Mit Schwächen, aber kämpferisch – Sechzig siegt

1. FC Nürnberg

“Technisch absolut schwach.”

“Nicht die hohe Fußballkunst.”

“Eine zerfahrene Spielweise.”

Viele negative Kommentare findet man im Internet. Ein Aufschrei, als Sechzig die Führung aus den Händen gibt. Doch eines ist ganz klar: Bei hohen Temperaturen und bei einem aktuell sehr dichten Zeitplan hat der TSV 1860 München heute vor allem mit einem geglänzt: mit Effektivität. Ein 5:3 gegen den 1. FC Nürnberg II steht nun auf dem Papier. Das ist absolut Klasse. Dass wir damit auch Tabellenführer sind, ist zweitrangig. Die Tabelle ist ohnehin recht wirr. Viele haben ein, oder sogar mehr Spiele weniger auf dem Konto. Was zählt sind 3 Punkte. Die Löwen zeigten sich zwar mit technischen Schwächen, aber vor allem kämpferisch. Man kann nur hoffen, dass sich die Spieler schnell wieder erholen. Denn die Taktung der Spiele aktuell ist sehr hoch. Das zehrt an den Kräften. Auch Trainer Bierofka kritisierte dies bereits (lese hierzu auch die tz MünchenBFV kontert Kritik von Bierofka mit einem Seitenhieb).

Fazit: Kämpferische Löwen nehmen verdient 3 Punkte vom Grünwalder Stadion ein paar Häuser weiter Richtung Trainingsgelände mit.

Das sagt die Presse:

Focus Online: Last-Minute-Treffer erlösen die Löwen gegen Nürnberg – 5:3

Straubinger Tagblatt: 1860 München gewinnt “Geisterspiel” – 5:3 gegen Nürnberg

Abendzeitung: 5:3! Löwen siegen bei Torspektakel im Geisterspiel

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
Foto und Bilder-Dateien
 
 
 
Audio und Video-Dateien
 
 
 
Andere Dateien
 
 
 
wpDiscuz