Wenn die Stadt München das städtische Stadion an der Grünwalder Straße ertüchtigt und die Zuschauerzahlen von 15.000 auf 18.105 erhöht, dann muss, laut dem Bezirksausschuss, die Stadt München für eine sozialpädagogische Betreuung am Grünspitz sorgen.

Ob bei einer Erhöhung der Zuschauerplätze von 15.000 auf etwas über 18.000 deutlich mehr am Grünspitz los sein wird, ist wohl eher fraglich. Der Bezirkausschuss Obergiesing-Fasanengarten hat dennoch einen Antrag im Hinblick auf den Grünspitz gestellt. “Aufgrund der Erhöhung der Zuschauerzahlen des Stadions an der Grünwalderstraße fordert der BA 17 eine von der Stadt finanzierte — zwingend erforderliche — sozialpädagogische Betreuung des Grünspitz”, heißt es aus dem Ausschuss. Die Begründung: “Insbesondere vor und nach den Fußballspielen des TSV 1860 München kommt es immer wieder zu Problemen zwischen Fußballfans und Anwohnerinnen und Anwohnern, deren Bewältigung von den von der Stadt beauftragten Betreibern des Grünspitz nicht zu schaffen sind. Eine professionelle sozialpädagogische Betreuung könnte hier Konfliktlösungen herbeiführen.”

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments