Ist der TSV 1860 München noch ein Kandidat für die vorderen Plätze? Wiesbadens Trainer Markus Kauczinki glaubt schon. Sechzig hätte einen guten Kader.

Der SV Wehen Wiesbaden ist am Samstag zu Gast beim TSV 1860 München im Grünwalder Stadion. Anpfiff ist um 14.00 Uhr. Wiesbadens Trainer Kuaczinski sieht ein Duell auf Augenhöhe. Er glaubt Sechzig könne noch um die vorderen Plätze mitspielen. “Sie können auch mal Ausfälle kompensieren und haben eine spielstarke Mannschaft. Sie haben ihren Spielstil ein bisschen verändert und damit wieder in die Spur gefunden”, so Kauczinski gegenüber der Hessenschau.

Das Löwenstüberl hat noch Plätze frei: TSV 1860 gegen Wiesbaden und gegen KSC live im Löwenstüberl

Photo by Matthias Kern/Getty Images

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Kranzberg
Kranzberg(@kranzberg)
8 Tage her

Wenn der 10. gegen den 8. spielt, ist ein “Duell auf Augenhöhe” nicht so überraschend.  😋 

bluefred
bluefred(@bluefred)
Leser
Reply to  Kranzberg
8 Tage her

Aha – hier spricht der Experte.