Zum Jahreswechsel sucht das Löwenmagazin das „1860-Unwort des Jahres 2017“. Bis zum 7. Januar 2018 dürfen Vorschläge hier unter dem Artikel gemacht werden.

Um was geht es?

Das Unwort des Jahres ist ein Begriff, der im Rahmen des TSV München von 1860 und seiner Fangemeinde euphemistisch, beschönigend, verschleiernd oder irreführend verwendet wird. Egal ob das Wort in einem Interview gefallen ist, ob er auf einem Blog oder einem journalistischen Beitrag verwendet wurde oder unter Fans öfters genannt wird.

Mitmachen kann jeder. Alle Begriffe werden anschließend in einer Umfrage zur Abstimmung gegeben.

Macht Euch auf die Suche. In den Kommentaren, journalistischen Beiträgen oder in Reden unserer Funktionäre: Wo findet man einen Begriff, dessen Bedeutung irreführend ist? Am Besten mit Quellenangaben oder kurzer Erläuterung.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Leo
Leser

Herzl-Peter alternativ Marionette

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

„Anthony Power“

Ismaik dazu….

Power macht bislang einen ausgezeichneten Job, wir sind sehr zufrieden mit ihm. Er hat innerhalb kürzester Zeit verstanden, wie der TSV 1860 tickt und wo sich dessen Problemzonen befinden. Mein Bruder Yahya unterstützt ihn dabei. Er ist ein absoluterFachmann im Bereich Finanzen. Das gibt mir die Sicherheit, dass mein Geld gut angelegt ist.“

Landshuter Löwe
Leser

„Ismaik dazu….“
An dieser Aussage sah man, wie weit I. von seinem „Herzensverein“ weg ist.

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

„Kia Joorabchian“

Ismaik über seinen Chefberater:
„Glauben Sie, dass ein deutscher Spielerberater Andrade auf dem Radar hatte?
Auch Lucas Ribamar hat großes Potenzial.“

Ribamar spielt heute in der 1. Liga Brasiliens und hat in 32 Spielen 6 Tore erzielt.
Andrade spielt beim Tabellenvorletzten der 1. portugiesischen Liga und hat in 8 Spielen 0 Tore erzielt.

Gut wenn man solche Berater hat. 😬

Leo
Leser

Das wäre auch meine erste Wahl gewesen!

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

„eV“

Ismaik dazu im Januar:
„Aber ich bin auch sehr glücklich darüber, dass der Kontakt mit dem Verwaltungsrat des e.V. so gut ist wie lange nicht mehr.
Ich hatte zuletzt ein längeres Gespräch mit den beiden Vorsitzenden Dr. Markus Drees und Robert Reisinger.
Die Zusammenarbeit ist jetzt so, wie ich sie mir immer gewünscht habe. Wir haben vereinbart, dass wir im ständigen Austausch bleiben.“
Den Inhalt des Gesprächs wüsste man heute gerne.
Später wurden Drees und teilweise auch Reisinger zum Abschuss freigegeben.

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

„Stadionneubau“

Ismaik dazu im Januar:
„Für mich ist es nur sehr schwer hinzunehmen, dass wir bei unserem Stadionprojekt auf der Stelle treten.
Wenn wir uns in den nächsten sechs Monaten weiterhin im selben Status befinden, werden wir überlegen, ob wir außerhalb Münchens ein Grundstück suchen müssen.“
Wie immer sehr viel heiße Wüstenluft.

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

„50+1“

Ismaik dazu im Januar:
„…ich akzeptiere die Gesetze und Spielregeln im deutschen Fußball…“
Ein paar Monate später war ihm das egal, ein typischer Ismaik halt.

Rolandoz
Leser

to-the-top

Andreas
Leser

Sag i doch 😁

Boeser Zauberer Wurst
Leser

Grismaik, wobei die Bedeutung bzw. die Message leider es genau trifft und nicht irreführend ist…

swaltl
Redakteur

Off Topic: Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch. Aber bitte nicht ausrutschen. 😉
Nehmt euch nicht zu viel vor für das neue Jahr, dann braucht ihr euch hinterher nicht ärgern dass es nicht geklappt hat mit den guten Vorsätzen.

swaltl
Redakteur

Geisterspiel – nach den Vorfällen in der Relegation gegen Regensburg wurden im Heimspiel gegen Nürnberg keine Zuschauer zugelassen.

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Und quasi unmittelbar danach wurden dann die Kollektivstrafen abgeschafft… Auch so ein Unwort… Kollektivstrafe

Tami Tes
Redakteur

Netiquette

swaltl
Redakteur

Relegation – brachte im Sommer den Abstieg aus der zweiten Liga und verhindert wenn es blöd läuft den Aufstieg im Mai 2018.

Sechzig_Ist_Kult
Leser

Meister müssen aufsteigen! Ohne wenn und aber! Auch wenn ich die bestehenden Probleme erkenne und es nahezu unmöglich ist, eine für alle Seiten optimale Lösung zu finden!

swaltl
Redakteur

Da hast du absolut recht. Aber wir steigen sowieso auf!

(ja, nicht ernst gemeint, aber ich möchte trotzdem daran glauben 😉)

Personix
Leser

Für mich #GruenwalderStadion.
Da es nur für bestimmte Mitglieder eine Heimat ist.
Wenig Platz bietet und Marode ist.
In meinen Augen kein aktuelles Symbol für uns Löwen.

Loewen1860
Leser

Trotzdem is es mehr HEIMAT wie die AA oder zuvor a’s Oli

löwengraetscherR
Leser

„4“

RheumaKai
Leser

Was machen wir beim Bundesligaaufstieg? Diese realitätsfremden Träumereien gehen mir auf den Sack.
Alternativ natürlich Investor, Hasan ist ja mehr ein Erpresser.

Stepanek
Leser

Ich bin auch für INVESTOR, weil er ja nie einer war und auch wohl nie einer sein wird.

DonZapata
Leser

Edelfan

DonZapata
Leser

„60ig“
z.B. „Ich bin seit vierzig Jahren 60ig Fan“
Wer oder was soll Sechzigig sein?

Guten Rutsch.
ELIL

Landshuter Löwe
Leser

oder was ich bei Übertragungen schlimm finde:

Achtzehnsechzig München anstelle von Achtzehnhundersechzig, die Zeit muss sein.

swaltl
Redakteur

Geht mir genauso. Wenn dann noch lieber gleich „Sechzig München“ 😉

Andreas
Leser

Voll dabei.
SCHALALLALALA SCHALALLALALA SECHZIGig MÜÜNCHEN 😚

chkk3r
Leser

„Ungezähmt“ von @olvergriss

Brandl Tom
Leser

unsäglich – Zur Abstimmung eingebrachte Anträge, deren Annahme durch den obersten Souverän als respektlos oder gar vereinsschädigend angesehen wird.

Mehrheit – Auf Mitgliederversammlungen kann eine Mehrheit trotz demokratischer Abstimmung bei unter 50 Prozent liegen