BierofkaDaniel „Biero“ Bierofka, die absolute Identifikationsfigur des TSV 1860, ehemaliger Löwen-Spieler, Ama-Trainer und nun Chefcoach, feiert heute seinen 39. Geburtstag. Das Löwenmagazin gratuliert von Herzen und wünscht viel Erfolg mit seinen Löwen, sowie gute Gesundheit und Kraft für die anstehenden Herausforderungen.

Als Spieler erlebte Biero viel. Er spielte 3 Jahre für die zweite Mannschaft des Stadtrivalen FC Bayern, bevor er zu den Löwen direkt in die Bundesliga kam. Er stand bei Bayer Leverkusen unter Vertrag, spielte in der Champions League und wurde mit dem VfB Stuttgart Deutscher Meister im Jahre 2007. Im selben Jahr kehrte er jedoch zum TSV 1860 zurück – in die 2. Bundesliga und blieb bis zum Karriereende 2014.

Biero blieb dem Verein als Trainer der U21-Mannschaft jedoch erhalten und musste gar zweimal bei den Profis als Retter in der Not einspringen – im Kampf gegen den Abstieg. Seine Arbeitsmoral, Kampfgeist und Leidenschaft sind sicherlich die Tugenden, auf die der TSV beim Wiederaufbau in der Regionalliga Bayern baut und seine Identifikation mit dem Verein. Sein Löwenherz bringt ihm jegliche Sympathien der Fans.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
swaltl
Redakteur

Alles Gute zum Geburtstag. Nicht viele Leute hätten nach dem Absturz im Sommer so viel Zeit geopfert wie er, um wieder eine Mannschaft aufzubauen. Wenn wir ihn und seine Uberredungskünste nicht hätten wäre anscheinend mindestens die Hälfte der Mannschaft im Sommer weg gewesen bzw. nicht zu uns gekommen.
Daniel Bierofka wird meiner Meinung nach seinem Förderer Werner Lorant immer ähnlicher. Ich würde mir wünschen, dass er ihn auch bei der Länge der Amtszeit einholt.

Hoffentlich hat Bierofka sich im Winter gut erholt. Dieses Jahr wird auch wieder anstrengend für ihn. Denn die Pause zwischen den Feierlichkeiten nach den Relegationsspielen und dem Start der Vorbereitung zur dritten Liga dürfte nicht allzu lange werden. 😉

Stepanek
Leser

Den Glückwünschen schließe ich mich natürlich gerne an und ganz herzlichen Dank für alles was er bis jetzt schon für uns getan hat.

Den Nächsten feiern wir dann in der 3. Liga mit ihm! 😉