Happy Birthday, Nico Karger!

1
293

Löwen-Torjäger Nico Karger #18 feiert heute seinen 25. Geburtstag. Das Löwenmagazin wünscht alles Gute und noch viele Tore im Löwentrikot.

 Seit 2009 trägt “Karges” das Löwentrikot, nachdem er von der SpVgg Bayreuth zur U17 des TSV 1860 wechselte. Seitdem ging es bergauf für den Kronacher. Hoch zur U19 und parallel im Kader der U21-Mannschaft. Danach spielte er 3 Jahre durchgehend bei den Ama-Löwen, bis er am 4. Dezember 2015 im Spiel gegen den FSV Frankfurt unter Trainer Benno Möhlmann sein Debüt in der 2. Bundesliga gab. Zwölfmal stand er im Kader der Profis in der 2. Liga sowie zweimal im DFB-Pokal – bei 4 unterschiedlichen Trainern (Benno Möhlmann, Denis Bushuev, Kosta Runjaic und Daniel Bierofka).
Bereits diese Zeit war für Karger nicht leicht. Trainer, die auf ihn kaum setzten, was zur Folge hatte, dass sein Selbstvertrauen und seine Form gelitten haben. Und dann kamen die Portugiesen und alles wurde noch schlimmer. Vitor Pereira setzte auf andere “Stars” und “Karges” wurde abgeschoben. Zurück zur U21.

So ist es verständlich, dass beim Zwangsabstieg im Sommer 2017 Karger eigentlich weg wollte. An Angeboten mangelte es nicht. Klubs aus der 2. und 3. Liga wollten ihn haben – aber Bierofka wollte ihn auch und Karger blieb.
Heute ist er ein fester Bestandteil der Mannschaft und einfach nicht wegzudenken. Mit 10 Treffern ist er derzeit der Torschützenkönig der Löwen. Unvergessen sein Traumtor in Memmingen oder der Viererpack im Toto-Pokal gegen den FC Unterföhring.
Mehr davon “Karges”!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Sebastian Waltl Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Sebastian Waltl
Editor

Alles Gute Nico. 🎉🎊

Auch bei ihm vielen Dank für, dass er geblieben ist. Er zeigt immer wieder, dass er auch für höheres als Regionalliga geeignet wäre. Hoffentlich kann er nächste Saison mit uns dritte Liga spielen.
Gerade in Zeiten von Dembele oder auch Aubameyang ist es erstaunlich, wie viele Spieler wir diese Saison haben, die nicht wegen ein paar Euro mehr wechseln wollen, sondern die auch in schwierigen Zeiten zu ihrem Verein halten.
Danke auch nochmal an alle, die Spieler wie Karger zum bleiben überreden konnten. Stellvertretend möchte ich hier Daniel Bierofka und auch Wolfgang Schellenberg danken.
Wenn man die ganzen Artikel von Tami Tes zu den Geburtstagen liest, dann möchte man sich gar nicht ausmalen, wo wir ohne die Überredungskünste von Bierofka und seinem Team heute wären. Gefühlt die Hälfte der jetzigen Mannschaft hätte auch in der zweiten oder dritten Liga unterschreiben können, aber sie sind trotzdem immer noch da. Diese ganzen Vorzeigeprofis entschädigen fast ein bisschen für die letzten paar Jahre.