Der SV Wehen Wiesbaden ist am morgigen Freitag zu Gast auf Giesings Höhen. Empfangen wird er vom TSV 1860 München. Rüdiger Rehm steht im Spieltags-Interview Rede und Antwort.

Wehen Wiesbaden hat einige „Wehwehchen“ in Sachen Personal. Rüdiger Rehm geht jedoch davon aus, dass kein Spieler mehr fehlt als bereits am Dienstag gefehlt haben. Es könne sogar sein, dass man Mittelfeldspieler Paterson Chato bis Freitag fit bekommt. Der 24-Jährige litt zuletzt an einem Muskelfaserriss. Es werde jedoch eng. Die Löwen „haben wieder in die Spur gefunden“, meint er über den nächsten Gegner. Die vergangenen beiden Löwenspiele müsse er aber erst noch analysieren.

Die Wiesbadener spielen nicht ihr letztes Spiel in diesem Jahr. Denn nach dem Auftritt in Giesing müssen sie am Mittwoch der kommenden Woche noch einmal ran.

Unser Blick auf den kommenden Gegner: Der nächste Gegner im Visier – SV Wehen Wiesbaden

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

SchorschMetzgerBGL
Leser
SchorschMetzgerBGL (@schorschmetzgerbgl)
1 Monat her

Ich mag den Rehm halt einfach ned. Hat vor allem mit seinem Verhalten an der Außenlinie zu tun. Hoffe unsere Jungs hauen die Wehener weg!

Verrückte Tabelle in der 3. Liga: Nur 7 Teams haben ein positives Torverhältnis.
Wir dank der beiden letzten Spiele das Beste!