Gestern, am 17. Oktober, fand die die dritte Partie im Toto-Pokal-Viertelfinale statt – SV Seligenporten vs FC Memmingen. Sieger der Begegnung und damit der dritte Halbfinalist ist FC Memmingen.

Der Gastgeber SV Seligenporten dominierte die erste Halbzeit und ging mit einem verdienten 1:0 in die Pause. Durch den frühen Ausgleichstreffer der Memminger in der 48. Minute drehte sich jedoch das Spiel, wodurch FC Memmingen Oberwasser bekam. Am Ende gewannen Sie mit 2:1 und gesellen sich zum 1. FC Schweinfurt 05 und TSV 1860 Rosenheim im Halbfinale.

So glücklich Memmingen über den Sieg ist, so bitter ist der Verlust, den sie zu beklagen haben. In der 68. Minute musste Furkan Kircicek nach einem Zusammenstoß mit dem Keeper von Seligenporten verletzt ausgewechselt werden. Es scheint eine schwerere Verletzung zu sein, was den bereits verletzungsgeplagten Memmingen vor größere Probleme stellt.

Die letzte Viertelfinalpartie findet am 9. Dezember zwischen der SpVgg Bayreuth und dem TSV 1860 München statt. Wie bereits berichtet wird die Begegnung im Bayerischen Rundfunk live übertragen. In der Halbzeitpause werden die Paarungen des Toto-Pokal-Halbfinales (ab 14.05 Uhr live im BR) ausgelost.

Toto-Pokal: Auslosung für Halbfinale in der Halbzeitpause vom 1860-Spiel angesetzt

Die Halbfinal-Teilnehmer im Überblick:

TSV 1860 Rosenheim
1. FC Schweinfurt 05
FC Memmingen
Sieger SpVgg Oberfranken Bayreuth – TSV 1860 München (9. Dezember)

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei