Ausführliche Antwort des BFV zu den Spielübertragungen

13
1078
Toto-Pokal: TSV 1860 - FC Unterföhring
#24 Markus Ziereis

“Selbstverständlich ist es unser Interesse als Bayerischer Fußball-Verband, dass möglichst viele Spiele von 1860 München und allen anderen Vereinen der Regionalliga Bayern live im Free.TV und/oder Stream gezeigt werden. Wir sind deshalb froh darüber, dass wir, der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV), der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) und Regionalliga Südwest GbR die Kooperation mit SPORT1 vor Saisonbeginn bis 2021 verlängern konnten. Den Inhalt der Vereinbarung haben wir am 6. Juli umgehend kommuniziert. SPORT1 plant demnach an jedem Spieltag mindestens eine Live-Übertragung aus einer der vier Regionalligen. Zusätzlich konnten wir nach dem Auftaktspiel in Memmingen (live im Free-TV) gemeinsam erreichen, dass SPORT1 das erste Löwen-Heimspiel gegen Burghausen online im Livestream zeigt (Kommunikation am 16. Juli) und auch die weiteren sechs Löwenspiele auf seinen Plattformen live präsentiert (Kommunikation am 25. Juli). Sobald dies feststand, haben wir jeweils umgehend informiert.

Toto-Pokal: TSV 1860 - FC UnterföhringNatürlich wissen wir um den Stellenwert und den tollen Service der Live-Übertragungen für alle 1860-Fans. Es gibt aber keine grundsätzliche Regelung, dass alle Spiele des TSV 1860 München übertragen werden. Das wurde auch nie kommuniziert. Fest steht aber: Im Saisonverlauf sind weitere TV-Livespiele aus der Regionalliga Bayern und ausgewählte Partien der Löwen im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de geplant, denn SPORT1 hat nach der sehr guten Resonanz auch nach wie vor Interesse, Regionalliga-Spiele, insbesondere des TSV 1860 München, auf seinen Plattformen abzubilden. Sobald diese Spiele fixiert sind, werden wir die Partien selbstverständlich sofort kommunizieren. Bei der Auswahl der Spiele und Sendetermine sind neben den Wünschen von SPORT1 und der Fans auch die Rückmeldungen von Polizei und Behörden zu berücksichtigen. Wir versuchen immer, eine möglichst für alle Seiten optimale Lösung hinzubekommen und den Spielplan so zu gestalten bzw. anzupassen, dass seitens des BFV einer (TV-)Übertragung nichts im Wege steht.

Zudem konnten wir jetzt auch eine neue Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk (BR) für die laufende Saison fixieren und haben dies heute entsprechend bekanntgegeben. Der BR überträgt sechs Spiele der Regionalliga-Saison 2017/18 live, darunter drei Heimspiele und ein Auswärtsspiel des TSV 1860 München. Fest stehen bereits folgende drei Regionalliga-Partien:

TSV 1860 München – 1. FC Schweinfurt 05 (30.9.), Wacker Burghausen – SpVgg Bayreuth (7.10.) und TSV 1860 München – SpVgg Bayreuth (31.10.). Wir sind der Überzeugung, dass diese Zusammenarbeit mit dem BR ebenso wie die Kooperation mit SPORT1 im Sinne aller Regionalliga- und 1860-Fans ist.

Grundsätzlich zur Rolle des BFV bei Live-Übertragungen:

Wir haben den Auftrag von den Vereinen, für sie gebündelt die TV-Vermarktung in der Regionalliga Bayern wahrzunehmen – mit der klaren Vorgabe, dass alle Vereine nach dem Solidarprinzip von den Übertragungen profitieren. Der BFV ist aber nicht Produzent/Anbieter eines eigenen TV-Signals. Daraus ergeben sich drei Szenarien für eine Live-Übertragung:

  1. Ein Interessent sichert sich beim BFV als Vertreter der Regionalligisten die Übertragung aller 342 Regionalliga-Spiele. -> Das wäre für alle ein Traum. Diesen Interessenten gibt es in der 4. Liga aber nicht.
  2. Ein Interessent sichert sich einzelne Spiele. -> Wir sind sehr froh, dass wir den Fans und Vereinen über die langfristige Kooperation mit SPORT1 und die Kooperation mit dem BR regelmäßig Live-Übertragungen im Free-TV und/oder Online-Stream anbieten können.
  3. Für alle Spiele, die nicht Teil der bestehenden Kooperationen sind, findet sich ein Interessent, der die nötigen Produktionskosten für einen BFV-Stream übernimmt.

Darüber hinaus unternehmen wir auch auf den BFV-Plattformen große Anstrengungen, die Regionalliga Bayern im Bewegtbild zu präsentieren. Jeden Sonntag zeigt der Bayerische Fußball-Verband ab 20 Uhr „Alle Spiele – alle Tore“ der Regionalliga Bayern in der vom Verband finanzierten Sendung „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“ (www.bfv.tv). Aufgrund des herausragenden Interesses am TSV 1860 München stellen wir zusätzlich von jedem Spiel der Löwen schon zeitnah nach dem Spiel einen Einzelbericht auf unserer Facebook-Seite und auf BFV.TV online.

Zu dem von Ihnen aufgeführten Gerücht, der Verband wolle sich in dieser Saison am TSV 1860 und seiner Werbewirksamkeit bereichern, sagen wir in aller Klarheit: Das ist nicht der Fall! Alle Gelder, die wir für die Vergabe der Senderechte von TV-Sendern oder Online-Portalen bekommen, schüttet der Verband wie jedes Jahr nach Saisonende (gemäß seiner Satzung) zu 90 Prozent wieder an die Regionalliga-Vereine aus. Die Gelder werden wie bisher nach dem von allen Klubs anerkannten und gelebten Solidaritätsprinzip zu gleichen Teilen an alle 19 Vereine ausgeschüttet, damit auch die Klubs, die vielleicht nicht live im TV/Stream gezeigt werden, aber genauso ein wichtiger Bestandteil der Regionalliga Bayern sind, von den Live-Übertragungen profitieren.

Im Vergleich zu den Vorjahren konnten wir dank der Kooperation mit SPORT1 und dem BR schon jetzt eine deutliche Steigerung der Live-Übertragungen aus der Regionalliga Bayern erreichen. Selbstverständlich hängt das auch mit dem TSV 1860 München zusammen. Die Löwen stehen daher bei den Livespielen auch besonders und am häufigsten im Fokus. Bedenken wir aber ebenso: Es handelt sich um die 4. Liga, nicht jedes Spiel kann live gezeigt werden und wir dürfen auch die anderen 18 Vereine nicht vergessen.”

Website: www.bfv.de

BFV.TV: www.bfv.tv

Facebook: www.facebook.com/bfvonline

YouTube: https://www.youtube.com/user/RegionalligaBayern

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

[…] Löwenmagazin: Ausführliche Antwort des BFV zu den Spielübertragungen […]

tomandcherry

Auch auf die Gefahr hin, mich bei der/dem ein oder anderen unbeliebt zu machen: Welchen Anspruch hat “der Löwen-Fan” eigentlich, jedes (!) Spiel der Münchner Löwen in TV/Internet zeitgleich und in voller Länge mitverfolgen zu dürfen?

Versteht mich nicht falsch, ich freue mich natürlich auch, wenn Spiele – egal ob Daheim oder Auswärts – der Löwen live übertragen werden. Allerdings muss ich zugeben, dass die Internet-Livestreams, die ich bislang verfolgt habe, nicht gerade “das Gelbe vom Ei” waren. Ständige Ausfälle der Übertragung, “frozen images”, das pixelige Bild… “Schön” geht anders. Verglichen mit einer Übertragung im TV kommen mir die Internet-Streams um drei Klassen schlechter vor. Beinahe wie Bundesliga- zu Regionalliga-Fußball. 😉

Bei mir verstärkt sich der Eindruck, dass heutzutage alles und jeder irgendwie und irgendwo (Live-)Medienpräsenz benötigt. Gerade beim Fußball fällt mir diese Entwicklung seit Jahren auf.

Es dürfte jedoch so sein, dass – trotz Premiere-/Sky-“Hoheitsrecht” und dadurch Verknappung des Angebots an Live-Übertragungen von Fußballspielen im TV – mehr bewegte Bilder von Profi- bzw. höherklassigem Amateur-Fußball denn je gezeigt werden?

Ich für meinen Teil ärgere mich mittlerweile immer öfter, dass noch ein zusätzliches Fußballspiel auf irgendeinem “Wald- und Wiesensender” live zur “prime time” übertragen werden muss.

Die Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft schaue ich mir schon seit Jahren nicht mehr an, weil’s immer noch läppischer wird, wenn in einer Gruppe mit sieben oder acht Mannschaften, eigentlich nur ein halbwegs ernstzunehmender Gegner steht und der Rest – Entschuldigung, aber es ist so! – “Füllmaterial” für die Gruppe darstellt.

Und auch die Gruppenphasen von Champions bzw. Europa League ist doch ein schlechter Witz. Wie übrigens der gesamte Modus Champions League, in der neben den tatsächlichen Champions auch noch Zweit-, Dritt- und sogar Viertplazierte an dieser elitären Veranstaltung teilnehmen dürfen. Und der Gruppen-Dritte darf anschließend in der Europa League mitkicken. Das ist doch an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten.

Sorry für den OT-Kommentar.

jr1860

Du sprichst mir aus der Seele… es dreht sich alles nur ums liebe Geld (ich sag nur Dash-Cam am Weissbierglas)…
Um so erfrischender empfinde ich unsere Löwen im Moment, auch wenns nur auf Zeit ist…
Hier übrigens ein guter Artikel auf spox:

http://www.spox.com/de/sport/fussball/regionalliga/1709/Artikel/tsv-1860-muenchen-stadion-gruenwalder-strasse-investor-ismaik.html

geniessen wir einfach das hier und jetzt…

Einmal Löwe, immer Löwe
Jürgen

tomandcherry

@ jr1860

Ja, am Gelde hängt, zum Gelde drängt doch alles… Letzten Endes sehe – nicht nur – ich eine Entwicklung, die dem Fußball als solchem auf Dauer nicht gut tun kann.

Diese Zerstückelungen der Liga- und EL-/CL-Spieltage zum Zwecke der Geldvermehrung, das Überdrehen der beinahe schon inflationären Live-Spiel-Berichte, auf der anderen Seite die Verknappung sog. “Spitzen-Spiele” im Free-TV und Verlagerung zu den Pay-TV-Sendern, Merchandising-Overkill, immer teurere Ticket-Preise usw. usf.

Ich bin seit gut 40 Jahren Löwen- bzw. Fußball-Fan, aber was sich seit ca. zehn Jahren in Bezug auf immer stärkere Kommerzialisierung abspielt, lässt mich mittlerweile das meiste nur noch achselzuckend zur Kenntnis nehmen.

Bundesliga-Spiele schaue ich eigentlich gar nicht mehr und seit unserem Doppel-Abstieg interessiert mich auch die 2. Liga nicht mehr die Bohne.

Landshuter Löwe

Hab zwar erst 38 Jahre “erlitten”, aber mir geht es genau so. Ein bisschen schaue ich noch auf KL (meine Patentante kommt aus KL und das mit der Fan-Freundschaft passt auch), aber dann ist schon Schluß. KL in RGB werde ich mir wohl antun.

ELIL

Frank

BlueLion1980

Was hat die Polizei bitte mit den Übertragungen zu tun ? Müssen die aufpassen das vorm PC oder TV zu keinen Ausschreitungen kommt ?

Landshuter Löwe

Das habe ich mich auch schon gefragt, eventuell Angst vor DDos-Angriffen 😉

jr1860

statt Kamera muss dann da der Wasserwerfer hin 😉

eha

…und damit verteilt der BFV die Fernseheinnahmen viel gerechter als die DFL. Auch wenn es zum Nachteil für die Löwen ist – diese Regelung erhöht die Chancengleichheit in der Regionalliga.

Das gefällt mir auch sehr gut und es ist richtig so, besonders eben in den Amateurligen, die teilweise wirklich ums Überlegen kämpfen.

Landshuter Löwe

Leider wird man dann wohl wegen der Werbung die Banner vor der Stehhalle nicht mehr hinhängen dürfen 🙁

[…] Die ausführliche Antwort des BFV an das Löwenmagazin findet ihr hier: Ausführliche Antwort des BFV zu Spielübertragungen […]