„Das ist für uns wie Sklavenhandel …“

Tragisch, traurige Schicksale: Der BR veröffentlichte heute eine Sendung über Spieler-Vermittler. „Sie kommen nach Deutschland um durchzustarten. Junge Spieler aus aller Welt. Doch dann, Endstation Amateurfußball – im besten Fall“. Ein durchaus interessanter Blick auf Spieler-Vermittler.

Der Blick geht auch nach Deisenhofen. Dort spielt Nori aus Japan. Er bekommt jedoch keine Spieler-Lizenz. Seine Geschichte ist durchaus interessant. Auch der TSV 1860 München wurde ihm versprochen. Aber seht selbst.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Landshuter Löwe
Leser

Traurig, dass Notlagen und Hoffnungen auf ein besseres Leben so dermaßen mies ausgenutzt werden. Und schlimm finde ich auch, dass sich Verbände und staatliche Stellen so aus der Affäre ziehen. Die machen es sich meiner Meinung nach zu leicht. Es wäre sehr leicht, in den Botschaften in den Ländern Stellen einzurichten, die kompetent Auskunft über Chancen und Risiken eines Wechsels geben können, eventuell auch Kontakte zu seriösen (wenn es so was gibt) Vermittlern herstellen zu können. Da müssten natürlich auch die Verbände im Herkunftsland durch entsprechende Aufklärung mitmachen.

ELIL

Frank

Geisterradler
Leser

Probetraining klarmachen?

Tami Tes
Redakteur

Krass… diese 1860 Tüte macht mich sehr stützig. Kann es jemand aus der 60er Familie sein? Einfach unglaublich.