Drei Stadträtinnen der CSU-Fraktion München haben den Antrag gestellt, im Hinblick auf das Grünwalder Stadion und die dortige Abstellmöglichkeit von Fahrrädern tätig zu werden. Das Baureferat soll am Stadion eine Fahrradabstellanlage errichten.

Die CSU-Stadträtinnen Sabine Bär, Ulrike Grimm und Dorothea Wiepcke begründen den Antrag mit den Heimspielen des TSV 1860 München. Zuschauer würden insbesondere mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder eben mit dem Fahrrad anreisen. Fahrräder werden überall kreuz und quer abgestellt, so die Argumentation. Man wolle es damit auch für Zuschauer attraktiver machen, das Stadion mit dem Fahrrad zu besuchen. Die U-Bahnen, so der Antrag, seien zu den Fußballspielen extrem voll.

 

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
tomandcherry
Leser

Wie gut, dass die (Münchner) CSU sich den wirklich wichtigen Problemen widmet. Man stelle sich vor, dass die drei Damen nicht festgestellt hätten, wo es rund um Münchens traditionsreichstes Fußball-Stadion „klemmt“? Dann wäre dem ungezügelten Auswuchs des „Wild-Fahrrad-abstellens“ (ähnlich dem „Wild-Bieseln“) keinerlei Einhalt geboten und es könnten sich tumultartige Szenen rund um das GWS abspielen! Danke, (Münchner) CSU, ganz herzlichen Dank für Euren aufopferungsvollen Einsatz! Das bringt Euch bei der demnächst anstehenden Landtagswahl garantiert ein paar Stimmen mehr.

blau91
Leser

Wie wär’s mit Stehtischen vor dem Blue Adria und dem Trepperl Wirt? Bierflaschenhalter entlang der TeLa wäre auch nicht schlecht.😜