Grünwalder 114 die Tickets abholen muss, während ich zuvor die Tickets ausdrucken konnte.

Wie gesagt, ist jetzt kein großes Thema… Die Frage bleibt halt doch, ob das unbedingt nötig ist. Stehplatz in Regionalliga für dann insgesamt 15,50 ist jetzt nicht so wenig, aber…wenn es der Gesundung dient…dann simma dabei!

Landshuter Löwe
Editor
Landshuter Löwe

“EDIT: Laut einem Leser gibt es diese Gebühr seit dem 15.09.2017. ” : Das ist korrekt.

Strohgeländer
Mitglied
Strohgeländer

Ich finde das okay, auch wenn man es wohl besser kommunizieren und v.a. begründen könnte.

Aber ich möchte etwas anderes kritisieren, was ich auch beim “Blog” oft angemerkt habe: Die Trennung zwischen Meldung und Kommentar.
Dieser Artikel ist ein Meldung, der letzte Absatz aber unverkennbar ein Kommentar. Ich will euch nicht verbieten, eure Meinung zu schreiben, aber würde euch bitten solche Artikel (wie bisher) als Kommentar zu kennzeichnen oder kurze Anmerkungen über die allgemeine Kommentarfunktion zu schreiben.

pele60
Mitglied
pele60

für Heimspiele zahlte man als Rollstuhlfahrer in der Arena 2. Buli circa 5.– Euro mit Begleitperson (Jahreskarte) im gws pro Heimspiel 14,– Euro! in der RL. Das ist eine Verteuerung wie bei einer Inflation.