Suche im sozialen Netzwerk

Auf Facebook entwickelt sich aktuell gerade eine recht amüsante Suche nach einem verloren gegangenen, dreidimensionalen Werbebanner, einem sogenannten Prisma. Ein Prisma ist ein geometrischer Körper, der durch Parallelverschiebung eines ebenen Vielecks entlang einer nicht in dieser Ebene liegenden Gerade im Raum entsteht. Du verstehst nur Bahnhof? Für Löwenfans verständlicher ausgedrückt: Man sucht ein überdimensionales Werbekissen, das die Form einer Toblerone-Verpackung hat. In weiß-blau und mit Aufschrift “die Bayerische”.

Fahndung unter Fans

Im sozialen Netzwerk reagieren die Fans amüsiert. Teilen die “Fahndung” und kommentieren mit amüsanten Fahndungshinweisen. Der eine oder andere nimmt die Suche zwar durchaus ernst, viele reagieren jedoch mit Humor. So werden detaillierte Hinweise gegeben: zwischen 25 und 50 Jahren sollen die Täter sein. Eine genauere Eingrenzung sei leider nicht möglich. Andere behaupten, die Polizei hätte die Täter gestellt und das Prisma mitgenommen. Auf einem Zeugen-Video ist zudem zu sehen, wie das große Werbe-Kissen wie beim Stagediving eines Rockstars durch die Luft getragen wird.

Der Effekt der Suche

Wohl kaum eine Werbung im Grünwalder Stadion schafft es einen derartigen Werbeeffekt zu erzielen. Und dass, obwohl sie gar nicht mehr da ist. Mit viel Humor schafft es der Hauptsponsor die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Auch der TSV München von 1860 und die Boulevard-Presse haben das Thema bereits aufgegriffen.

Ob das Werbebanner jemals wieder auftaucht, ist nicht anzunehmen. Die Versicherung wird wohl im Moment prüfen, ob sie ihre eigene Werbemittel ausreichend versichert hat. Für eine mögliche Aufstiegsfeier in der kommenden Saison, wird angeblich aktuell überlegt die Werbebanner mit GPS-Tracker auszustatten.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: