Es gibt wenig zu lachen an der Grünwalder Straße 114. Nach dem Weggang von Daniel Bierofka ist es unruhiger denn je. Die ohnehin schon geschundene Sechzger Seele hat nicht viel zu lachen. Kabarretist Michael Altinger möchte dies am kommenden Mittwoch zumindest temporär ändern. Eine schwierige und herausfordernde Aufgabe. Beim Benefizabend der Unternehmer für Sechzig kommt sein großer Auftritt. Lachen ist die beste Medizin, sagt der Volksmund. Da ist durchaus etwas dran. Der Körper reagiert heftig. Muskeln spannen sich an, das Zwerchfell gerät in heftige Bewegung, der Puls steigt und es werden Endorphine ausgeschüttet. Glückshormone, die den Stress verdrängen. Für Löwenfans die optimale Medizin.

Die Unternehmer möchten dabei vor allem eines: Gutes tun für das Nachwuchsleistungszentrum. Jeder eingenommene Cent geht in die Kinder- und Jugendförderung des TSV 1860 München. Aber der Förderverein sieht sich auch gerne als Botschafter für ein gemeinsames Sechzig. Man möchte ein Zeichen der Versöhnung setzen. Man will vereinen. Eingeladen sind zum Benefizabend in der Sechzger Alm zahlreiche Ehrengäste. Das Präsidium, bestehend aus Robert Reisinger, Hans Sitzberger und Heinz Schmidt. Dazu die Geschäftsführer Michael Scharold und Günther Gorenzel. Als Vertreter von HAM International wurde Gesellschafter Hasan Ismaik eingeladen. Aus der Merchandising GmbH, die ebenfalls Ismaik gehört, der dortige Geschäftsführer Anthony Power. Und auch Aufsichtsratsvorsitzender Saki Stimoniaris wurde eingeladen.

Bleibt abzuwarten, wer am Mittwoch dann tatsächlich erscheint. Löwenfans haben in jedem Fall noch die Möglichkeit mit dabei zu sein. 14 Tickets gibt es im Online-Verkauf des Löwenmagazins. Zahlbar ausschließlich per Paypal. Online ist danach Schluss. Und auch an den Verkaufsstellen soll es nur noch wenige Resttickets geben. Ausverkauft wird es in jedem Fall sein.

Resttickets:

https://loewenmagazin.de/kalender/benefizabend-der-unternehmer-fuer-sechzig/

(nur solange Vorrat reicht)

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
tsvmarc
Leser

Wäre schön, wenn sich die beteiligten im Sinne des Vereins besinnen würden und aufeinander zugehen.

Baum
Leser

Löwen Fans wütend über Trainer-Aus

Das Löwen-Beben breitet sich aus! 💥 Tränen in den Augen, Ratlosigkeit, Wut – bei den Fans des TSV 1860 München ist nach dem Trainer-Aus von Daniel Bierofka alles an Emotion dabei! #BR24Fussball

Gepostet von BR24 Fussball am Dienstag, 5. November 2019

Ob der Herr im gelben T-Shirt auch kommt?

ReschCristian
Gast
ReschCristian

Es lebe der Ev.❗Mit allen Fussballmanschaten. Egal ob I, II.,III, IV, AH, oder Futsal! Ein leben lang die gleiche grün weiße Socke an❗

In diesem Sinne stabil bleiben

Euer Chris

ELIL 💙😎⚽

anteater
Leser

Haben diese Männer auch Argumente oder nur Polemik? Zusperren? Warum? Weil ein Mann nicht mehr mitmachen will? So etwas Dummes. Da hat der BR ja ein paar Kandidaten aufgegabelt. Was haben diese Männer eigentlich zur VIER gesagt und zur Beinaheinsolvenz vor zwei Jahren?

Und dann? Dann gewinnt Sechzig in Halle mit der überzeugendsten Auswärtsleistung seit dem Wiederaufstieg (wie ich meine). Muss ein enttäuschender Samstag für den braunbekappten Herren gewesen sein, der sich wünschte, dass wir fünf, sechs Null verlieren. Unfassbar dumm, anders kann ich das nicht beschreiben.

LNHRT
Leser

Du meinst als Ersatz für Altinger? Satire scheint er ja gut drauf zu haben.

Löwen-Michi
Leser

Grundsätzlich sollte der Haus- und Geländeverbot bekommen!!!
Würde mir an dem Abend aber schon anhören was er an dem Tag alles gesoffen hat um so einen schmarrn von sich zu geben…

Löwen-Michi
Leser

Freue mich auch auf den Abend und hoffe das evtl, neben den Einnahmen fürs NLZ, was konstruktives dabei raus kommt!
Bin immer offen für Gespräche!

1860 forever
Leser

Schöne Aktion, sehr gute Idee die Sturköpfe und Dickschädel von allen Seiten einzuladen.

United Sixties
Leser

Lachen kann nie schaden, verzeihen und versöhnen ebenso nicht. Freu mich auf diesen Abend unter Löwen für das NLZ.
Unser TSV München von 1860 mit seinen treuen Mitgliedern und Fans hat es allemal verdient, dass es endlich ohne öffentliche Diffamierungen voran geht. Wünsche dem neuen Trainer Glück und den Gesellschaftern Vernunft und Weitblick und etwas mehr Demut. 1860 als Münchner Kulturgut darf sich weder vom BR oder anderen Medien derart instrumentalisieren lassen und sollte künftig unbelehrbaren Hetzern klarer Kante zeigen.