Eine Lesung mit Bestseller-Autor Robert Harris

Muenchen von Robert Harris

Robert Harris ist englischer Bestseller-Autor, bekannt vor allem durch das Buch „Vaterland“, in dem in einem fiktiven Nazideutschland im Jahr 1964 die Nazis den Krieg nicht verloren haben. Harris hat nun mit „München“ einen neuen Politthriller herausgebracht. Diesen stellt er am Freitag, 10.11.2017 ab 20.00 Uhr in der Hochschule für Musik und Theater München im großen Konzertsaal vor. Die Veranstaltung ist in deutscher und englischer Sprache.

Eintritt: 12 Euro

Buchempfehlung: „München“

Der neue Politthriller von Robert Harris über Hochverrat und Loyalität in der Zeit des Dritten Reiches. Ein empfehlenswertes Buch, das auch verfilmt werden soll.

Aus dem Inhalt:

Im September 1938 treffen sich Hitler, Chamberlain, Mussolini und Daladier zu einer Konferenz. Es geht um den Weltfrieden. In dieser Zeit kreuzen sich die Wege zweier Freunde aus alten Tagen. Hugh Legat aus dem britischen Außenministerium, der Chamberlain als Privatsekretär dient und Paul von Hartmann aus dem deutschen Auswärtigen Amt kennen sich vom Studium in Oxfort. Beiden geht es darum, den Krieg zu verhindern. Robert Harris schafft mit „München“ historische Figuren in seinem Roman zu schildern und einen Bezug zur aktuellen Weltpolitik herzustellen.

Produktlink zu Amazon: Robert Harris, München

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei