Wie bekannt wurde, kann Nico Karger aufgrund anhaltender Adduktorenprobleme weiterhin nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Für das Spiel in Großaspach am kommenden Montag wird es daher für den schmerzlich vermissten Flügelspieler wohl nicht reichen.

Viel schlimmer wiegen dabei die neuesten Transfergerüchte, nach denen unser Links-Außen für die kommende Saison als Neuzugang an der Bremer Brücke beim VfL Osnabrück gehandelt wird.

Derartige Meldungen gehören natürlich zum täglichen Geschäft des Profifußballs und oft ist wenig bis gar nichts dran. In diesem Fall spricht aber Vieles für einen Abgang des 26-jährigen Leistungsträgers. Wie bekannt, fährt die TSV 1860 München KGaA den Etat für die kommende Saison um ca. eine Million nach unten. Der Kader soll verschlankt werden. Der Vertrag von Nico Karger läuft noch bis 2020. Demnach wäre ein Wechsel zu Beginn der neuen Spielzeit mit die letzte Möglichkeit, den Spieler zu bestmöglichen Konditionen (derzeitiger Marktwert= 250.000 €) zu veräußern.

Nico Karger

Sportlich gesehen würde das sicherlich keinen Sinn machen. Nico Karger hat aber einen guten Ruf in der Liga. Seine zuletzt konstanten Leistungen wecken Begehrlichkeiten bei anderen ambitionierten Clubs. Die Frage ist auch, ob Sechzig in der Lage ist, dem Spieler eine vorzeitige Vertragsverlängerung schmackhaft zu machen. Eine Variante wäre es aber natürlich auch, Ruhe zu bewahren und weiterhin auf die Vertragslaufzeit bis 30. Juni 2020 zu beharren.

Es bleibt, wie bei vielen Themen unseres Vereins, auch in dieser Frage spannend.

Die Redaktion des Löwenmagazins wünscht Nico Karger gute Genesung und eine baldige Rückkehr auf den grünen Rasen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
18 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

stauern66

Wie geht es weiter mit Nico Karger? Was für eine blöde Frage.
Wir müssen natürlich zum Spottpreis verkaufen, weil wir keinen Knopf Geld
haben und auch keins wollen.

serkan

Karger ist 26, hat als Erwachsener noch nie für einen anderen Verein als 1860 gespielt. Dass der sich vielleicht auch mal was anderes ansehen will, wenn er ein Angebot aus der 2. Liga hat, verstehe ich gut. Jetzt wäre auch ein passender Zeitpunkt.

peter-loewe

Der Ausverkauf beginnt!
Perlen wie Karger wegzugeben ist sträflich und in ein paar Jahren werden wir sagen: Ja, jetzt spielt er 1. oder 2. Liga – schaut nur, wie gut er sich entwickelt hat! Beispiele aus der Vergangenheit gibt es ja genug…
Wir lernen einfach nicht dazu!

steven60

Ich wuerde auch Karger behalten, er passt zu uns und ist ein durchschnittlicher bis guter Drittligastuermer. Aber so Aussagen, wie Perle oder Juwel wuerde ich gerne relativieren, da gibts sicher auch Alternativen, in seinen Alter oder juenger mit noch mehr Entwicklungspotential. Nico ist derzeit mit 10 anderen gleichauf auf Rang 36 der Drittligascorerliste, das sagt auch was ueber seinen Wert und Leistungsstand aus. (auch wenn da Dinge wie Teamgeist, Defensivaufgaben etc. nicht beruecksichtigt sind)

serkan

Was schlägst du vor?

bluwe

Den Markus Ziereis verkaufen, denke er hat auch eine Vertragslaufzeit bis 2020, oder?
Der bringt zwar nicht soviel, aber damit wird der Kader nicht geschwächt.

buergermeister

Eine Vertragsverlängerung

serkan

Warum sollte Karger das machen? Ich kann einen Spieler in seinem Alter verstehen. Warum sollte er ein Zweitligaangebot ausschlagen? Allzu viele Möglichkeiten werden sich ihm nicht mehr bieten.

Leon

Na ja – Vereine, wie 1860 verkaufen immer ihre Juwelen. Deshalb ist die Nachwuchsarbeit auch so wichtig. In der 3. Liga ist er weniger wert… Wenn er aber zu einem Zweitligisten geht und ggf. später zum Erstligisten und noch weiter, wo er sich enfach besser weiterentwickeln kann, als bei uns in der Dritten – dann profitiert auch 60 davon. Dabei ist es wichtig bei einem möglichen Verkauf gute Konditionen rauszuhandeln und auch dann zu kassieren, wenn der Spieler wo anders hinwechselt oder CL spielt oder was auch immer.

Es ist immer schade Spieler wie Ju Weigl, Bender, Vollmann etc. zu verlieren, aber so ist das nunmal im Fußball. Und zwar nicht nur bei Sechzig.

peter-loewe

Weiß auch, dass überall in den Liga gewechselt wird. Unterschied bei uns: Wir VERkaufen nur! 😉

alexander-schlegel

Das ist doch so nicht wahr. Wir haben z. B. letztes Jahr den Schweinfurtern zwei ihrer besten Spieler weggeholt: Willsch und Paul.
Die Großen der Branche fressen die Kleinen. So einfach ist das. Da profitieren wir auch oft davon.

tami-tes

Aber es ist doch besser zu verkaufen, als ablösefrei gehen zu lassen.

buergermeister

Verlängern wäre am besten

tami-tes

Natürlich. Da muss aber auch der Spieler wollen… Sollte aber ein Zweitligist an ihm interessiert sein, dann wird sein Berater ihm schon vermitteln können, dass es für ihn besser ist. Mit 26 will er ja auch endlich mehr Geld verdienen, als er es bei den Löwen kann… Aber es sind ja im Moment eh nur Spekulationen der Medien.

buergermeister

ja klar ist alles Spekulation…. aber unsere Ausgangslage hat sich für solche Sachen halt nicht verbessert und ich hoffe nicht, dass wir noch mehr Spieler abgeben müssen. Karger hat sehr viel Potential!

tami-tes

Da bin ich bei Dir. Ich würde ihn auch gerne behalten wollen…

buergermeister

Dann sind wir einer Meinung 🙂

Leon

Also darf Kindsvater wieder ran?! Schade für Karger. Ich mag ihn. Ich mag grundsätzlich Spieler, die aus unserer Jugend kommen und mit “Leib und Seele” dabei sind. Aber, was will man machen? Mit 34 Spielern ist der Kader zu groß und dann muss man sich halt trennen… Die Leihgaben (Owusu, Lacazette und Lorenz) werden sicher gehen. Berzel würde ich unbedingt halten wollen. Karger hat für mich weiterhin viel Potenzial… Die Frage ist, was sich so noch in der U21 tut – alsoo den Profis, die da aushelfen: Köppel, Böhnlein, Türk etc. Kann mir vorstellen, dass da ausgedünnt wird.