„Wir wollen 1860 das Leben schwer machen und dieses Derby erfolgreich gestalten“, sagt Trainer Tim Walter vom FC Bayern München II dem Bild-Zeitungsreporter Florian Plettenberg. Auf dessen Frage, woher das Selbstbewusstsein kommt, antwortet der Coach: „Weil wir der FC Bayern sind.“ Dabei war Trainer Walter eigentlich mit dem Projekt 3. Liga in die Saison gestartet. Im Moment befindet man sich auf Platz 8.

Der FC Bayern München II hat 16 Punkte Rückstand, scheint jedoch tatsächlich mutig in das Derby zu gehen, wie das Interview beweist. Die taktische Marschroute ist klar: „Wir werden uns ganz sicher nicht hinten reinstellen. Wir haben in nahezu jedem Spiel über 70 Prozent Ballbesitz. Wir wollen auch gegen die Löwen agieren, nicht reagieren. Das ist unsere Philosophie.“

Es wird in jedem Fall ein spannendes Duell und ein umkämpftes Spiel von beiden Seiten. Das scheint zumindest klar.

Das gesamte Interview: WALTER: Für 1860 wird es schwer!

Alle Infos zum Spiel findet Ihr im Löwenmagazin hier: TSV 1860 vs FC Bayern München

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Berger2.0
Leser

Am Montag klang er noch nicht so angriffslustig! Da hat er mehr über den großen Schatten gejammert den sein Klubnamen wirft („Jede Mannschaft gibt gegen uns 150 Prozent, weil es gegen den großen FC Bayern geht. Dabei ist das nicht der FC Bayern, das sind kleine Kinder.“). Sonntag sind sie jetzt wieder keine Kinder mehr. Ins Derby gehen sie selbstbewusst, “Weil wir der FC Bayern sind.”…

Tami Tes
Redakteur

Sehr symphatisch … wie immer 😐