Mit dem FC Bayern München II hat eine Zweitbesetzung eines Bundesligisten die Dritte Liga verlassen. Nach dem Abstieg des FCB II klopfen allerdings zwei weitere U23-Teams an die Türe. Die Zulassung von Reserve-Mannschaften im Profifußball steht immer wieder in Kritik.

Der 1. FC Schweinfurt kämpft gegen den SV Viktoria Aschaffenburg um einen Platz in den Play-Offs der Regionalliga Bayern. In der Halbzeitpause gönnt sich der DFB-Präsident Dr. Rainer Koch eine Wurstsemmel. Am Ende gewinnt Schweinfurt und hat im Moment eine gute Ausgangsposition für die Aufstiegsspiele der Dritten Liga.

Vier Mannschaften haben die Dritte Liga verlassen. Zumindest sportlich. Nicht bekannt ist, ob auch tatsächlich jeder aktuelle Drittligist die Bedingungen des DFB für die kommende Lizenz erfüllt hat. Zum aktuellen Zeitpunkt sind die SpVgg Unterhaching, der VFB Lübeck, der FC Bayern München II und der SV Meppen abgestiegen. Und wer steigt auf?

Direkt aufsteigen werden die Meister der Regionalliga Südwest und West. Die müssen noch ermittelt werden. Bereits aufgestiegen ist aus der abgebrochenen Regionalliga Nordost der dortige sportliche Aufsteiger. Aus Regionalliga Bayern und Nord muss der Aufsteiger ausgespielt werden.

Regionalliga Nordost

Feiern den Aufstieg in die Dritte Liga: FC Viktoria Berlin (c) imago / Matthias Koch

Klare Sache gibt es bei der Regionalliga Nordost. Der Nordostdeutsche Fußballverband hat die Saison abgebrochen und FC Viktoria Berlin als sportlichen Aufsteiger gemeldet. Die Viktoria steht damit in jedem Fall als Aufsteiger fest.

Regionalliga Südwest

Die Reserve des SC Freiburg in der Regionalliga (c) imago/Beautiful Sports

In der Regionalliga Südwest sieht es für den SC Freiburg II sehr gut aus. Am heutigen Mittwoch trifft die Mannschaft des Südwest-Spitzenreiters auf den SSV Ulm. Anpfiff ist heute um 14.00 Uhr. Man steht in der Tabelle mit 73 Punkten auf Platz 1 vor den Kickers Offenbach (68 Punkte) und SV Elversberg (66 Punkte). Da das heutige Spiel der Freiburger ein Nachholspiel ist, können sie den Abstand auf die Kickers Offenbach auf 8 Punkte erhöhen. Bei noch drei ausstehenden Ligen-Spielen wäre es für die Kickers eine absolute Mammutaufgabe diese 8 Punkte einzuholen.

Regionalliga West

Die Reserve von Borussia Dortmund in der Regionalliga (c) imago/Thomas Bielefeld

In der Regionalliga West pocht Borussia Dortmund II an die Türe der Dritten Liga. Die Borussen liegen einen Punkt vor Rot-Weiss Essen, haben allerdings noch zwei Spiele nachzuholen. Bereits am heutigen Mittwoch könnte eine Entscheidung fallen. Gewinnt Dortmund gegen den SV Rödinghausen und verliert Rot-Weiss Essen heute gegen die Sportfreunde Lotte, wäre die Reserve aus Dortmund in jedem Fall aufgestiegen.

Bayern vs. Regionalliga Nord

Spieler des 1. FC Schweinfurt feiern mit Fans den Sieg gegen Viktoria Aschaffenburg in den Play-Offs (c) imago/HMB-Media

Den vierten und letzten Aufsteiger spielen die Regionalligisten aus Bayern gegen die Regionalligisten aus dem Norden aus. Vor wenigen Tagen wurde der TSV Havelse als Vertreter des Norddeutschen Fußball-Verbandes bestimmt. Havelse trifft nun auf einen bayerischen Klub. Und in Bayern spielt man für die Aufstiegsspiele erst einmal den Teilnehmer aus. In einer Play-Off-Runde. Es spielen Viktoria Aschaffenburg, die SpVgg Oberfranken Bayreuth und der 1. FC Schweinfurt 05. Die ersten Spiele sind dabei bereits absolviert.

Die Spiele der bayerischen Play-Offs

1. FC Schweinfurt 0521SpVgg Bayreuth
Viktoria Aschaffenburg02FC Schweinfurt 05
SpVgg Bayreuth40Viktoria Aschaffenburg
SpVgg BayreuthFC Schweinfurt 05
1. FC Schweinfurt 05Viktoria Aschaffenburg
Viktoria AschaffenburgSpVgg Bayreuth

Die Tabelle

PlatzKlubSpieleDiff.Pkt.
1FC Schweinfurt 05236
2SpVgg Bayreuth233
3Viktoria Aschaffenburg2-60

Auf wen hofft ihr beim Aufstiegsrennen? Wer ist besonders attraktiver Gegner für die Löwen in der Dritten Liga?

Titelbild: Dr. Rainer Koch (c) imago/foto2press

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
6 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

chemieloewe

Starke Zweitvertretungen sollten ab der Regionalliga in einer eigenen Liga o. 2…Ligen unter sich gegeneinander spielen, was sportlich auch sinnvoll wäre. Da können sich die Nachwuchskicker von Bundesligisten o. Vereinen mit starken Nachwuchsteams untereinander auf entsprechend sportlich hohem Niveau messen, was sicher jedem vernünftigen Fußballfan einleuchtet, jedoch dem DFB u. der DFL nicht einleuchten will. Damit würde endlich verhindert werden, dass diese Zweitteams Vereinen, die jahrelang darauf hinarbeiten u. warten, endlich Regionalliga o. 3. Liga zu spielen, die begehrten Startplätze wegnehmen. Wenn die Roten nicht abgestiegen wären, würden mit den Zweiten von Freiburg u. Dortmund schon 3 Zweitteams in der neuen Saison in der 3. Liga spielen, Fortsetzung mit mehr Zweiten in der 3. Liga in der weiteren Zukunft nicht ausgeschlossen, sondern sehr wahrscheinlich. Das ist ein unerträglicher, höchst unzufriedener u. unakzeptabler Zustand u. gehört endlich geändert!!!
Wenn man sich z.B. die RL West ansieht, dann tummeln sich dort sagenhafte 5 Zweite, in der RL Nord sogar 6 Zweite! Das geht irgendwie garnicht!

Warum es den vielen Vereinen, die eine Veränderung zu den Zweitteams wollen, nicht gelingt, mit gemeinsamen Vertretungen von den RL-en, über die 3. Liga, bis zur 2. Liga u. vielleicht auch mit einigen Vereinen der 1. Liga, durch entsprechende Anträge…usw. soviel Druck bei den Landesverbänden, dem DFB u. der DFL aufzubauen, um diesen Zustand zu verändern, ist mir ein Rätsel. Es wäre an der Zeit u. längst überfällig, dies endlich zu tun!

Zweitteams raus aus RL u. 3. Liga!!!

Last edited 1 Jahr her by Chemieloewe
Sechzga

Gabs früher schon mal, dass die Zweitmannschaften gegeneinander wie die Erstmannschaften gespielt haben, meist als “Vorspiel” bis weit hinunter in den Amateurbereich….
Aber das war halt auch nicht das Gelbe vom Ei. Da fehlt einfach der sportliche Anreiz und das sind dann kein guten Bedingungen für Entwicklung von Talenten…Trotzdem bin ich der Meinung, dass die höchste Liga für Zweitvertretungen die Regionalliga sein sollte, weil es in Deutschland einfach viele Traditionsvereine gibt und diese vom DFB die letzten Jahrzehnte halt auch nicht richtig gegen neuartige Konstrukte geschützt wurden.

juergen

Begeistern tut mich irgendwie keiner der Aufsteiger…

Zweitvertretungen ist nichts Halbes und nichts Ganzes und va extrem wettbewerbsverzerrend wegen (eigentlich) zu guter und teurer Spieler…

Berlin ist zwar eine Reise wert, aber Viktoria???

Havelse kenn ich nur von der Aufstiegsrunde 1992…

Bayreuth war mein erstes Auswärtsspiel… das “Endspiel” um Platz eins 1987 (????) 1:3 gegen uns… das erste Mal im eigenen Auto unterwegs 😉

Schweinfurt ist mir das Endspiel 1990 (?) 3:3 im GWS in Erinnerung, bei dem der Hainer sich den Ball an der Mittellinie hat abnehmen lassen…

Last edited 1 Jahr her by jürgen
Suspended Member

This content has been hidden as the member is suspended.

Last edited 1 Jahr her by tami-tes
serkan

Danke für den interessanten Überblick! Nur die Tabelle der Play-Offs in Bayern stimmt nicht. Wenn Bayreuth 4:0 gegen Aschaffenburg gewonnen hat, können sie nicht 2 Punkte haben 😉