Wegen Randale beim Spiel von Jena gegen 1860: Schweizer verurteilt

1

Laut der Ostthüringer Zeitung hat das Amtsgericht Jena einen Schweizer Eishockey-Fan zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Es war vor dem Spiel des TSV 1860 München in Jena zu Ausschreitungen gekommen.

Der Angeklagte ist 26 Jahre alt und kommt aus der Schweiz. Dort ist er Mitglied der Fanszene des Eishockey-Klubs Lausanne HC. Wegen einer Fanfreundschaft zum FC Carl Zeiss Jena besuchte er das Spiel gegen den TSV 1860 München. Vor dem Stadion war es dabei zu Randale gekommen. Die Polizei hatte Wasserwerfer eingesetzt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Schweizer vor, drei Gegenstände auf Polizisten geworfen zu haben. Darunter war auch ein neun Kilogramm schweres Kantholz. Der Angeklagte hat die Tat eingeräumt und muss Schmerzensgeld zahlen. Hinzu kommt eine Haftstrafe zwischen anderthalb und zwei Jahren, die allerdings zur Bewährung ausgesetzt wurde.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Blue Power Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Blue Power
Leser

Liebe Redaktion, in diesem Artikel ist Euch ein kleiner Fehler unterlaufen, es muss „Tat“ und nicht „Tag“ heißen wink
Aus Eurem Artikel:
„Der Angeklagte hat die Tag eingeräumt und muss Schmerzensgeld zahlen.“